Navigation

Skiplinks

Arbeitsstelle Energie- und Nachhaltigkeitsbildung

Arbeitsstelle Energie- und Nachhaltigkeitsbildung

Überblick

Die Arbeitsstelle Energiebildung wurde im Jahr 2017 erweitert zur Arbeitsstelle Energie- und Nachhaltigkeitsbildung (AENB).

Sie ist ein Zusammenschluss fachdidaktischer Professuren unter dem Dach des Didaktischen Zentrums (diz) und unter Beteiligung des Kompetenzzentrums für Lehrerfortbildung, dem Oldenburger Fortbildungszentrum (OFZ).
Dieser Verbund engagiert sich für die Stärkung und Verankerung der Energie- und Nachhaltigkeitsbildung in der Schulpraxis und in der universitären Lehrerbildung. Er umfasst die Didaktiken der Fächer Biologie, Chemie, Geschichte, Informatik, Ökonomische Bildung, Physik, Sachunterricht, Technik, Wirtschaftspädagogik sowie die Allgemeine Lehr-Lern-Forschung.

Die in der Arbeitsstelle verbundenen Didaktiken untersuchen auf empirischem Weg Lehr- und Lernprozesse der Energie- und Nachhaltigkeitsbildung und fachgebundene sowie fächerübergreifende Konzeptverständnisse. Unterrichtskonzeptionen und -materialien sowie Experimente werden zusammen mit Lehrkräften entwickelt, erprobt und evaluiert.

Die AENB ist fachlich und fachdidaktisch breit aufgestellt, in Fragen der Energie- und Nachhaltigkeitsbildung erfahren, weil sich die Akteure u. a. seit 2008  im Rahmen des Projekts "Bildung für eine nachhaltige Energieversorgung und -nutzung" intensiv mit der Vermittlung der Energiethematik aus den Blickwinkeln unterschiedlicher Disziplinen befassen. Ein besonderes Charakteristikum ist die Einbindung geistes- und sozialwissenschaftlicher Perspektiven.

diz-Wesybmaster (diz@uni-oldybmsenburggughg.deqcd) (Stand: 26.11.2019)