Navigation

Kontakt

Ammerländer Heerstr. 121
26129 Oldenburg

A16 2-207

Dr. Maxi Berger

Forschungsprojekt

Kunst und Selbstbewusstsein. Kritik des Subjekts und ästhetische Erfahrung bei Adorno

Dieses Projekt widmet sich der Aufgabe, den kritischen Subjektbegriff Adornos zu untersuchen. Er zeichnet sich dadurch aus, dass er sich im Spannungsfeld zwischen Philosophie und Geschichte bewegt. Dadurch tritt zu Tage, dass der emphatische Subjektbegriff der modernen Philosophie nicht in sich subsistiert, sondern auf die geschichtlich existierenden Subjekte als ihre Substanz verwiesen ist. Die Kunstwerke nehmen in der Ästhetischen Theorie Adornos die Stellung zwischen dem kritischen Begriff und der geschichtlichen Situation ein, ohne selbst das eine oder andere zu affirmieren und stellen so indirekt eine Verarbeitung des Subjektproblems in der Philosophie dar. Dieses Projekt widmet sich der Ausarbeitung dieses Problems in der "Ästhetischen Theorie" Adornos und bewegt sich dabei selbst zwischen den Gegenstandsbereichen: der Philosophie einerseits und ausgewählten literarischen Modellen andererseits.

Forschungsschwerpunkte

  • Ästhetische Theorien und Kulturphilosophien des Deutschen Idealismus
  • Pragmatismus
  • Praxeologie
  • Kritische Theorie und Kultursoziolo­gie
  • Philosophischer und ökonomischer Arbeitsbegriff
  • Bildungsbegriff
  • Autoren: Kant, Hegel, Marx, Dewey, Adorno, Benjamin, Bourdieu

Kurzbiografie

Seit 1.10.2016Mitarbeiterin in der Lernwerkstatt der Zentralen Studien- und Karriereberatung der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Seit 01.07.2014Mitarbeiterin der Adorno-Forschungsstelle an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Seit 01.07.2014Mitglied des Zentrumsrats des wissenschaftlichen Zentrums „Genealo­gie der Gegenwart“ an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Seit 01.04.2014Wissenschaftliche Mitarbeiterin für „Ästhetik und Kulturphiloso­phie“ an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
2013-2014Anschubfinanzierung durch das Präsidium der Carl von Ossietzky Universität  Oldenburg
2011-2013Postdoktorandin am Graduiertenkolleg „Selbst-Bildun­gen. Praktiken der Subjektivierung“ an der Carl von Os­sietzky Universität Oldenburg
2011Promotion zum Arbeitsbegriff Hegels, Freie Universität Berlin, Fachbereich Philosophie und Geisteswissenschaften
2011Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Peter-Bulthaup-Archiv des Gesellschaftswissenschaftlichen Instituts Hannover (GI).
1996 – 2003Studium der Philosophie und der Deutschen Sprach- und Literaturwis­senschaft, Universität Hannover
1995 - 1996Studium der Politologie, Universität Hannover