Leitung

Prof. Dr. med. Tania Zieschang

+49 (0)441 798-4644

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Fakultät VI - Medizin und Gesundheitswissenschaften
Abteilung Geriatrie
Ammerländer Heerstr. 114-118
26129 Oldenburg

Besucheranschrift

Campus Haarentor, Gebäude V04
Ammerländer Heerstraße 140
26129 Oldenburg

Interesse?

Wenn Sie Interesse haben, an Studien der Geriatrie teilzunehmen oder für mehr Informationen, melden Sie sich gerne und unverbindlich bei uns.

0441 798 4815

0170 695 778 3

Aufnahme und Informationen zu unserem Probandenverzeichnis

Sollten Sie Interesse an unserem Probandenverzeichnis haben, schicken Sie uns das ausgefüllte Formular an unsere E-Mailadresse zurück.

AktiPro-F

Körperliche Aktivität nach proximaler Femurfraktur – Verlauf und Zusammenhang mit der individuellen Funktionalität am Ende des stationären Aufenthalts
AktiPro-F

AktiPro-F

Das Projekt wird aus Eigenmitteln finanziert und beschäftigt sich mit der Erfassung der körperlichen Aktivität der Patient:innen während ihres Aufenthalts im Alterstraumatologischen Zentrum des Klinikum Oldenburgs nach einer proximalen Femurfraktur und dessen Auswirkungen auf den Verlauf der Mobilität und Funktionalität.


Insbesondere ältere Menschen in Akutbehandlung im Krankenhaus verhalten sich körperlich inaktiv. Vor allem für diesen Personenkreis kann jedoch bereits eine kurze Phase der Inaktivität zu beachtlichen Einbußen bezüglich der Muskelmasse führen. Dies wiederum führt zu Beeinträchtigungen der Mobilität und Funktionalität. Insbesondere nach proximalen Femurfrakturen spielt die Wiedererlangung der Mobilität eine große Rolle. Im Rahmen von Studien zeigte sich ein Zusammenhang zwischen der körperlichen Aktivität während des Klinikaufenthalts und den Alltagsfähigkeiten. Allerdings ist noch nicht bekannt, welche körperlichen Aktivitäten besonders relevant für ein gutes Mobilitätsoutcome nach einer proximalen Femurfraktur sind.


Daher stellt sich die Frage:
Welche Form der körperlichen Aktivität ist besonders effektiv, um die Funktionalität der Patient:innen bei Entlassung zu verbessern?

(Stand: 19.01.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page