Kontakt

Lehrkoordination longitudinale Pfade

Anna Thümler

+49 (0)441 798-2451

Anschrift

Postanschrift

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg 
Fakultät VI Medizin und Gesundheitswissenschaften
Ammerländer Heerstraße 114-118
26129 Oldenburg

Besucheranschrift

Gebäude V03, 3. OG, Flügel M.
Ammerländer Heerstraße 138
26129 Oldenburg

Professionelle Entwicklung

Der Pfad „Professionelle Entwicklung“ ist in den Studienjahren 1-5 ein fester Bestandteil des Curriculums und dient der Berufsvorbereitung als Arzt/Ärztin. Im Rahmen dieses Ausbildungspfades soll den Studierenden ein Bewusstsein für eigenes Handeln, für eigene Entscheidungsfindungen und das eigene Rollenverhalten vermittelt werden. Praktische und klinische Erfahrungen werden verarbeitet und reflektiert, daneben werden eine Reihe von überfachlichen Themen mit Überlappung zu Sprach-, Geistes-, Sozial- oder Kulturwissenschaften besprochen.

Professionelle Entwicklung Jahr 1-4

In den Studienjahren 1 bis 4 treffen sich die Studierenden regelmäßig in Kleingruppen mit einem/einer ärztlichen Tutor*in. Die konstanten Kleingruppen schaffen einen Rahmen, in dem die Studierenden vertrauliche Inhalte ansprechen und diskutieren können.

Die Inhalte und Ziele der Veranstaltungen zur Professionellen Entwicklung sind angelehnt an die Themen, mit denen sich die Studierenden in dem jeweiligen Studienjahr befassen: In den ersten drei Studienjahren steht das "Professionelle Verhalten" im Vordergrund. Die Studierenden lernen die Grundlagen professionellen Verhaltens im Arztberuf kennen und sind in der Lage, dieses anhand von Fallbeispielen zu diskutieren. Außerdem lernen sie persönliche Erfahrungen durch kritisches Fragen und Antworten zu analysieren. Im vierten Studienjahr werden diese Fertigkeiten erweitert um das "Beurteilen des (inter-)professionellen Verhaltens". Die Studierenden reflektieren in den Treffen ihre persönlichen Stärken und Schwächen. Sie entwickeln Strategien, sich in Richtung ihrer selbst gesetzten Ziele zu entwickeln. Dazu gehört es auch eigene Probleme sowie die von Kolleginnen und Kollegen anzusprechen, zu analysieren und Lösungsstrategien zu entwickeln.

Professionelle Entwicklung Jahr 5

Im fünften Studienjahr liegt der Schwerpunkt auf der Reflektion und Verstetigung des eigenen professionellen (ärztlichen) Handelns sowie der individuellen Weiterqualifikation. Die Studierenden sind anschließend in der Lage Erfahrungen zu beschreiben und zu hinterfragen. Anhand dieser Analyse können Sie weitere persönliche Ziele formulieren, die der professionellen Entwicklung dienen. Das Modul Professionelle Entwicklung Jahr 5 setzt sich aus zwei Teilen zusammen: einem Mentoringprogramm und einer Workshopreihe mit einem breitgefächerten Angebot für die Studierenden: Im Rahmen des Mentoringprogramms sind mindestens vier Treffen zwischen Mentee (Studierende*r) und Mentor*in (Arzt/Ärztin) vorgesehen. Für jedes dieser Treffen soll der/die Studierende Aufgaben vorbereiten, die als inhaltliches Grundgerüst für die Gestaltung der Treffen zu sehen sind. Die Workshop-Reihe PE Jahr 5 umfasst ein Wahlpflichtcurriculum, das die curriculare Lehre in den Jahren eins bis vier vertieft und ergänzt und zudem die curricularen Schwerpunkte im fünften Studienjahr widerspiegelt. Das Veranstaltungsgebot stützt sich auf vier Säulen „Rolle des Arztes bzw. der Ärztin, Kommunikation, Praktische Fertigkeiten & Klinische Kompetenzen und Forschung & Wissenschaft“. (Weiterführende Informationen finden Sie hier.)

(Stand: 16.03.2023)  |