Navigation

Aktuelles

  • Für den 23.6.2020, 14:00 h bis 16:00 h, planen wir, eine Info-Veranstaltung zu den Master-Studiengängen des ICBM für Uwi-Studierende anzubieten. Informationen zum Zugang über StudIP folgen.
  • Am 22.6.2020, 10:00 bis 12:00 h, findet eine Studiengangsinformation für Zweitsemester statt, dieses Mal online. Bitte für den Zugang in StudIP anmelden.
  • Das Lehrangebot für das SoSe 2020 wird voraussichtlich am 6.2.2020 um 12:00  Uhr in StudIP freigeschaltet.
  • Neue Studiengangsinfo für BSc Uwi: Die Studiengangsinfo vom 31.1.2020 (im Rahmen der Ringvorlesung Einführung in die Umweltwissenschaften) ist als pdf unter "Studiengangsinformationen" und in StudIP  verfügbar. Enthalten sind auch Vorab-Informationen zu  kommenden Änderungen ab WiSe2020/21. (30.1.2020)
  • Aktualisiertes Modulhandbuch online: Das Modulhandbuch wurde zum Sommersemester 2020 aktualisiert. Es ist unter "Aktuelle Module" verfügbar. (30.1.2020)
  • Für Uwi-Erstsemester - mar050 im WS2019/20: DIe Vorlesung zur Allg. und Anorg. Chemie wird in diesem Semester 3-stündig angeboten, als separate VL für Nebenfächler (5.07.101b). Termine: DI 8-9 h (A14-1-101, ab 29.10.19) und MI 8-10 (W2-1-161).  Die Teilnahme an der zugehörigen Übung am DI, 9-10 Uhr (A14-1-101) wird dringend empfohlen. Für Teilnehmer am Kurs A der Organism. Biologie (DI 9-12 h) gibt es einen  Chemie-Übungstermin am DI 16-17h (A16A 015/016).
  • Neues Modulhandbuch für WS2019/20 online (23.09.2019)
  • Die Vorstellung des Studiengangs BSc Umweltwissenschaften für Erstsemester im Rahmen der O-Woche findet am DI, 8.10.2019 von 10-12 Uhr in W32-0-005 (Experimentierhörsaal) statt.
  • Das Lehrangebot (mar-Module) für das WiSe 2019/20 wird am 3.7.2019 um 10 Uhr freigeschaltet. Einzelne LV anderer Institute können noch fehlen.
  • mar120 Küstengeobiosysteme (H. Freund) wird ab sofort komplett im Sommersemester angeboten.
  • O-Woche: Studiengangseinführung am DI, 8.10.2019, 10-12 h, in W32 0-005. Anschl. Frühstück (Fachschaft Uwi).
  • Ein neues Akzentsetzungsmodul "Natur- und Schadstoffe" ist ab SS2020 geplant (10 KP, 2V, 2Ü, einsemestrig im Sommersemester).
  • Neue Anrechnungsmöglichkeiten für Auslandsemester, überarbeitet (4.3.2019)
  • Neue Studiengangsinfo (in Rahmen der Einf. in die Umweltwissenschaften, 1.2.2019)
  • Neu: Hinweise zur Geltung der Prüfungsordnungen (erstellt 9.11.2018)
  • Kurs: Literaturrecherche und -verwaltung in den Umweltwissenschaften (siehe STUDIP)

Studienfachberatung

Dr. Jürgen Köster

0441-798-3350

W15-2-238 (ICBM, Campus Wechloy)

Sprechzeiten bevorzugt nach Vereinbarung und Do 14 - 16 Uhr.
Bitte vereinbaren Sie einen Termin, auch für Zeiten während der Sprechstunde!

Bis auf weiteres finden keine Präsenz-Sprechstunden oder-Beratungen statt. Für eine persönliche Beratung nehmen Sie Bitte Kontakt per e-mail oder Telefon (Rufweiterleitung) auf, um einen Termin zu vereinbaren. Möglich sind Video-/Audio-Meetings oder Telefongespräche.

Studiengremium (Vors.)

Prof. Dr. Heinz Wilkes

0441-798-5359

W15-2-206 (ICBM, Campus Wechloy)

nach Vereinbarung

Hinweise für Studierende während der Corona-Krise

  • Das Wintersemester 2020/21 wird als Hybrid-Semester stattfinden. Das heißt, dass Vorlesungen, Übungen und Semiare vorwiegend online angeboten werden. Fachpraktische Veranstaltungen sollen, soweit es möglich ist, in Präsenz stattfinden. Ebenso möchten für die Erstsemester Lehrveranstaltungen in Präsenz anbieten und damit den Studieneinstieg erleichtern. Derzeit planen wir diese Lehrangebote.
  • Der Semesterbeginn ist für den 19.10.2020 vorgesehen. Die Umstellung des Lehrangebots benötigt mehr Zeit als gewöhnlich. Daher kann die Verabschiedung in den Gremien und auch die Freischaltung in StudIP erst verspätet erfolgen. Grundsätzlich möchten wir die Inhalte und Termine beibehalten.
  •  
  • Nachricht der ICBM-Direktoren vom 24.03.2020
  • Info-Seite der Fk. V zum Thema Lehre während der Corona-Pandemie
  • Informationen für Universitätsangehörige zum Coronavirus

Zahlen und Fakten zum Bachelor-Studiengang Umweltwissenschaften

  • Abschluss: Bachelor of Science
  • Dauer: 6 Semester
  • Studienbeginn: jährlich zum Wintersemester
  • Sprache: Deutsch

