Navigation

Dipl. Umweltwiss. Christian Aden

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Geoinformatik und WebGis)

 

Raum: A01 1-126

Tel.: ++ 49 (0) 441 / 798-4720

E-Mail: chyvyegrisloqtian.4zadjadenjo2n@uol.de (c.lvxgaden@uol.des/ezx)
Bild

Arbeits-/Forschungsschwerpunkte:

  • Einrichtung und Integration von webbasierten Geoinformationssystemen (WebGIS und Geo-Portale) mit Hilfe von Open Source Software
  • Entwicklung von Content Management Systemen für die Verwaltung und den Aufbau von Geodateninfrastrukturen (GDI) und zur Unterstützung von Berichtspflichten auf Basis von internationalen Standards (z.B. INSPIRE, ISO, OGC)
  • Umweltmonitoring unter Einsatz webbasierter und mobiler Datenerfassungen mit direktem GIS-Bezug
  • GIS-Analysen mit webgestützten Techniken (Web Processing Services) und Desktop GIS (QGIS, GRASS GIS, ArcGIS)
  • Serveradministration (Linux OSs) 

Auf der folgenden Homepage sind einführende Informationen zum Thema WebGIS und Standards für Studierende und andere Interessierte zu finden: www.public-gis.de

Publikationen

Erst-Autorenschaften:

  • Aden, C. & Stephan, K. (2017): Citizen Involvement in Research about Pathways and Hotspots of Marine Litter in the Southern North Sea. In: Car, A., Strobl, J., Jekel, T. & Griesebner, G. (Hrsg.): GI_Forum Journal 2017 Vol. 2 (accepted & in press).
  • Aden, C. & Kirchner, A. C. (2016): GoINSPIRED: Kontrolle und Transformation von
    Artendaten aus Citizen-Science-Projekten für INSPIRE. In: Strobl, J., Zagel, B., Griesebner, G. & Blaschke, T. (Hrsg.): AGIT Journal für Angewandte Geoinformatik 2-2016. Wichmann
    Verlag. S. 590 – 599. < Download >
  • Aden, C., Kastner, F., Loesbrock, J. & Krohn-Grimberghe, S. (2013): Neue Ansätze digitaler Artenerfassung für den ehrenamtlichen Naturschutz - Ergebnisse der Entwicklung mobiler Lösungen in Niedersachsen. In: Naturschutz und Landschaftsplanung - Zeitschrift für angewandte Ökologie 45 (3). Ulmer Verlag, Stuttgart, S. 101 - 107.
  • Aden, C. (2012): Current approaches for networks between NGOs, citizen scientists and public authorities using mobile devices for environmental data collection and online portals for data processing. In: Jobst, M. (Hrsg.): Service Oriented Mapping 2012. Jobst Media Verlag, Wien, S. 335 - 352.
  • Aden, C., Schaal, P., Loesbrock, J. (2011): Artenerfassung digital in Niedersachsen - ein Beitrag zur effektiveren Arbeit im ehrenamtlichen Naturschutz. In: Strobl, J., Blaschke, Th., Griesebner, G. (Hrsg.): Angewandte Geoinformatik 2011. Wichmann, Heidelberg, S. 196 - 205. < Download >
  • Aden, C., Schmidt, G., Schönrock, S.; Schröder, W. (2010): Data analyses with the WebGIS WaldIS. In: European Journal of Forest Research 129 (3). Springer, Berlin, S. 489 - 497.
  • Aden, C., Kleppin, L., Schmidt, G., Schröder, W. (2009): Zusammenführung, Visualisierung und Analyse von waldzustandsrelevanten Daten im WebGIS WaldIS. In: Strobl, J.; Blaschke, Th.; Griesebner, G. (Hrsg.): Angewandte Geoinformatik 2009. Wichmann, Heidelberg, S. 506 - 515.
  • Aden, C., Schmidt, G., Schröder, W. (2009): Evaluierung von Hypothesen und Entwicklung eines Referenzdatensystems zum Zustand von Waldökosystemen anhand von Langzeitdaten der Walddauerbeobachtung. Abschlussbericht des DFG-Projekts Schm 2427/1-1. Bonn, Vechta.
  • Aden, C., Kleppin, L., Schmidt, G., Schröder, W. (2008): WaldIS - a web-based reference data system for the forests in Germany. In: Car, A.; Griesebner, G.; Strobl, J. (Hrsg.): Geospatial Crossroads @ GI_Forum '08: Proceedings of the Geoinformatics Forum Salzburg. Wichmann, Heidelberg, S. 1 - 10.
  • Aden, C., Schmidt, G., Schröder, W. (2007): Ein webbasiertes Geografisches Informationssystem für das Monitoring gentechnisch veränderter Organismen. In: Breckling, B., Dolek, M., Lang, A., Reuter, H., Verhoeven, R. (Hrsg.): GVO-Monitoring vor der Umsetzung. Bonn (Naturschutz und Biologische Vielfalt 49), S. 97 - 112.
  • Aden, C., Schmidt, G., Schröder, W. (2007): WebGIS GMO Monitoring. In: Journal of Consumer Protection and Food Safety 1. S. 62 - 64.
  • Aden, C., Schmidt, G., Schröder, W. (2007): Ein web-basiertes Geo-Informationssystem für das Monitoring gentechnisch veränderter Organismen. In: E-Journal of Informatics in Agriculture Bd. 2. Onlineresource: http://www.ezai.org/index.php/eZAI/article/view/26/26.

