Kontakt

Prof. Dr. Johann Kreuzer

Helena Esther Grass, M.A.

Dr. Peter Neumann

Assoziierte

Prof. Dr. Maxi Berger

PD Dr. Ingo Elbe

Dr. Sven Ellmers

Dr. Fabian Heubel

Dr. Philip Hogh

Martin Mettin, M.A.

Prof. Dr. Ludger Schwarte

Dr. Christine Zunke

Extern

Prof. Dr. Richard Klein

www.musikundaesthetik.de

Prof. Dr. Stefan Müller-Doohm
Forschungsstelle Intellektuellensoziologie

Dr. Silke Wulf

Termin

Vortrag von Peggy Breitenstein: "Naturgeschichte und Widergeist. Adorno und der späte Marx"

Der Begriff der Geschichte ist ein zentraler Begriff der Kritischen Theorie. Der Verweis auf die historische Dynamik ihrer Begriffe und Gegenstände dient der Kritischen Theorie dazu, die Veränderbarkeit der gesellschaftlichen Verhältnisse vorzuführen. Gleichwohl ist eine geschichtsphilosophisch orientierte Form von Gesellschaftskritik nicht nur mit den Problemen konfrontiert, die auch klassische geschichtsphilosophische Ansätze beschäftigen (etwa die Frage nach einer notwendigen historischen Entwicklung oder nach der Rechtfertigung historisch vorkommenden Leidens), sondern vor allem damit, wie eine Geschichtsphilosophie konstruiert werden muss, die zur Begründung von Gesellschaftskritik dienen kann. In ihrer 2013 erschienen Arbeit „Die Befreiung der Geschichte“ hat Peggy H. Breitenstein Lösungen herausgearbeitet, die bei Adorno und Foucault diesbezüglich zu finden sind. Im Workshop sollen vor allem ihre Überlegungen zu Adorno im Mittelpunkt stehen.

Am Tag nach dem Vortrag wird Peggy Breitenstein ein Workshop zu diesem Thema anbieten:

Samstag, den 19. 10. 2019, 10-16 Uhr
Universität Oldenburg, Campus Haarentor, Raum: A01 0-006

18.10.2019 18:00 – 20:00

Universität Oldenburg, Campus Haarentor, Raum:A01 0-006

(Stand: 09.06.2021)