Kontakt

Ariane Dihle

Institut für Ev. Theologie und Religionspädagogik  (» Postanschrift)

Dihle, Ariane M.Ed.

Ariane Dihle
wissenschaftliche Mitarbeiterin
Religionspädagogik

Lebenslauf

  • geboren in Braunschweig, Schulbesuch in Stade, Niedersachsen
  • verheiratet, 3 Kinder (*2012, *2014, *2019)
  • 2007-2013 Studium Evangelische Theologie und Deutsch auf Gymnasiallehramt an der Humboldt-Universität, Berlin
  • 2008-2012 Tätigkeit als Studentische Hilfskraft bei Dietrich Benner, Heinz-Elmar Tenorth und Marcelo Caruso
  • 2013-2015 Referendariat am Theodor-Heuss-Gymnasium in Wolfenbüttel, Niedersachsen
  • 2015/ 2016 Honorartätigkeit an der Fachschule für Heilerziehungspflege Neuerkerode, Niedersachsen
  • 2016-2018 Studienrätin an der Integrierten Gesamtschule Volkmarode, Braunschweig, Niedersachsen
  • seit 2018 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Religionspädagogik der Carl von Ossietzky-Universität, Oldenburg
  • 2022 Vertretungstätigkeit am Gymnasium Cäcilienschule, Oldenburg
  • 2024 Vertretungstätigkeit am Gymnasium Graf-Anton-Günther-Schule, Oldenburg

 

Tätigkeiten und Mitgliedschaften

  • Beratung von Schulbuchverlagen mit Blick auf antisemitismus- und rassismuskritisch reflektierte Darstellungen im Religionsbuch
  • Referentintätigkeit im Rahmen von antisemitismuskritischen Fortbildungen sowie Fortbildungen zu Religionssensibilität in Bildungseinrichtungen
  • Mitglied im Herausgeber:innenkreis der Zeitschrift "Religion 5-10" im Friedrich-Verlag.
  • Mitglied im Netzwerk antisemitismus- und rassismuskritische  Religionspädagogik und Theologie (narrt)

 

Publikationen

  • Antijudaistische Bilder der Gegenwart. In: Christlicher Antisemitismus: Ursachen – Einsichten – Konsequenzen (Tagung der Evangelischen Akademie Tutzing, 23. bis 25. Oktober 2023).  epd-Dokumentation 10-11/24, S. 23-29.
  • Schulbücher als bleibende Herausforderung antisemitismuskritischer Religionspädagogik und Theologie. In: Christliche Signatur des zeitgenössischen Antisemitismus (Fachtagung und öffentliche Podiumsveranstaltung der Evangelischen Akademie zu Berlin, 27. bis 29. Juni 2022). epd-Dokumentation 37/2023, S. 39-49, (online abrufbar unter https://www.eaberlin.de/akademie/archiv/dokumentationen/2023-37-epd-christliche-signatur-des-zeitgenoessischen-antisemitismus/2023-37-epd-christliche-signatur-des-zeitgenoessischen-antisemitismus.pdf ).
  • Verzerrte Bilder. Antijüdische Darstellungen finden sich auch in aktuellen Religionsbüchern. In: zeitzeichen 4/2023, S. 18-20 (online abrufbar unter https://zeitzeichen.net/node/10347 ).
  • Die Repräsentation des Judentums in Schulbüchern und anderen Unterrichtsmaterialien. Ein antisemitismuskritischer Fragenkatalog zur Verbesserung der Darstellungen, abrufbar unter https://narrt.de/wp-content/uploads/2024/02/Fallstricke.pdf (gemeinsam mit Dominik Gautier, Kristina Herbst, Nina Schmidt, Christian Staffa, Juliane Ta Van ) 
  • Schulbücher als Ort der Reproduktion antijüdischer Narrative. In: Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche und Rechtsextremismus (BAG K+R) / Aktion Sühnezeichen Friedensdienste e. V (Hg.): Störung hat Vorrang. Christliche Antisemitismuskritik als religionspädagogische Praxis, S. 47-62, abrufbar unter https://narrt.de/wp-content/uploads/2023/01/Broschuere_Stoerung_hat_Vorrang_final.pdf
  • Die Bibel im Religionsunterricht ins Gespräch bringen. Herausforderungen für das Lehramtsstudium der Evangelischen Theologie in Deutschland. In: Forum Exegese und Hochschuldidaktik: Verstehen von Anfang an. 7/2022, S. 27-52 (mit Michaela Veit-Engelmann)
  • Antisemitismuskritik als hochschuldidaktische Aufgabe – Institut für Evangelische Theologie und Religionspädagogik der Universität Oldenburg. In: Niedersächsischer Landesbeauftragter gegen Antisemitismus und für den Schutz jüdischen Lebens: Jüdisches Leben in Niedersachsen – lebendig, wertvoll und bereichernd. Zweiter Jahresbericht (2021). Hannover 2022, 85–92, (mit Carina Branković, Dominik Gautier, Rebecca Hedenkamp, Friederike Henjes, Joachim Willems), abrufbar unter https://www.mj.niedersachsen.de/download/184811/LgA_Jahresbericht_2021.pdf. )
  • Die Pfefferkörner „Stolpersteine“ (2022) – Eine Solidarische Kritik (mit Rebecca Hedenkamp und Friederike Henjes), erschienen auf dem narrt-Blog, abrufbar unter https://narrt.de/die-pfefferkoerner-stolpersteine-2022-eine-solidarische-kritik/
  • ‚Identität‘ als Problem? Judentum im evangelischen Religionsunterricht. In: Reinhold Mokrosch/ Elisabeth Naurath/ Michèle Wenger (Hg.): Antisemitismusprävention in der Grundschule – durch religiöse Bildung. Göttingen 2020, S. 243–260. (mit Joachim Willems) 