Co-Autorenschaften:

  • Kirchner, A. C. & Aden, C. (2016): HotSpotSDM: HotSpotSDM ‒ ein WPS-Prozess für die Modellierung ökologischer Artenfunde. In: Strobl, J., Zagel, B., Griesebner, G. & Blaschke, T. (Hrsg.): AGIT Journal für Angewandte Geoinformatik 2-2016. Wichmann Verlag. S. 580 – 589. < Download >
  • Pehlken, A., Klenke, T., Grecksch, K., Aden, C., Madena, K., Asche, E. (2014): DELaND - Biogas einmal anders. Ergebnisse des deutschen Teilprojekts. Willers Druck, Oldenburg, 32 S.
  • Roosmann, R., Aden, C., Brüning, I., Alcacer Labrador, D., Kraft, D. (2011): NdsKIS: A distributed marine and coastal information system. In: Longhorn, R., De Zori, S. (ed.): Proceedings of CoastGIS 2011: 10th International Symposium on GIS and Computer Mapping for Coastal Zone Management - Marine and Coastal Spatial Planning, Volume 2, pp. 114-122. - ISBN: 9788889405246 (CoastGIS_2011_Proceedings_Vol_2.pdf).
  • Schaal, P., Aden, C. (2010): WebGIS als Werkzeug für ein kommunales Energieverbrauchs- und CO2-Monitoring. Handlungsansätze beim Energie- und Klimaschutzkonzept "Rheinknievillage" (Düsseldorf) In: Strobl, J., Blaschke, Th., Griesebner, G. (Hrsg.): Angewandte Geographische Informationsverarbeitung: Beiträge zum AGIT-Symposium Salzburg 2010. Wichmann, Heidelberg, S. 551 - 556.
  • Schmidt, G., Aden, C., Kleppin, L., Pesch, R., Schröder, W. (2010): Integration of long-term environmental data by the example of the UNECE Heavy Metals in Mosses Survey in Germany: Application of a WebGIS-based metadata system. In: Müller, F., Klotz, S., Schubert, H. (Hrsg.): Long-Term Ecological Research - Between Theory and Application (Part 5). Springer, Berlin, pp. 299 - 313.
  • Kleppin, L., Aden, C., Schmidt, G., Schröder, W. (2009): WebGIS als Instrument für Planung und Monitoring des Anbaus von Bt-Mais. In: Strobl, J.; Blaschke, Th.; Griesebner, G. (Hrsg.): Angewandte Geoinformatik 2009. Wichmann, Heidelberg, S. 588-597.
  • Kleppin, L., Aden, C., Schmidt, G., Schröder, W. (2008): Monitoring of genetically modified maize cultivation by means of WebGIS and Google Maps. In: Car, A., Griesebner, G., Strobl, J. (Hrsg.): Geospatial Crossroads @ GI_Forum '08: Proceedings of the Geoinformatics Forum Salzburg. Wichmann, Heidelberg, pp. 170 - 179.
  • Kleppin, L., Aden, C., Pesch, R., Schmidt, G., Schröder, W. (2008): 'MossMet' - Ein WebGIS auf Basis von Open Source-Software für das bundesweite Moos-Monitoring 2005. In: Umweltbundesamt (Hrsg.): Umweltinformationssysteme - Anwendungsbeispiele für den Themenschwerpunkt Wasser. Workshop des Arbeitskreises "Umweltdatenbanken" der Fachgruppe "Informatik im Umweltschutz", 21.-22. Mai 2007, Hamburg. - Dessau-Roßlau (UBA-Texte02/08), S. 11 - 18.
  • Kleppin, L., Aden, C., Pesch, R., Schmidt, G., Schröder, W. (2007): Erarbeitung und Erprobung einer Metadaten- und WebGIS-Applikation für das bundesweite UNECE Moos-Monitoring. In: Strobl, J., Blaschke, Th., Griesebner, G. (Hrsg.): Angewandte Geoinformatik 2007. Beiträge zum 19. Agit-Symposium, S. 344 - 353.
  • Pesch, R., Schmidt, G., Schröder, W., Aden, C., Kleppin, L., Holy, M. (2007): Development, implementation and application of the WebGIS MossMet. In: Tochtermann, K., Scharl, A. (Hrsg.): The Geospatial Web. How geo-browsers, social software and the Web 2.0 are shaping the network society. Springer London, S. 191 - 200.

