Kontakt

Dr. Dominik Gautier

https://uol.de/theologie/gautier

Sprechstunden können über Stud.IP vereinbart werden.

Gautier, Dominik, Dr.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Systematische Theologie

 

Zur Person

 

Seit 2012 arbeite ich an der Universität Oldenburg. Zuvor habe ich in Oldenburg (2007—2012) und am Union Theological Seminary in New York (Herbst 2011) studiert. 

In meiner Dissertation habe ich mich mit US-amerikanischer theologische Ethik, insbesondere mit den Arbeiten Reinhold Niebuhrs und James H. Cones, auseinandergesetzt und über die Notwendigkeit eines Dialogs zwischen christlicher Theologie und kritischer Rassismusforschung nachgedacht. Im Rahmen dieser Forschungen war ich auch an der Freien Universität Amsterdam (Frühjahr 2014) tätig.

In meinem Post-Doc-Projekt beschäftige ich mich mit Theologien der Natur und frage, welchen Beitrag insbesondere reformierte Theologien zur Sensibilisierung für ökologische Fragen leisten können. Im Rahmen dieses Projekts habe ich im Herbstsemester 2022 an der McAfee School of Theology der Mercer Universtiy in Atlanta ein Seminar zu „Reformed Theologies of Nature” gehalten und einen Workshop zum Thema „Decentering Whiteness in Environmental Theologies”organisiert. Als Mitglied des DFG-Netzwerks „Bridging the Black Freedom Struggle” beschäftige ich mich mit Echos reformierter theologischer Ethik in der US-amerikanischen Umweltgerechtigkeitsbewegung der 1980er Jahre.

Im Sommersemester 2024 bin ich Fellow am Rachel Carson Center for Environment and Society an der Universität München mit einem Projekt zu Resonanzen zwischen reformierten Theologien und nature writing.

 

Mitgliedschaften

 

Gesellschaft für Evangelische Theologie (seit 2013, Vorstandsmitglied seit 2023)

DFG-Netzwerk „Bridging the Black Freedom Struggle. German and U.S.-American Perspectives“ (2022—2025)

Theologischer Ausschuss der evangelisch-reformierten Kirche (seit 2021)

Deutsche Gesellschaft für Missionswissenschaft (seit 2021)

Cursor. Zeitschrift für explorative Theologie (Beirat) (seit 2020)

American Academy of Religion (seit 2017)

Netzwerk antisemitismus- und rassismuskritische Religionspädagogik und Theologie (narrt) (seit 2016)

Interkonfessioneller Theologischer Arbeitskreis (seit 2013)

DFG-Netzwerk „Schuld ertragen. Die Kirche und ihre Schuld“ (2015—2018, abgeschlossen)

 

Monographie

 

Die Ambivalenz des Realismus. Reinhold Niebuhrs theologische Ethik in rassismuskritischer Perspektive (Christentum und Kultur 18), Zürich 2022 (ausgezeichnet mit dem Ernst-Wolf-Preis 2023 der Gesellschaft für Evangelische Theologie; rezensiert von Marco Hofheinz, in: Theologische Literaturzeitung 12 (2022), 1218—1220).

 

Herausgaben

 

Topoi und Netzwerke der Religiösen Rechten, Bielefeld 2024 (gemeinsam mit Charlotte Jacobs, Hans-Ulrich Probst und Karoline Ritter, in Vorbereitung).

Lernerfahrungen. Theologie als Beziehungsort im interkonfessionellen und interreligiösen Gespräch, Leipzig 2023 (gemeinsam mit Knut Wormstädt).

hope_less. 6. Ausgabe von Cursor. Zeitschrift für explorative Theologie, Onlinepublikation 2022/2023 (gemeinsam mit Julia Enxing, Jonathan Fischer-Woudstra, Katharina Ide, Rasmus Nagel und Frederike van Oorschot).

Satisfactio. Über (Un-)Möglichkeiten von Wiedergutmachung, Leipzig 2019 (gemeinsam mit Julia Enxing).

 

Interviews

 

3 ½ Fragen an: Dominik Gautier, in: Die Zeit 13 (2023), 41.

