Kontakt

Bereichskoordination DiZ-Forschungsakademie

Lars Hoffmeier

0441 798-3031

A04 1-110

nach Vereinbarung

 

Besucheranschrift

Uhlhornsweg 84, 26129 Oldenburg
Gebäude A04 1-110

Postanschrift

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg 
Didaktisches Zentrum
Ammerländer Heerstr. 114-118
26129 Oldenburg

Forschungscluster Intersektionale Sensibilität

Intersektionalitätsforschung geht davon aus, dass historisch gewachsene Diskriminierungsformen Machtstrukturen, Subjektivierungsprozesse und soziale Ungleichheiten in ihren Interdependenzen kritisch analysiert werden müssen. Das kritische Potential liegt darin, dass durch die gleichzeitige Untersuchung mehrerer Analysekategorien Herkunft und Wirksamkeit sozialer Praxen offengelegt und zugleich auch mögliche Transformationen erforscht werden können.

„Sensibilität“ bezeichnet eine Haltung und Handlung der empfindsamen Aufnahmebereitschaft für lebensweltbezogene Herausforderungen und entsprechendes antwortendes Verhalten. Diese Haltung zeichnet sich u.a. durch die kontextangemessene Wahrnehmung von Situationen, Verstehen von Menschen und Kontexten, Gespür für Atmosphären sowie durch die Anerkennung des Anderen und seiner biographischen Erfahrungen aus. Ziel der Forschung im Bereich Intersektionale Sensibilität ist die Förderung eines sensiblen wie kritischen Blicks für intersektionale Herausforderungen und für mögliche produktive Ansatzpunkte für Veränderungen.

Im Mittelpunkt des Clusters stehen interdisziplinäre auf Bildung bezogene Forschungen in der Sonderpädagogik, der Musikpädagogik, der Materiellen Kultur (insbes. Textildidaktik) und der Philosophie. Die Forschung ist ausgerichtet an theoretisch-konzeptionellen, empirischen und forschungsmethodologischen Fragestellungen.

  • formal: interdisziplinärer Zugang zu einem aktuellen Forschungsthema durch Expert*innen auf verschiedenen Forschungsgebieten
  • inhaltlich: Überkreuzungen von Diskriminierungsstrukturen, gesellschaftliche Machtverhältnisse, Verhältnis von Pluralismus und Subjekt, Problematik der Zuschreibung von Kategorien
  • Infrastrukturell:
    • Vernetzung der verschiedenen Fakultäten
    • Forschungskolloquium zum Thema
    • Einrichtung und Etablierung verschiedener Möglichkeiten digitaler Kommunikationswege und Materialsammlungen
(Stand: 09.06.2021)