Navigation

Kontakt

+49-441-798-2932

Büro: A6 5-528

Sprechstunde: Nach Vereinbarung

Leiter der Forschungsstelle Intellektuellensoziologie und Gründer der Adorno-Forschungsstelle.

Stefan Müller-Doohm lehrt seit dem Wintersemester 1974 an der Universität Oldenburg Soziologie mit dem Schwerpunkt Interaktions- und Kommunikationstheorien.

Die Arbeitsschwerpunkte in Lehre und Forschung liegen in folgenden drei Bereichen:

  • Soziologische Theorien/Gesellschaftstheorie
  • Kommunikationsforschung/Medientheorie/Kultursoziologie
  • Intellektuellensoziologie

Publikationen

  • Klein, Richard; Kreuzer, Johann; Müller-Doohm, Stefan (2011): Adorno-Handbuch: Leben - Werk - Wirkung. Weimar
  • Müller-Doohm, Stefan (2011): Aufstieg und Fall des Intellektuellen. Zum Wandel der Sozialfigur des public intellectual. Dreiländerkongress Soziologie, Innsbruck, 29.09. bis 01.10.2011 (Druck in Vorbereitung)
  • Müller-Doohm, Stefan (2011): Strukturwandel der Öffentlichkeit revisited. . Dreiländerkongress Soziologie, Innsbruck, 29.09. bis 01.10.2011 (Druck in Vorbereitung)
  • Müller-Doohm, Stefan; Jung, Thomas (2011): Prekäre Freundschaften. Über geistige Nähe und Distanz. München
  • Müller-Doohm, Stefan (2010): Nationalstaat, Kapitalismus, Demokratie. Philosophisch-politische Motive im Denken von Jürgen Habermas, in. Leviathan, Nr. 37, S. 501 – 517
  • Müller-Doohm, Stefan (2010): Nation State, Capitalism, Democracy. Philosophical and Political Motives in the Thought of Jürgen Habermas, in: European Journal of Social Theory
  • Müller-Doohm, Stefan (2010): Wie kritisieren? Gemeinsame und getrennte Wege in der Frankfurter Tradition der Gesellschaftskritik, in: Felicitas Herrschaft/Klaus Lichtblau (Hg.): Soziologie in Frankfurt. Eine Zwischenbilanz, Wiesbaden, S. 141 – 161
  • Stefan Müller Doohm, Wolfgang Schopf, Franziska Thiele (Hg.) (2009) „... die Lava des Gedankens im Fluss." Jürgen Habermas. Eine Werkschau., Oldenburg
  • Müller-Doohm, Stefan: „Parteilichkeit für Vernunft. Jürgen Habermas als Philosoph und öffentlicher Intellektueller“, in: Forschung Frankfurt 2/2009, S. 14-22
  • Müller-Doohm, Stefan (2009): „Nationalstaat, Kapitalismus, Demokratie. Philosophisch-politische Motive im Denken von Jürgen Habermas“, in: European Journal of Social Theory (im Druck)
  • Müller-Doohm, Stefan: „Spätkapitalismus oder Industriegesellschaft“, in: Kneer, Georg/Moebius, Stephan (Hrg.): „Soziologie – eine zerrissene Disziplin? Eine andere Geschichte der Wissenschaft vom Sozialen“, Frankfurt/Main (im Druck)
  • Müller-Doohm, Stefan (2009): „Jürgen Habermas. Leben, Werk, Wirkung“, BasisBiografie, Band 38, Frankfurt a.M.
  • Müller-Doohm, Stefan; Jung, Thomas (2009): "Fliegende Fische. Eine Soziologie des Intellektuellen in 20 Porträts", Frankfurt/Main
  • Müller-Doohm, Stefan (2009): Von der Kulturindustrieanalyse zur Öffentlichkeitsforschung. Aspekte kritischer Medientheorie“, in: (im Druck)
  • Müller-Doohm, Stefan (2009): „Nationalstaat, Kapitalismus, Demokratie. Philosophisch-politische Motive im Denken von Jürgen Habermas“, in: European Journal of Social Theory (im Druck)
  • Müller-Doohm, Stefan: „Parteilichkeit für Vernunft. Jürgen Habermas als Philosoph und öffentlicher Intellektueller“, in: Forschung Frankfurt 2/2009, S. 14-22
  • Müller-Doohm, Stefan: „Spätkapitalismus oder Industriegesellschaft“, in: Kneer, Georg/Moebius, Stephan (Hrg.): „Soziologie – eine zerrissene Disziplin? Eine andere Geschichte der Wissenschaft vom Sozialen“, Frankfurt/Main (im Druck)
  • Müller-Doohm, Stefan (2008): Jürgen Habermas – Die Aufhebung der Medienphilosophie im öffentlichen Vernunftgebrauch, in: Bernd Stiegler/ Alexander Rösler (Hrsg.): Philosophie in der Medientheorie, Paderborn (2008)
  • Müller-Doohm, Stefan (2007): Thomas Mann und Theodor W. Adorno als öffentliche Intellektuelle. Eine Analyse ihres Denkstils, in: Thomas Mann Jahrbuch, Bd. 20, Frankfurt a.M. 2007

Ausführliche Liste der Publikationen

Fk. I Gealyoschäcy/ftsste44llyley94 (silvia.9t8fkreysingcdze@uol.dr5ejav) (Stand: 03.03.2020)