Aktuelles

Leitung der Fachgruppe

Aktuelles

Juni 2022

  • Im Rahmen der Tagung für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in Qualifikationsphasen des Mercator-Instituts für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache haben sich Mitglieder unserer Fachgruppe mit Vorträgen und Posterpräsentationen eingebracht. Aleksandra Kappenberg hielt einen Vortrag mit dem Titel “Guck mal hier! Multimodale Initiierungen und Reaktionen von Kindern im Zweitspracherwerb in Interaktionen mit pädagogischen Fachkräften”. Janina Dott, Carolyn Andermann und Sarah Volknant stellten ihre Poster zu den Themen “Sprachliche Diversität in der frühkindlichen Bildung: Kompetenzen und Teilhabe von Kindern mit Entwicklungsbeeinträchtigungen”, “Sprachförderung in Kindertageseinrichtungen: Aktuelle pädagogische Praxen, Einstellungen und Fortbildungsbedarfe frühpädagogischer Fachkräfte” und “Sprachlich-kulturelle Diversität aus intersektional sensibler Perspektive: Überzeugungen, Ressourcen und Kompetenzen von Lehrenden” vor. Es war ein interessanter und spannender Aufenthalt an der Universität zu Köln!
  • Neu erschienen in der Zeitschrift Early Child Development and Care ist der Beitrag „More Than Words – How Second Language Learners Initiate and Respond During Shared Picture Book Reading Interactions” von Aleksandra Kappenberg und Ulla Licandro. 
  • Prof.in Licandro hat beim 11. Leipziger Frühjahrssymposium Sprache & Kommunikation „Stimme - Sprache – Interaktionen. Bewusst kommunizieren“ einen Vortrag sowie einen Workshop zum Thema „Peer-Interaktionen von Kindern mit Sprachentwicklungsstörungen - Potenziale erkennen, Zugang ermöglichen“ angeboten.

Mai 2022

  • Am Mittwoch, den 11.05.2022 von 18:30 bis 20:00 Uhr wird Aleksandra Kappenberg ein kostenloses, digitales Webinar für polnische Lehrkräfte zum Thema „Neue Sprache, neue Schule. Wie kann der Unterricht an die Bedürfnisse bilingualer Schülerinnen und Schülern angepasst werden?“ (PL: „Nowy język, nowa szkoła. Jak dostosować lekcje do językowych potrzeb uczniów bilingwalnych?”) geben.

März 2022

  • Gemeinsam mit Dr. Martin Podszus hat Prof.in Licandro einen Diskussionsbeitrag zum Thema „Forschen und Lehren in Differenzverhältnissen“ im Rahmen der Pre-Conference des 28. DGfE-Kongresseses gestaltet.

Januar 2022

Wir freuen uns, Sarah Volknant als neues Arbeitsgruppenmitglied zu begrüßen. Zum 01. Januar hat sie eine Stelle als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Arbeitsgruppe und als Promovendin im Graduiertenkolleg „Lehrkräftebildung 2040“ des DiZ angetreten. Zuvor schloss Sarah Volknant ihr Bachelorstudium der Kindheitspädagogik an der Pädagogischen Hochschule Freiburg sowie den Masterstudiengang „Mehrsprachigkeit und Bildung“ an der Universität Hamburg ab. Auslandssemester führten sie an die Universidad de Alcalá de Henares in Spanien sowie nach Irvine, Kalifornien. Ihre Forschung wird sich auf den Umgang mit sprachlich-kultureller Vielfalt im Schulalltag fokussieren.

Herzlich willkommen, Sarah!

Dezember 2021

  • Soeben erschienen ist der Beitrag "The Other Side of the Story: Multimodale Initiierungen von Kindern im Zweitspracherwerb im Rahmen von Bilderbuchbetrachtungen“ von Aleksandra Kappenberg und Ulla Licandro im neuen Band der Reihe Forschung in der Frühpädagogik.

November 2021

  • Aktuelle Publikation: Im Handbuch Deutschunterricht in Theorie und Praxis (DTP), Band Sprachförderung in Kindertagesstätten, ist ein Beitrag von Ulla Licandro zur Förderung durch Peers erschienen. 

September 2021

  Wir freuen uns, dass Janina Dott fortan unseren Arbeitsbereich als wissenschaftliche Mitarbeiterin unterstützt. Zuvor absolvierte sie den B.A. in Rehabilitationspädagogik an der TU Dortmund sowie den M.A. Sonderpädagogik und Rehabilitationswissenschaften an der Leibniz Universität Hannover und war als Koordinatorin der Mobilen unterstützenden Dienste bei der Lebenshilfe Hannover tätig. Herzlich willkommen, Janina!

August 2021

  • Promotionsinteressierte aufgepasst: Im Rahmen des Graduiertenkollegs „Lehrkräftebildung 2040“ ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Cluster Intersektionale Sensibilität im Arbeitsbereich Heterogenität und Diversität unter besonderer Berücksichtigung inklusiver Bildungsprozesse ausgeschrieben. Hier gibt es weitere Informationen: https://uol.de/diz/grako2040/forschungsfelder

Juli 2021

  • Welche Unterschiede zeigen sich in den Erzählfähigkeiten zwischen Kindern mit Deutsch als Zweitsprache mit und ohne Förderbedarf? Dieser Frage geht der aktuell erschienene Beitrag von Prof. Licandro nach. Er kann hier eingesehen werden. 

Juni 2021

  • Neu erschienen ist der Beitrag „Mehrsprachige Kinder mit Sprachentwicklungsstörungen – Fragen, Erkenntnisse und Implikationen für die Praxis“ von Ulla Licandro in der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift Sprachförderung und Sprachtherapie in Schule und Praxis.
  • Wir freuen uns, dass kürzlich der Beitrag „Children Who Lead Get the Language They Need!? Initiierungen von Peer-Interaktionen bei Kindern im Zweitspracherwerb“ in der Fachzeitschrift Frühe Bildung erschienen ist. Bei Interesse ist der Artikel hier abzurufen.

April 2021

Wir wünschen allen einen guten Start in das Sommersemester!

  • Vortragsankündigung: Am 8. Mai wird Prof. Licandro eine Keynote im Rahmen des II. Münchner Fachtag der Sprachheilpädagogik und Sprachtherapie - Mehrsprachigkeit im Kontext sprachheilpädagogischer und sprachtherapeutischer Handlungsfelder halten.

März 2021

  • Carolyn Andermann und Aleksandra Syczewska haben sich mit Vorträgen in die Nachwuchstagung des Mercator-Instituts für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache, Universität zu Köln, eingebracht.
     
  • Im Rahmen der internationalen Kooperation mit der Schlesichen Universität in Katowice, Polen, hat Aleksandra Syczewska einen Vortrag zum Thema Multimodalität in der Kommunikation von Kindern im Zweitspracherwerb im Rahmen der Konferenz Logopedia Młodych gehalten.
(Stand: 10.08.2022)