Evangelische Theologie: Christentum als Ressource | Protestant Theology: Christianity as a Ressource, in: Einblicke. Das Forschungsmagazin der Universität Oldenburg (2022/2023), 22—24.

Rassismuskritik als theologische Forderung. Dominik Gautier über Black Theology, Deutschlandfunk, Tag für Tag. Aus Religion und Gesellschaft, 12. Juni 2020. 

 

Aufsätze

 

Gegen Pflanzen im Gottesdienst. Die Religiöse Rechte in den USA und ihr Verhältnis zur Umweltbewegung (in Vorbereitung).

Karl Barths Liebe zur Schöpfung. Eine ökologisch-theologische Überlegung, in: Dominik von Allmen-Mäder/Magdalene L. Frettlöh/Matthias Käser (Hg.), … wie ein Vogel im Fluge. Ein Kommentar zu Karl Barths „Einführung in die evangelische Theologie”, Zürich 2024, eingereicht.

Israeltheologische Schöpfungslehre. Ökologisch-theologische Reflexionen im Anschluss an Willie James Jennings, in: Kirchliche Zeitgeschichte. Internationale Zeitschrift für Theologie und Geschichtswissenschaft 1 (2024), eingereicht.

Kosmischer Realismus. Marilynne Robinson als Gesprächspartnerin einer reformierten Schöpfungstheologie, in: Sabine Hübner/Kim Strübind (Hg.), Entgrenzungen. Festschrift für Andrea Strübind zum 60. Geburtstag, Berlin 2023, 329—344.

Johannes Calvins Ästhetik der Natur. Überlegungen zu einer wenig beachteten Tradition reformierter Schöpfungstheologie, in: Dominik Gautier/Knut Wormstädt (Hg.), Lernerfahrungen. Theologie als Beziehungsort im interkonfessionellen und interreligiösen Gespräch, Leipzig 2023, 12—25.

Theozentrik als „gefährliche Erinnerung“. Notizen zu einem unterrepräsentierten Denkmodell in der Anthropozentrik-Diskussion (gemeinsam mit Astrid Heidemann und Gregor Taxacher), in: Ökumenische Rundschau 3 (2021), 318—332.

Politische Theologie der Trauer. Das Problem der Unbetrauerbarkeit in US-amerikanischen Kreuzestheologien, in: Mikkel Gabriel Christoffersen/Dennis Dietz/Lisanne Teuchert (Hg.), Verletzt fühlen. Systematisch-theologische Perspektiven auf den Zusammenhang von Verletzung und Emotion, Tübingen 2022, 207—217.

Black Theology and the Question of Hope. A Transnational Dialogue between James H. Cone and Jürgen Moltmann, in: Kirchliche Zeitgeschichte. Internationale Zeitschrift für Theologie und Geschichtswissenschaft 1 (2020), 112—119.

Auf der Suche nach einer rassismuskritischen Theologie in Deutschland. Zur Präsenz der Black Theology in den Arbeiten Jürgen Moltmanns, in: Ökumenische Rundschau 3 (2020), 387—398.

Walter Rauschenbusch's Theology of the Cross. A Postcolonial Reflection, in: William H. Brackney/ David P. Gushee (Hg.), In the Shadow of a Prophet. The Legacy of Walter Rauschenbusch, Atlanta 2020, 177—189.

Kann Christus sprechen? Eine postkoloniale Überlegung zur Christologie, in: Britta Konz/Bernhard Ortmann/Christian Wetz (Hg.), Postkolonialismus, Theologie und die Konstruktion des Anderen/ Postcolonialism, Theology and the Construction of the Other. Erkundungen in einem Grenzgebiet / Exploring Borderlands, Leiden 2020, 90—99.

Irritierbarkeit. Eine theologische Überlegung zur kritisch-emanzipatorischen Religionspädagogik, in: Claudia Gärtner/Jan-Hendrik Herbst (Hg.), Kritisch-emanzipatorische Religionspädagogik. Diskurse zwischen Theologie, Pädagogik und Politischer Bildung, Wiesbaden 2019, 403—419.

Identity in Question. A Theological Reflection, in: Julia Enxing/Dominik Gautier (Hg.), Satisfactio. Über (Un-)Möglichkeiten von Wiedergutmachung, Leipzig 2019, 283—289.