 

Projektbeteiligungen

2016 - 2020: Macroplastics Pollution in the Southern North Sea – Sources, Pathways and Abatement Strategies

beteiligte Institutionen: Institut für Chemie und Biologie des Meeres - ICBM (Universität Oldenburg), Institut für Biologie und Umweltwissenschaften - IBU (Universität Oldenburg)

Fördermittelgeber: Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur

2016 - 2018: NORTHSEE - A North Sea Perspective on Shipping, Energy and Environment Aspects in MSP

beteiligte Institutionen: Centre for Environment and Sustainability Research - COAST (University of Oldenburg), Marine Scotland (SCO), BSH (GER), Ministry of Infrastructure and the Environment (NL), Rijkswaterstaat Water, Verkeer en Leefomgeving (NL), Ministry of Transport (BE), Ministry of Climate and Environment (NOR), Swedish Agency for Marine and Water Management (SWE), Aalborg University Copenhagen (DEN), World Maritime University (SWE), Breda University of Applied Sciences (NL), Province of Noord-Holland (NL), Danish Nature Agency (DEN), Ministry of Environment - Marine Environment Unit (BE), Provincie Groningen (NL).

Fördermittelgeber: EU-INTERREG VB NSR

2014 - 2015: MAPMEP - Mapping and Communicating Marine Energy Potentials

beteiligte Institutionen: Centre for Environment and Sustainability Research - COAST (Universität Oldenburg), Energy Valley (Groningen), Marine Scotland (Aberdeen)

Fördermittelgeber: EU-Interreg IV B

2014: GroenGas - Beseitigung von Engpässen in der Wertschöpfungskette von Biogas

beteiligte Institutionen: Centre for Environment and Sustainability Research - COAST (Universität Oldenburg), Department of Spatial Planning and Environment (Universität Groningen), Landwirtschaftskammer Niedersachsen

Fördermittelgeber: EU-Interreg IV A

2013 - 2016: Libellen auf der Spur

beteiligte Institutionen: Institut für Biologie und Umweltwissenschaften - IBU (Universität Oldenburg), NABU Oldenburger Land e.V.

Fördermittelgeber: Bingo! Umweltstiftung Niedersachsen

2010 - 2012: ARDINI - Artenerfassung digital in Niedersachsen

beteiligte Institutionen: Institut für Biologie und Umweltwissenschaften - IBU (Universität Oldenburg), Institut für Angewandte Photogrammetrie und Geoinformatik (IAPG) der Jadehochschule, IP SYSCON GmbH (Hannover), NABU Oldenburger Land e. V.