 

Unterrichtsmaterialien

  • Kann man seine Feinde lieben? Zur Aktualität der Bergpredigt. In: Religion 5-10. Nr. 53/2024, S. 16-19 mit Joachim Willems)
  • Kreuz und Ostern. Ein christliches Fest der Hoffnung. In: Ethik & Unterricht 4/2023, S. 17-23
  • Sind wir als Klasse ein Vorbild? Challenges im Religionsunterricht. In: Religion 5-10. Nr. 50/2023, S. 32-33 (mit Annike Reiß). 
  • Was ist ein Vorbild? Werte kennenlernen und hinterfragen mit lokalen, globalen und fiktionalen Vorbildern. In: Religion 5-10. Nr. 50/2023, S. 7-10 (mit Nico Noltemeyer) .
  • Myriam Halberstams "Ein Pferd zu Channukka" - Eine Unterrichtseinheit für die Grundschule, abrufbar unter https://narrt.de/myriam-halberstams-ein-pferd-zu-channukka-eine-unterrichtseinheit-fuer-die-grundschule/
  • Arbeitsblätter zum Themenfeld "Multiple Identitäten" für die Sekundarstufe I und II , abrufbar unter https://narrt.de/__trashed-7/
  • Darf man Tiere essen? Ein Dilemma? In: Religion 5-10. Nr. 47/2022, S. 28-31.
  • Auf den Spuren von Maria. Die biblische Figur Maria mit einer Mitdenkgeschichte kennenlernen. In: Religion 5-10. Nr. 46/2022, S. 12-15 (mit Rebecca Hedenkamp).
  • Das kenne ich anders!? Übersetzungen der lukanischen Weihnachtsgeschichte entdecken. In: Religion 5-10. Nr. 44/2021. S. 7-10. (mit Imke Heidemann)
  • Religiöse Identität als ein Identitätsbaustein von vielen. Ein Unterrichtsentwurf zum Thema Identität am Beispiel Schabbat. In: Magazin für Religionspädagogik 1/2021, S. 2. (mit Hana Hlásková/ Anastassija Kononowa/ Alica Saathoff/ Ursula Sieg/ Adriana Stern) abrufbar unter https://www.arp-ol.de/fileadmin/arp/magazin/Magazin_fuer_Religionspaedagogik_01-2021.pdf
  • Das Richtige tun - warum tun wir es nicht? Eine differenzierte Unterrichtssequenz zum Theologisieren für Schülerinnen und Schüler der 9./10. Klasse. In: Braunschweiger Beiträge zur Religionspädagogik 160/161 (2020), S. 47-84. (mit Jaqueline Jüling/ Sören Koselitz/ Christian Wetz)
  • Kazuo Ishiguro: "Alles, was wir geben mussten". Eine fächerübergreifende Annäherung. In: Loccumer Pelikan 2/ 2020. S. 59-63. (mit Frauke Thees) abrufbar unter: https://www.rpi-loccum.de/material/pelikan/pel2_20/2-20_Dihle_Thees
  • "Gott hat herabgesandt die schönste Rede" - Von der Falle des Vergleichens zwischen Bibel und Bibel im Religionsunterricht. In: Braunschweiger Beiträge 158-3/2019. S. 43-57. (mit Friederike Schulze-Marmeling) 
  • The top 5 for live. In: Braunschweiger Beiträge 157-2/ 2019. S. 53-60. (mit Friederike Schulze-Marmeling)
  • Woher kommen die bunten Eier an Ostern? Die christliche Fastenzeit entdecken. In: Religion 5-10. 25/2017. S. 17-19.
  • Vesakh – Buddhas Party. Ein spielerischer Zugang zum buddhistischen Fest Vesakh. In: Religion 5-10. 22/2016.  S. 24-27.
  • Klappentext und Co. Unterschiedliche Formate für Inhaltsangaben kennenlernen. In: Deutsch 5-10. 38/ 2013. S. 4-7. (mit Petra Anders) 

Interviews, Rezensionen und weitere Texte

 

 

 

 

(Stand: 21.03.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page