"Du weißt meine Schmach, Schande und Scham" (Ps 69,20). Dominanzkritische Überlegungen zu inklusiver religiöser Bildung (gemeinsam mit Britta Konz), in: Julia Enxing/ Katharina Peetz (Hg.), Contritio. Annäherungen an Schuld, Scham und Reue, Leipzig 2017, 16—35.

"Als Beschämte stehen wir da". Christologische Überlegungen zur Scham — mit Karl Barth und James H. Cone, in: Ulrike Link-Wieczorek (Hg.), Verstrickt in Schuld, gefangen von Scham? Neue Perspektiven auf Sünde, Erlösung und Versöhnung, Neukirchen-Vluyn 2015, 127—136.

Weshalb die Kirche (k)eine Pazifistin ist. Reinhold Niebuhrs "Christlicher Realismus" und John Howard Yoders "Politik Jesu", in: Johanna Rahner/Andrea Strübind (Hg.), Begegnungen — Entgegnungen. Beiträge zur modernen Gottesfrage, kontextuellen Theologie und Ökumene, Leipzig 2015, 56—69.

"The Cross and the Lynching Tree". Die Kreuzestheologie James H. Cones, in: Ökumenische Rundschau 2 (2015), 198—206.

Eine versöhnungstheologische Reflexion des "Pilgerwegs der Gerechtigkeit und des Friedens" — mit Karl Barth und Reinhold Niebuhr, in: Ökumenische Rundschau 1 (2015), 79—88.

Sünde, Schuld und Rassismus im "Christlichen Realismus" Reinhold Niebuhrs, in: Julia Enxing (Hg.), Schuld. Theologische Erkundungen eines unbequemen Phänomens, Ostfildern 2015, 276—289.

Reinhold Niebuhrs "Christlicher Realismus", das "Social Gospel" und die Realität des Rassismus, in: Zeitschrift für Theologie und Gemeinde 1 (2013), 168—180.

 

Weitere Texte

 

Rezension: Tilo Wesche, Die Rechte der Natur. Vom nachhaltigen Eigentum, Suhrkamp: Berlin 2023, in: Interkulturelle Theologie. Zeitschrift für Missionswissenschaft, eingereicht.

Auf der Suche nach einem Bündnis. Rassismuskritik, Ökologie und Theologie, in: Journal der Vereinten Evangelischen Mission 2 (2023), 24—25.

Rezension: Peter D. Browning/Marco Hofheinz (Hg.), Protestantische Ethik in den USA des 20. Jahrhunderts. Ein kommentierter Reader, Kohlhammer: Stuttgart 2023, in: Theologische Literaturzeitung, eingereicht.

Lesen – Sehen – Klicken. Hinweise zur christlichen Ethik (gemeinsam mit Ariane Dihle), in: Ethik und Unterricht 4 (2023), 64—65.

Tagungsbericht: Decentering Whiteness in Environmental Theologies, 4. November 2022, McAfee School of Theology, Mercer University, Atlanta/Georgia, U.S.A.

Rezension: Peter Eisenstadt, "Against the Hounds of Hell. A Life of Howard Thurman", University of Virginia Press: Charlottesville 2021, in: Journal of Southern History 1 (2022), 184—185.

Antisemitismuskritik als hochschuldidaktische Aufgabe – Institut für Evangelische Theologie und Religionspädagogik der Universität Oldenburg (gemeinsam mit Carina Branković, Ariane Dihle, Rebecca Hedenkamp, Friederike Henjes, Joachim Willems), in: Niedersächsischer Landesbeauftragter gegen Antisemitismus und für den Schutz jüdischen Lebens (Hg.), Jüdisches Leben in Niedersachsen —  lebendig, wertvoll und bereichernd. Zweiter Jahresbericht (2021). Hannover 2022, 85–92.

Rassismus und die Frage nach Gott. Lernen von Malcolm X und Martin Luther King, in: Religion 5—10 46 (2022), 16—19.

Erbsünde Rassismus. Wie Schwarze Theologie rassistische Gewalt deutet, in: Pubilk-Forum 12 (2020), 28—31.