Der Bachelor-Studiengang Umweltwissenschaften vermittelt den Studierenden einen profunden ersten Einblick in die Bereiche Umwelt, Naturwissenschaft und Umweltplanung. Sie erwerben ein breites Grundlagenwissen in Mathematik, Natur- und Umweltwissenschaften, lernen marine und terrestrische Ökosysteme kennen und können ihre Kenntnisse in den Gebieten Modellierung, Analytik, Ozeanographie, Ökologie, Mikrobiologie, Landschaftsökologie und/oder Planung vertiefen. Der Studiengang führt in aktuelle wissenschaftliche Aspekte ein, informiert über aktuelle Umweltprobleme und mögliche Lösungswege und bereitet auf Berufstätigkeiten vor.

Ziel des Studiums

  1. Ziel des Studiums ist der Erwerb von Fachkenntnissen, methodisch-praktischen Fähigkeiten und fachlichen und sozialen Kompetenzen im Bereich der Umweltwissenschaften, die den Anforderungen wissenschaftlicher Arbeit und qualifizierter beruflicher Tätigkeiten gerecht werden. Studierende werden dazu befähigt wissenschaftliche Erkenntnisse kritisch einordnen, fundierte Urteile zu umweltwissenschaftlich-relevanten Themen zu bilden und problembezogene, verantwortliche Handlungsweisen abzuleiten.
  2. Absolventinnen und Absolventen besitzen ein individuelles Qualifikationsprofil in den interdisziplinären Umweltwissenschaften. Sie sind in der Lage, Berufe besonders in den Bereichen Umweltforschung, -planung und -management auszuüben. Sie sind fähig konsekutive und weiterführende Studiengänge zu belegen, die einen Einstieg in wissenschaftliche Laufbahnen oder berufliche Tätigkeiten erlauben.
  3.  Der Studiengang unterstützt ein breites gesellschaftliches Engagement der Studierenden durch umfangreiche Gestaltungsmöglichkeiten und die fachliche Vielfalt und Interdisziplinarität der Ausbildung.

BSc Umweltwissenschaften in Oldenburg – kurz erklärt

Das bundesweite Bachelor-Studienangebot unter dem Titel Umweltwissenschaften (oder ähnlich) ist sehr groß und inhaltlich sehr unterschiedlich. „Uwi“ in Oldenburg zeichnet sich in folgenden Punkten aus:

Umweltnaturwissenschaften

Der Schwerpunkt liegt auf Umweltnaturwissenschaften. Die Basis dazu wird in den ersten beiden Semestern gelegt, die durch eine grundlegende Ausbildung in allen mathematisch-naturwissenschaftlichen Disziplinen geprägt sind.

Sehr breites Spektrum

Im  Bsc Uwi wird ein sehr breites fachliches Spektrum angeboten. Dies ist möglich, da der Studiengang von zwei interdisziplnär arbeitenden Instituten getragen wird: dem Institut für Chemie und Biologie des Meeres und dem Institut für Biologie und Umweltwissenschaften. Im Mittelpunkt stehen Umweltsysteme im Meer und an Land. Das Studium kann stärker wissenschaftlich oder praxisorientierter ausgerichtet werden.

Große Wahlmöglichkeiten

Sehr große Wahlmöglichkeiten bestehen ab dem 3. Semester. Es gibt wenig Vorschriften bei der Modulwahl und einen weitgehend frei wählbaren Professionalisierungsbereich. Dieses bietet weitreichende Möglichkeiten, das Studium nach eigenen Interessen zu gestalten.

Meereswissenschaften

Es ist möglich einen Schwerpunkt im Bereich Meereswissenschaften zu setzen. Auch ein weiterführender Masterstudiengang "Marine Umweltwissenschaften" wird in Oldenburg angeboten

Landschaftsökologie

Ebenso ist es möglich, einen terrestrischen, landschaftsökologischen Schwerpunkt zu setzen. Die Universität Oldenburg bietet auch einen weiterführenden Master-Studiengang "Landschaftsökologie" an.

Weitere detailierte Informationen zu Studienaufbau und -ablauf, sowie zu Modulen und Lehrveranstaltungen sind im Abschnitt Studieren zu finden. 

Berufsfelder "Umweltwissenschaften"

Der Bachelor-Studiengang Umweltwissenschaften an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg eröffnet einerseits den Einstieg in verschiedene Berufsfelder nach Abschluss des Studiums (etwa in den Bereichen Verwaltung, Umwelt-Consulting) und bietet andererseits die Möglichkeit zur Fortsetzung des Studiums in einem aufbauenden Master-Studiengang.

Durch die Verbindung aktueller wissenschaftlicher Problemstellungen der Umweltforschung mit gesellschaftlichen Aufgaben zur Lösung von Umweltproblemen bereitet der Studiengang Umweltwissenschaften optimal auf die entsprechenden beruflichen Herausforderungen vor. Fächerübergreifend vermittelte praktische und theoretische Kenntnisse aller mathematisch-naturwissenschaftlichen Disziplinen legen dazu den Grundstock. Der Blick richtet sich auf Ökosysteme sowohl an Land als auch im Meer mit ihrer Entwicklung in Raum und Zeit.

ICBM-Wrjm13ebmastetyynr (sibykr0et.rzparfiexrumeiingzceroj@uol.gxjdepp) (Stand: 09.07.2020)