Kontakt

Leitung

Prof. Dr. Gesa Lindemann

Sekretariat

Diana Ahlers

+49 (0)441 798-4550

+49 (0)441 798-4584

A6 4-422

Anschrift

Arbeitsgruppe Sozialwissenschaftliche Theorie (AST)
Fakultät I
Institut für Sozialwissenschaften
Ammerländer Heerstraße 114-118
26129 Oldenburg

Vorträge

Vorträge

Religion und Soziale Bewegungen. Das Beispiel der U.S. Sanctuary Cities. Ringvorlesung des Masterstudiengangs „Religion in the Public Sphere“ 14.6.2022, Leibniz Universität Hannover

Raum, Citizenship und der Wandel des Politischen: Das Beispiel der U.S. Sanctuary Cities. Offene Tagung der Sektion Politische Soziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) am 2.6. und 3.6.2022, Universität Bielefeld

Trajectories of Citizenship: An Analysis of Social Science Discourses on the Performance of Citizenship Rights. (mit Oktay Aktan). 26th Annual Convention of the Association for the Study of Nationalities (ASN), 4.5-7.5.2022, Harriman Institute, Columbia University, United States

Sozialwissenschaftliche Diskurse um Citizenship in den USA und Europa. (mit Oktay Aktan) Offene Frühjahrstagung der Sektion Migration und ethnische Minderheiten der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) am 28.4. und 29.4.2022

Sanctuary Cities in the United States: Struggles for Citizenship in a Diverse Society. Philippine Sociological Society (PSS) 2021 International Conference: The Sociology of Vulnerabilities and Resistance. New and Emerging Challenges on Lives, Communities, and Places. PSS & De La Salle University, 1.-5.10.2021

Kommentar: Panel 9 – Cultural Citizenship (Perspectives) Abschlusstagung des Projektes Cultural Heritage as a Resourse? Competing Constructions, Strategic Usages and Multiple Adoptions during the 21st Century (CHER): (De)constructing Heritage. Cultural Heritage, Citizenship and Belonging. 20.-21.9.21, Hannover

„Who’s Afraid of Gender? Gender-Fragen und Angst-Kultur.“ (mit Tina Spies) Science Talk im Rahmen des Projektes “Anxiety Cultures” an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, 8.6.2021

“Fragility, Vulnerarbility and Citizenship. The Example of Sanctuary Cities in the United States.” Internationale Konferenz: The Fragility of Global Migration, DGS Sektion “Migration und ethnische Minderheiten” in Kooperation mit dem Methodenzentrum Sozialwissenschaften, Universität Göttingen, 20. -21. Mai 2021

„Berührungsbeziehungen in Feld. Eine Auseinandersetzung mit methodologischen Herausforderungen sozialer Gefühle.“ (mit Johanna Fröhlich), Workshop am Institut für Politische Wissenschaften und Soziologie, Bonn, 21. – 22. Mai 2021

"Intentionalität und Positionalität als Herausforderungen der Geschlechterforschung", 10.02.2020, "(Re-)Präsentationen, Positionen und Perspektiven der Geschlechterforschung", Konferenz des Promotionskollegs Gender Studies der Universität Vechta, Akademie der Wissenschaften Berlin, 10.-11.2.2020

Sicherheitspolitik, Geschlecht und Citizenship. Muslimische Aktivistinnen und die britische „Prevent“ Strategie, 20.11.2019, Themenreihe "Gender and Diversity", FS SoPo Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Citizenship zwischen Nationalstaat und Stadt: Verhandlungen von Citizenship am Beispiel der Debatten um den Status als Sanctuary City in San Francisco, 13.11.2019, Themenreihe "Mittwochs um 4", Leibniz Universität Hannover

The Securitization of Citizienship in Britain – Gender Equality, Muslim Women’s Organisations, and the Prevent Strategy, 09.11.2019, Centre for the Study of Ethnicity and Citizenship‘s Twentieth Anniversary Conference : Multiculturalism, Nationalism, Religions, and Secularism, 8 -10 November 2019, Centre for the Study of Ethnicity and Citizenship, University of Bristol, UK

'White men saving brown women from brown men.' Westliche Repräsentationen muslimischer Frauen im Kontext des 'Krieg gegen den Terror'. 14.05.2019, Religion und Sexualität; Öffentliche Vorträge im Rahmen der Ringvorlesung des Masterstudiengangs "Religion im kulturellen Kontext", Leibniz Universität, Hannover

Securitization, Gender and Belonging. Empowering Muslim Women and the "Prevent" Strategy in Britain. 14.12.2018, Feminismus - Care - Migration; Geburtstagsworkshop für Helma Lutz, Goethe Universität, Frankfurt am Main

Sicherheitspolitik, Geschlecht und Citizenship. Muslimische Aktivistinnen und die britische „Prevent“ Strategie". 07.12.2018, Forschungszentrum Inclusive Citizenship (CINC) Leibniz Universität Hannover

Intentionalität und Positionalität in der Bewegungsforschung - Methodologie im Spannungsfeld von politischer Solidarisierung und Rollenkonflikt. (mit Deborah Sielert), 24. - 28.09.2018, 39. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS), Georg-August-Universität Göttingen, Ad hoc Gruppe: „Facta auf Data: Methodologische Herausforderungen von Positionalität in Zeiten von ‚alternative facts‘.“

Arbeitsmigration und soziale Ungleichheit - Das Beispiel Pflege. 17.09.2018, Vortrag im Rahmen des Fachtags. "Arbeitsmigration. EU-Grundrecht oder Sozialmissbrauch", Arbeit und Leben, Kiel

A Researcher’s Intentions – Nuancing the Question of Outsider-Insider Relationships in Social Movement Research. (mit Deborah Sielert), 15. – 21.07.2018, Methodological Challenges of Social Movement Research (RC 48: Social Movements, Collective Action and Social Change), International Sociological Association, XIX ISA World Congress of Sociology: Power, Violence and Justice: “Reflections, Responses and Responsibilities.” Toronto

“Winning Hearts and Minds”? Die Verknüpfung von Sicherheitspolitik und Gleichstellung in der britischen Prevent-Strategie. 15.- 17.06.2018, Tagung: Automatismen des Verdachts. Polizeikultur und Prognose in der Migrationsgesellschaft. Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Intersektionalität als Perspektive auf die Migrationsgesellschaft. 19.04.2017, Leibniz Universität Hannover, Leibniz Werkstatt: "Mittwochs um vier“. Vortragsreihe zu Sprache, Migration und Vielfalt: Kritische, historische und pädagogische Annäherungen

Geschlecht als Ordnungskategorie in Diskursen um Sicherheit und sozialen Zusammenhalt. Das Beispiel der britischen „Prevent“ Strategie. 26.-30.09.2016, 38. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie „Geschlossene Gesellschaften“, Universität Bamberg, Sektion Frauen- und Geschlechterforschung in den Sozialwissenschaften, Sektionsveranstaltung „Geschlecht als globale Ordnungskategorie: Hegemonien, Ausschlüsse, Transformationen“

Stereotype über muslimische Frauen und die Sicherheitspolitik nach dem 11.9.2001. 21.05.2014, Volkshochschule Hannover - Reihe: „Migration und Geschlecht“

„'Winning Hearts and Minds'? Sicherheitspolitik und Geschlecht in Großbritannien nach den Londoner Anschlägen von 2005. 19.02.2014, Jour Fixe der Arbeitsgemeinschaft Politische Psychologie an der Leibniz Universität Hannover

(Stand: 30.06.2022)