Auf der Suche nach einer rassismuskritischen Theologie: Das Beispiel Dietrich Bonhoeffer, in: Aktion Sühnezeichen Friedensdienste (Hg.), Predigthilfe und Materialien für die Gemeinde, Berlin 2020, 38—39; auch in: Oldenburger Magazin für Religionspädagogik, 1 (2020), 2.

Impulse für die theologische und religionspädagogische Praxis. Rassismus- und antisemitismuskritische Fragmente (gemeinsam mit Nina Schmidt und Christian Staffa), in: Aktion Sühnezeichen Friedensdienste (Hg.), Predigthilfe und Materialien für die Gemeinde, Berlin 2020, 36—37.

Zur Verantwortung von Evangelischer Theologie angesichts von Antisemitismus und Rassismus. Eine Diskussionseröffnung (Mitarbeit), Oldenburg 2019

Gedanken zur Schwierigkeit von Wiedergutmachung (Vorwort, gemeinsam mit Julia Enxing), in: Julia Enxing/Dominik Gautier (Hg.), Satisfactio. Über (Un-)Möglichkeiten von Wiedergutmachung, Leipzig 2019, 5—6.

Vorwort (gemeinsam mit Christian Staffa, Nina Schmidt, Aline Seel und Rainer Möller), in: epd-Dokumentation 12 (2019), 4—6; auch in: Evangelische Akademie zu Berlin u.a. (Hg.), Identität. Macht. Verletzung. Rassismuskritische theologische Perspektiven, Berlin 2019, 3—5.

Theologie als Blues. Zum Tod von James H. Cone, auf: "feinschwarz.net". Theologisches Feuilleton, 3. Mai 2018; auch in: Ökumenische Rundschau 3 (2018), 426—429; gekürzt auch in: Schwarze Theologie, in: Religion betrifft uns 4 (2020), 10.

Identität und Irritation, auf: "feinschwarz.net". Theologisches Feuilleton, 16. Juni 2017. 

Schule als Projektionsraum (zusammen mit Thomas Geier, Christian Staffa und Mehmet Can), in: epd-Dokumentation 24 (2017), 39—40; auch in: Evangelische Akademie zu Berlin u.a. (Hg.), Identität. Macht. Verletzung. Rassismuskritische theologische Perspektiven, Berlin 2019,  35—37.

Was tun, um den weißen Christus loswerden? Rassismuskritisches Lernen mit dem jungen Dietrich Bonhoeffer, in: Evangelische Akademie zu Berlin u.a. (Hg.), Vor Gott sind alle Menschen gleich. Beiträge zu einer rassismuskritischen Religionspädagogik und Theologie, Berlin 2016, 25—29; auch in: Zeitschrift für Theologie und Gemeinde 1 (2018), 128—130; gekürzt auch in: Ralf Koerrenz/Jana Müller (Hg.), Schwarz-Weiß-Bunt. Haut und andere Farben (Politisch denken lernen mit Religion und Ethik), Göttingen 2021, 36; Pädagogisch-Theologisches Zentrum der Evangelischen Landeskirche in Württemberg (Hg.), Zusammen—Halt! Praxisimpulse für eine rassismuskritische Religionspädagogik, Pädagogisch-Theologischen Zentrum der Evangelischen Landeskirche in Württemberg (Hg.), Stuttgart 2021, 62.

Tagungsbericht: "Wir" und die "Anderen". Erkundungen im Grenzgebiet von Postkolonialismus und Theologie, auf: H-Soz-Kult. Kommunikation und Fachinformation für die Geschichtswissenschaften, 24. November 2016.

Himmelfahrt und Herrschaftskritik, auf: "feinschwarz.net". Theologisches Feuilleton, 4. Mai 2016. 

