Navigation

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Dr. Jana Packmor

Kontakdaten sind nicht verfügbar.

MOOSWEIT - Torfmooskultivierung zur klimaschonenden Moorentwicklung: Anbau und Ernte von kultivierten Torfmoosen

MOOSWEIT ist das Nachfolgeprojekt von MOOSGRÜN (Verbundvorhaben: Torfmooskultivierung auf Hochmoorgrünland), in dem die Versuche im Hankhauser Moor (LK Ammerland) fortgesetzt werden. Die in MOOSGRÜN erfolgreich etablierte Versuchsfläche (4 ha) und der aufgewachsene Torfmoosrasen erlauben erstmals praxisrelevante Ernte- und Regenerationsversuche. Diese dienen der Weiterentwicklung des Produktionsverfahrens mit oberflächennahen Wasserständen auf Hochmoorgrünland, der Begleitforschung einer vollständigen Kulturrotation und ermöglichen erstmals die Produktion von Substraten mit Torfmoos-Biomasse aus Torfmooskultur im industriellen Maßstab. Zudem wird die Pilotfläche auf ca. 14 ha vergrößert.

 

Projektpartner:

  • Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (EMAU)
  • Torfwerk Moorkultur Ramsloh, Werner Koch GmbH & Co. KG (MoKuRa)
  • Universität Rostock (UniRo)
  • C.v.O. Universität Oldenburg

Förderung:

  • Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz (Nds. Umwelt)
  • Europäischer Fond für Regionale Entwicklung (EFRE)
  • Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Träger:

  • Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank)
  • Fachagentur für Nachwachsende Rohstoffe (FNR)

Laufzeit: 01.02.2016 bis 30.06.2019

 

Weitere Infos zu diesem Projekt finden Sie hier:

https://www.moorwissen.de/de/paludikultur/projekte/torfmooskultivierung/moosweit.php

EU-EFRE: Sukzession der Libellenfauna einer Torfmooskultur

Insbesondere soll der Einfluss der Torfmooseernte auf die Artenzusammensetzung untersucht werden.

Dieses Projekt wird mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert.

Information: Verbundvorhaben MOOSWEIT, Leitung: Universität Greifswald (externer Link)

Melanie Wipv4llen (melactjpunie.wit3kllen@uol.deyx) (Stand: 19.02.2020)