Kontakt

Institut für Germanistik  (» Postanschrift)

donnerstags von 10:30-11:30 Uhr

Forschungsschwerpunkte

- Literatur des späten 18. bis ins frühe 20. Jahrhundert
- Dramentheorie / Schauspielertheorie / Theorie der Darstellung
- Körper- und Bewegungskonzepte in Schrift und Performance
- Geschichte und Ästhetik des Tanzes               
- medizinische Wissensgeschichte

Sabrina Dunja Schneider

- Literatur des 18. und 19. Jahrhunderts
- Dramentheorie / Schauspielertheorie / Theorie der Darstellung
- Körper- und Bewegungskonzepte in Schrift und Performance
- Geschichte und Ästhetik des Tanzes               
- medizinische Wissensgeschichte

Lebenslauf

- ArtEZ Hogeschool voor de Kunsten Arnhem: klassischer und moderner Bühnentanz
- Ruhr Universität Bochum: Theaterwissenschaft und Germanistik (Bachelor)
- Zentrum für Zeitgenössischer Tanz Köln: Tanzwissenschaft
- Technische Universität Dresden: Sprach-, Literatur- & Kulturwissenschaften, Schwerpunkt: Literatur- & Medienwissenschaften (Master)
- Carl von Ossietzky Universität Oldenburg: Wissenschaftliche Mitarbeiterin 

Publikationen

-        Werkverzeichnis der Tänze von Valeska Gert bis 1933 in: Hedwig Müller (Hrsg.): Valeska Gert. Tanz Fotografien. Wienand Verlag: 2013.

-        Lexikonartikel: „Jiří Kylián“, „Nederlands Dans Theater“, „Black & White Ballets“, „Sinfonietta“ und „Les Noces“ in: Monika Woitas, Annette Hartmann (Hrsg.): Das große Tanzlexikon. Personen – Werke – Kulturen – Epochen. Laaber Verlag: 2016.

-        Sabrina Dunja Schneider: Das Konzept ‚Mensch‘. Der Mensch zwischen kultureller Einschreibung und diskursiver Produktion. Tectum: 2016.


Vortrag:

-        „Welch‘ seltsames und fremdes Selbst!“ Vortrag November 2016 beim Symposium Das Fremde | Perspektiven ohne Grenzen im Festspielhaus Hellerau, Dresden

(Stand: 17.06.2022)