 

Vorträge

 

"Am Abendmahlstisch der Welt." Ein ökotheologischer Blick auf Henry David Thoreau, Tagung: "Gewaltfreiheit als nonkonforme Lebensform auf dem Prüfstand", 3. bis 5. November 2023, Universität Hamburg

Theologische Brücken schlagen. Erfahrungen im deutsch-U.S.-amerikanischen Dialog, Arbeitskreis "Amerikanische Theologie", 12. bis 13. Oktober 2023, Philipps-Universität Marburg

Können wir Gott in der Natur begegnen? Einblicke in das Feld der ökologischen Theologie, Reihe „Blickwinkel” (Öffentliche Wissenschaft), 25. Mai 2023, Universität Oldenburg

Die Natur als Zeitzeugin. Antisemitismus- und rassismuskritische Impulse für eine ökologische Theologie, 11. Mai 2023, Kirchliche Hochschule Wuppertal

Evangelikal, liberal, radikal. Christliche Traditionen in den USA, Evangelische Studierendengemeinde Oldenburg, 11. Januar 2023, Oldenburg

Schöpfungslehre—israeltheologisch, postkolonial, ökologisch, Tagung: Erinnerungskultur auf dem Prüfstand. Interdisziplinäre Perspektiven angesichts des Historikerstreits 2.0, 14. bis 16. Dezember 2022, Online

Decentering Whiteness in Environmental Theologies. An Outline, Tagung: Decentering Whiteness in Environmental Theologies, 4. November 2022, McAfee School of Theology der Mercer University, Atlanta

Die Ambivalenz des Realismus. Reinhold Niebuhrs theologische Ethik in rassismuskritischer Perspektive, Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Missionswissenschaft (DGMW), Forschungspanel, 7. bis 9. Oktober 2021, Berlin

Politische Theologie der Trauer. Das Problem der Unbetrauerbarkeit in US-amerikanischen Kreuzestheologien, Tagung: Verletzt fühlen. Systematisch-theologische Perspektiven auf den Zusammenhang von Verletzung und Emotion, 5. bis 7. Februar 2021, Online

Response auf Tripp Fuller, Workshop: Saving God from Tyranny. An Author-Meets-Critics Roundtable on Tripp Fuller's „Divine Self-Investment. An Open and Relational Constructive Christology“, 20. Januar 2021, abrufbar als: Homebrewed Christianity Podcast (3. Juni 2021)

Queeres Christentum. Theologisches zu Sexualität, Gender und Race, SCHLAU Niedersachsen, 31. Oktober 2020, Online

Ohne Gerechtigkeit kein Frieden. Rassismus als Herausforderung für Christ*innen (nicht nur in den USA), 12. November 2020, Friedensdekade Oldenburg

Rassismus als Herausforderung für Theologie und Kirche, 14. Oktober 2020, Katholische Akademie Dresden-Meißen

Kreuzestheologie. Antisemitismus- und rassismuskritische Überlegungen, narrt-Fachtag, 19. Juni 2020, Online

Interwoven Theologies. Remarks on James H. Cone's "Black Theology" and Jürgen Moltmann's "Theology of Hope", Workshop: “Freedom Then, Freedom Now”. An Interdisciplinary and Transnational Dialogue on the U.S.-American Civil Rights Movement, 29. bis 30. November 2019, Universität Oldenburg

"Niemand kennt meinen Namen". Rassismus, Sexualität und Religion im Denken James Baldwins, 27. September 2019, Evangelischen Frauenarbeit Oldenburg

Prozesstheologie als Gesellschaftskritik, 14. September 2019, Evangelischen Frauenarbeit Halle

Rassismus, Identität, Christentum. Kritik und Emanzipation in rassismuskritischer Sicht (Response), Tagung: Zurück in die Zukunft? Kritik und Emanzipation in politischer und religiöser Bildung, 15. bis 16. März 2019, Technische Universität Dortmund

Walter Rauschenbusch's Theology of the Cross. A Postcolonial Reflection, Konferenz: The Legacy of Walter Rauschenbusch, 9. bis 11. April 2018, Mercer University, Atlanta/Georgia

Rassismuskritische Professionalität. Eine theologische Perspektive, Tagung: Rechtsextremismus und Rassismus als Herausforderung für Kirche und Gemeinden, 15. bis 16. Januar 2018, Missionsakademie Hamburg

The Challenge of Epistemic Violence. A Postcolonial Reflection on the Doctrine of Reconciliation, Konferenz: Annual Meeting of the American Academy of Religion (AAR), 18. bis 21. November 2017, Boston/Massachusetts

