Navigation

Aktuelles

  • Das Lehrangebot für das SoSe 2020 wird voraussichtlich am 6.2.2020 um 12:00  Uhr in StudIP freigeschaltet.
  • Neue Studiengangsinfo für BSc Uwi: Die Studiengangsinfo vom 31.1.2020 (im Rahmen der Ringvorlesung Einführung in die Umweltwissenschaften) ist als pdf unter "Studiengangsinformationen" und in StudIP  verfügbar. Enthalten sind auch Vorab-Informationen zu  kommenden Änderungen ab WiSe2020/21. (30.1.2020)
  • Aktualisiertes Modulhandbuch online: Das Modulhandbuch wurde zum Sommersemester 2020 aktualisiert. Es ist unter "Aktuelle Module" verfügbar. (30.1.2020)
  • Für Uwi-Erstsemester - mar050 im WS2019/20: DIe Vorlesung zur Allg. und Anorg. Chemie wird in diesem Semester 3-stündig angeboten, als separate VL für Nebenfächler (5.07.101b). Termine: DI 8-9 h (A14-1-101, ab 29.10.19) und MI 8-10 (W2-1-161).  Die Teilnahme an der zugehörigen Übung am DI, 9-10 Uhr (A14-1-101) wird dringend empfohlen. Für Teilnehmer am Kurs A der Organism. Biologie (DI 9-12 h) gibt es einen  Chemie-Übungstermin am DI 16-17h (A16A 015/016).
  • Neues Modulhandbuch für WS2019/20 online (23.09.2019)
  • Die Vorstellung des Studiengangs BSc Umweltwissenschaften für Erstsemester im Rahmen der O-Woche findet am DI, 8.10.2019 von 10-12 Uhr in W32-0-005 (Experimentierhörsaal) statt.
  • Das Lehrangebot (mar-Module) für das WiSe 2019/20 wird am 3.7.2019 um 10 Uhr freigeschaltet. Einzelne LV anderer Institute können noch fehlen.
  • mar120 Küstengeobiosysteme (H. Freund) wird ab sofort komplett im Sommersemester angeboten.
  • O-Woche: Studiengangseinführung am DI, 8.10.2019, 10-12 h, in W32 0-005. Anschl. Frühstück (Fachschaft Uwi).
  • Ein neues Akzentsetzungsmodul "Natur- und Schadstoffe" ist ab SS2020 geplant (10 KP, 2V, 2Ü, einsemestrig im Sommersemester).
  • Neue Anrechnungsmöglichkeiten für Auslandsemester, überarbeitet (4.3.2019)
  • Neue Studiengangsinfo (in Rahmen der Einf. in die Umweltwissenschaften, 1.2.2019)
  • Neu: Hinweise zur Geltung der Prüfungsordnungen (erstellt 9.11.2018)
  • Kurs: Literaturrecherche und -verwaltung in den Umweltwissenschaften (siehe STUDIP)

Anrechnungen

Anrechung beseutet, dass eine extern erbrachte Studienleistungen auf ein hiesiges Modul angerechnet wird; im Zeugnis steht das Oldenburger Modul. Dieses ist möglich für:

  • Studienleistungen, die während eines Auslandssemesters erbracht wurden
  • Studienleistungen, die in anderen Studiengängen oder an anderen Hochschulen erbracht wurden
  • Kompetenzen, die ausserhalb der Hochschule (beruflich) erworben wurden.

Ausführliche Informationen über Anrechnungen gibt es auf den Internetseiten des Akademischen Prüfungsamtes. Für Fragen zur Anrechung gibt es die Funktionsadresse anrechnciung.dez3@ulwni-oldenburg.de (Matrikelnummer, Studiengang, ggf. Modul angeben)

Bei der Anrechnung von beruflichen Kompetenzen unterstützt der PLAR-Service die Antragstellung.

Hier nur ein paar  allgemeine Hinweise und ergänzende Erläuterungen.

Anträge werden an den Prüfungsausschuss BSc Umweltwissenschaften gestellt und in der Praxis im Prüfungsamt bearbeitet. Ein learning agreement (z.B. im Rahmen von ERASMUS) ersetzt diesen Antrag nicht. Bei Studienbewerbern wird der Anrechnungsantrag erst nach der erfolgten Immatrikulation bearbeitet (auch wenn bei Bewerbung auf ein höheres Semester eine entsprechende KP-Zahl zur Immatrikulation nachgewiesen werden muss). Dieses kann zu Unsicherheiten bei der Studienplanung führen.

Das Prüfungsamt prüft die formellen Voraussetzungen (u.a. KP-Zahl, Notenumrechnung usw.) und legt den Antrag Fachvertretern/innen zur Genehmigung vor. Die Fachvertreter (i.d.R. die Studienfachberatung, ggf. auch einzelne Modulverantwortliche oder Lehrende) genehmigen den Antrag unter fachlichen Gesichtspunkten. Für die Anrechnung von Sprachkursen ist das Sprachenzentrum zuständig.

Es gibt ein Antragsformular und zwei Formulare für die Modulangaben als Anlagen:

  • ein für den Studiengang BSc Uwi vorbereitetes Formular für alle Pflicht-, Wahlpflicht- und Akzentuierungs-Module,
  • ein Blanko-Formular für Module aus dem Professionalisierungsbereich und für andere, nicht aufgeführte Module (Anrechnungsmodule für Auslandssemester).

Es geht um Module, nicht um einzelne Lehrveranstaltungen. Anrechungen sollen erfolgen, sofern keine wesentlichen Unterschiede hinsichtlich der erworbenen Kompetenzen bestehen (BPO §8 (2)). D.h. es geht um einen vergleichbaren Kompetenzerwerb, nicht um exakte Inhaltsgleichheit. Der Umfang (KP/ECTS-Zahl) der erbrachten Leitungen soll dem angerechneten Modul etwa entsprechen. Leichte Abweichungen sind möglich.

Da der BSc Uwi in Oldenburg große Module mit 9-10 KP beinhaltet, müssen kleine Module ggf. kombiniert werden. Teilanrechnungen von Modulen sind eher die Ausnahme und ggf. mit den Dozenten zu klären. Hierzu sind klar abzugrenzende Teilleistungen, geeignete Prüfungsleistungen und/oder ein passender Kompetenzerwerb erforderlich.

Auf Grund der umfangreichen Wahlmöglichkeiten im BSc Uwi sind Anrechnungen immer individuelle Entscheidungen, die auch die Studiensituation insgesamt berücksichtigen. Ein frühzeitiges Beratungsgspräch mit dem Studienfachberater schon vor der Antragstellung kann daher sinnvoll sein.

Auslandsstudium: Im Ausland erbrachte Studienleistungen (Auslandssemester, z.B.  in Rahmen eines Austauschprogramms oder individuell) lassen sich in der Regel vollständig anrechnen. Weiteres unter Auslandsaufenthalte.

 

 

 

ICBMnm-Wetblbmasg3cxter (sibjdet.riexinger@uootc9l.denk) (Stand: 30.04.2020)