Fördermittelgeber: Deutsche Bundesstiftung Umwelt

2010 - 2012: Jadebusen-Projekt, Teilprojekt 2: Disziplinübergreifendes Data Warehouse als georeferenziertes Datenlager und als Schnittstelle für anwenderorientierte Werkzeuge

beteiligte Institutionen: Institut für Chemie und Biologie des Meeres (ICBM), Niedersächsisches Institut für historische Küstenforschung (NIhK), Senckenberg am Meer (SaM), Forschungsstelle Küste des Niedersächsischen Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz auf Norderney (NLWKN-FSK), Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer (NLPV)

Fördermittelgeber: Volkswagenstiftung

2009 - 2012: KLIFF - Klimafolgenforschung in Niedersachsen, Querschnittsthema 2: IMPLAN - IMplementierung von Ergebnissen aus KLIFF in der räumlichen PLANung in Niedersachsen

beteiligte Institutionen: Institut für Biologie und Umweltwissenschaften (IBU) der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL), Region Hannover

Fördermittelgeber: Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur

2009 - 2010: Ausarbeitung einer Anforderungsanalyse sowie Entwicklung und Erprobung eines Prototyps "WebGIS CO2-Monitoring" im Maßnahmenschwerpunkt 3.5 "GIS-Monitoring" im Rahmen des Wettbewerbs Energieeffiziente Stadt

beteiligte Institutionen: Institut für Biologie und Umweltwissenschaften (IBU) der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Planungsbüro Heide und Eberhard (Bonn), Umweltamt der Landeshauptstadt Düsseldorf

Auftraggeber: Stadt Düsseldorf, Umweltamt

2007 - 2009: Evaluierung von Hypothesen und Entwicklung eines Referenzdatensystems zum Zustand von Waldökosystemen anhand von Langzeitdaten der Walddauer-beobachtung

beteiligte Institutionen: Lehrstuhl für Landschaftsökologie (LLök) der Hochschule Vechta, Weierstraß-Institut für Angewandte Analysis und Stochastik (Berlin)

Fördermittelgeber: Deutsche Forschungsgemeinschaft

2006 - 2007: SIGMEA - Sustainable Introduction of GMOs into European Agriculture.

beteiligte Institutionen: Umweltforschungs- und Technologiezentrum (Universität Bremen), Lehrstuhl für Landschaftsökologie (LLök) der Hochschule Vechta

Fördermittelgeber: European Comission, 6th Framework Programme

2004 - 2008 (Mitarbeit über einen Werkvertrag): Development of new integrated strategies for prevention, control and monitoring of epizootic poultry diseases (Healthy Poultry)

beteiligte Institutionen: Department of Business Economics der Universität Wageningen, Niederlande, Dr. Helmut Saatkamp (Leadpartner), Hochschule Vechta, ISPA, (Projektpartner II), Istituto Zooprofilattico Sperimentale delle Venezie, Legnaro, Italien, Dr. Stefano Marangon, (Projektpartner III), University of Utrecht, Utrecht, Niederlande (Projektpartner IV), Agricultural Economics Research Institute (LEI) Universität Wageningen, Niederlande (Projektpartner V), Department of State Veterinari Medicine and Agricultural Economics, Szent István University, Budapest, Ungarn, Dr. Oszkár Biró (Projektpartner VI), Istituto Nazionale per la Fauna Selvatica, Ozzano dell'Emilia, Italien, Dr. Vittorio Guberti (Projektpartner VII).

Fördermittelgeber: European Comission, 6th Framework Programme

Wissenschaftlicher Werdegang

10.1999 - 09.2000: Studium an der BU Flensburg (Wirtschaftsingenieurwesen)

10.2000 - 03.2006: Studium an der Hochschule Vechta (Umweltwissenschaften), Abschluss: Dipl. Umweltwiss., Schwerpunkt: Geoinformatik

05.2005 - 03.2006: Hilfswissenschaftler am Institut für Umweltwissenschaften an der Hochschule Vechta

04.2006 - 06.2006: Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Landschaftsökologie an der Hochschule Vechta

07.2006 - 04.2009: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Landschaftsökologie an der Hochschule Vechta

seit 05.2009: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Biologie und Umweltwissenschaften an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

06.2010 - 2012: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Chemie und Biologie des Meeres (Uni Oldenburg / ICBM Wilhelmshaven)

seit 01.2014: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Centre for Environment and Sustainability Research - COAST (Uni Oldenburg)

We2vqkpbm7fuxasjxtwrtewaep1r (este4ur.brlozxbuns@6zowuol.den5) (Stand: 21.08.2020)