Antisemitismus- und rassismuskritische Religionspädagogik (gemeinsam mit Britta Konz) , Tagung: Bildungsstrategien gegen Antisemitismus im Kontext antirassistischer Bildung, 28. bis 30. August 2017, Evangelische Akademie Loccum

Rassismuskritik und Reformation. Lesung aus Texten des 16. und 21. Jahrhunderts und anschließende Diskussion (gemeinsam mit Theresa Pieper), Wittenberg, 8. August 2017

"The Irony of American History." Reformatorisches in der theologischen Ethik Reinhold Niebuhrs, Reihe: Luther in Amerika. Eine Vortragsreihe im Reformationsjahr 2017, 16. Mai 2017, Freiburg

Kirche in rassistischen Verhältnissen. Eine theologische Perspektive auf Rassismuskritik, Treffen des Center for Migration Education and Cultural Studies (CMC), 14. Dezember 2016, Oldenburg

Das Recht auf Mitsprache und die Herausforderung des Zuhörens. Ein politisch-theologischer Blick auf die Geschichte der US-amerikanischen Bürgerrechtsbewegung, 19. Oktober 2016, Katholische Akademie Stapelfeld

Hat die Erde ein Recht auf Mitsprache? Ökologisch-theologische Überlegungen mit rassismuskritischem Akzent, 28. September 2016, Katholische Akademie Stapelfeld

Thesen zur rassismuskritischen Religionspädagogik, narrt-Fachtag, 11. Juli 2016, Evangelische Akademie zu Berlin

Verstrickungen ertragen. Rassismuskritische Theologie und Religionspädagogik, Tagung: Rechtsextremismus als Herausforderung für die Pädagogik, 18. bis 19. Juni 2016, Evangelische Akademie Hofgeismar

Kreuz und Scham. Überlegungen zu inklusiver religiöser Bildung (gemeinsam mit Britta Konz) - Tagung: Schuld und Scham in Versöhnungsprozessen, 14. bis 15. Dezember 2015, Universität Oldenburg

Den weißen Christus loswerden. Eine Einladung, mit dem jungen Bonhoeffer rassismuskritisch zu denken, Tagung: Vor Gott sind alle Menschen gleich. Rassismus als Thema der Religionspädagogik, 20. bis 22. November 2015, Evangelische Akademie zu Berlin

"Die schreckliche Schönheit des Kreuzes". Schamtheologische Überlegungen im Anschluss an James H. Cone, Tagung: Theologie im Diskurs, 16. bis 17. April 2015, Universität Oldenburg

Sünde, Schuld und Rassismus im "Christlichen Realismus" Reinhold Niebuhrs, Tagung: Schuld als Herausforderung für Theologie und Kirche, 30. Mai bis 1. Juni 2014, Universität Münster

Karl Barth and Reinhold Niebuhr on Reconciliation in Amsterdam 1948, Seminar: "Pilgrimage of Justice and Peace". Spiritual Roots for an Ecumenical Journey, 10. April 2014, Freie Universität Amsterdam

Rassismus als Sünde. Überlegungen im Anschluss an Marjorie H. Suchocki und Reinhold Niebuhr, 18. Dezember 2013, Universität Oldenburg

Protestantismus und Rassismus, Seminar: Rechtsextremismus und Religionspädagogik, 8. Oktober 2013, Universität Osnabrück

Sünde und Verantwortung in rassistischen Verhältnissen, Tagung: Der Mensch vor Gott zwischen Sünde und (sozialer) Verantwortung, 1. bis 3. August 2013, Universität Hamburg

Reinhold Niebuhrs "Christlicher Realismus", das "Social Gospel" und die Realität des Rassismus, Tagung: Die "Social Gospel" Bewegung und ihre Rezeption. Ein vergessenes Erbe des Baptismus?, 2. bis 4. November 2012, Theologische Hochschule Elstal

Politisch-theologische Überlegungen zu den Bildern der US-amerikanischen Bürgerrechtsbewegung und ihrer "Verkennung", Tagung: Identität nach dem Konflikt, 16. bis 19. Oktober 2012, Universität Oldenburg

(Stand: 22.01.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page