Navigation

M. Ed.: Förderdiagnostisches Praktikum

Das Förderdiagnostische Praktikum im Master of Education Sonderpädagogik (prx540)

Das Förderdiagnostische Praktikum wird in einer Förder- oder Regelschule absolviert. Das Praktikum hat einen Umfang von 15 Schultagen, die von den Studierenden semesterbegleitend (1-2 Tage/Woche mit ggf. einer Einführungs-/Hospitationswoche) im Zeitraum von März bis Juli erbracht werden. Die genaue Festlegung des Durchführungszeitraums erfolgt in Absprache zwischen Studierenden und der Praktikumsschule. In Ausnahmefällen* kann dieses Praktikum in einem Zeitraum von 3 Wochen (5 Tage Anwesenheitspflicht/Woche) im Februar/März durchgeführt werden.

*Es liegt ein begründeter Härtefallantrag vor oder die Praktikumsschule liegt außerhalb des Einzugsgebiets unserer Praktikumsschulen (Selbstsuche).

In der Praktikumsschule (Förder- oder Regelschule) sollte Förderdiagnostik angewendet werden, die mindestens einer der folgenden Fachrichtungen zugeordnet ist:

  • Beeinträchtigungen der geistigen Entwicklung,
  • Beeinträchtigungen der körperlichen und motorischen Entwicklung,
  • Beeinträchtigungen des schulischen Lernens,
  • Beeinträchtigungen der sozialen und emotionalen Entwicklung,
  • Beeinträchtigungen der Sprache und des Sprechens.

In entsprechenden Lehrveranstaltung wird das Praktikum vorbereitet, begleitet und ausgewertet.

Der Schwerpunkt des Förderdiagnostischen Praktikums liegt auf der Anwendung diagnostischer Methoden (z. B. Verhaltensbeobachtung, Interview, Testverfahren). Dabei werden die Studierenden in den Prozess der Förderdiagnostik einzelner Schüler*innen eingebunden und – wenn möglich – an Gutachtenerstellung sowie Förderplanung und -evaluation beteiligt. Es soll die Gelegenheit gegeben werden, die bislang im Studium erworbenen Kenntnisse mit eigenen berufspraktischen Erfahrungen zu verbinden.

 

Die Anmeldung zum prx540 - Förderdiagnostisches Praktikum erfolgt über die Stud.IP-Veranstaltung "Anmeldung Praktika im DiZ" im Juni eines jeden Jahres. Eine Anmeldung nach Fristende ist nicht möglich, außer für Hochschulwechselnde. Nähere Informationen zum genauen Anmeldeverfahren und -zeitraum finden Sie hier. Die Zuordnung an eine Schule wird zentral über die Geschäftsstelle des Zentrums für Lehrkräftebildung - Didaktisches Zentrum (DiZ) vorgenommen. Die eigenständige Suche außerhalb unseres Zuweisungsbereiches ist möglich. Bitte klären Sie dies im Einzelfall mit Ihrer zuständigen Sachbearbeiterin.

Dokumente, die Sie zur Vorlage an der Schule benötigen finden Sie hier. Des Weiteren findet sich in den Informationen und Dokumenten für Studierende alles Weitere, wie die jeweiligen Modulbescheinigungen oder sonstige Fragen.

Weiterführende Informationen finden Sie in den "Regelungen für Praxismodule" auf den Seiten des Akademischen Prüfungsamtes, entsprechend Ihrem Studiengang und -fach.

diz-Webmah0stsher (diz@seuni-oltadeilnnburg.deyb) (Stand: 13.05.2020)