Projekt Grundschule der Zukunft

Kontakt

Dr. Juliane Schlesier

Institut für Pädagogik  (» Postanschrift)

A06 5-528 (» Adresse und Lageplan )

+49 441 798-4965  (F&P

Projekt Grundschule der Zukunft

Grundschule der Zukunft – gemeinnützig, nachhaltig und kreativ lernen mit Engagement

Projektansatz

Das Projekt „Grundschule der Zukunft“ orientiert sich an den Qualitätsstandards von „Lernen durch Engagement“ (LdE; Service-learning) (Seifert et al., 2019):

  1. Zunächst wird der reale Bedarf der Schule in vorherigen Gesprächen mit der Schule identifiziert.
  2. Die Projekte werden mit Unterrichtsinhalten, vor allem der Fächer Sachunterricht und Deutsch, verknüpft (curriculare Anbindung).
  3. Die Schüler:innen wurden aktiv an der Planung und Ausgestaltung beteiligt (Schüler:innenpartizipation).
  4. Das praktische Engagement findet in Zusammenarbeit mit Engagementpartnern – z.B. Stiftung LdE oder lokalen Kooperationspartnern – statt.
  5. Regelmäßige und bewusst geplante Reflexionen der Erfahrungen der Schüler:innen wurden in den Ablauf eingebettet.
  6. Das Engagement und die Beteiligung der Schüler:innen wird durch begleitendes positives Feedback sowie in einem anerkennenden Abschlussfest und einer Urkunde gewürdigt.

Projektablauf

Das Projekt wird in dem Zeitraum 2023 bis 2025 durch einzelne Teilprojekte, welche im Rahmen einer Projektwoche sowie begleitend über mehrere Wochen im Zeitraum April bis Juli 2024 an verschiedenen Grundschulen erfolgen, umgesetzt. Darüber hinaus wird eine Begleitstudie durchgeführt, welche sich ebenfalls über mehrere Monate erstreckt.

Im Fokus dieser gemeinnützigen Projekte der Grundschulen stehen die Förderung der Sozialkompetenz und Persönlichkeitsentwicklung der Schüler:innen. Dabei sollen die Umsetzungen eigenständig und mit dem Ziel der Inklusion durch die Kinder geplant und umgesetzt werden, unterstützt wird die Umsetzung und Planung durch studentische Hilfskräfte sowie Lehramtsstudierende. Auch die Schreibkompetenzen der Schüler:innen sollen über spielerische und praktische Anwendung von Lesen der Aufgaben oder der Anleitungen und der schriftlichen Planungen gefördert werden.

Beispiele für Teilprojekte sind das Anlegen von Hochbeeten und Naschobsthecken, die Gestaltung einer Gartenhütte, ein Dokumentationsteam, sowie die Organisation eines Abschlussfestes.

Begleitstudie

Begleitend zu dem Projekt wird eine Forschung mithilfe eines Fragebogens zu sozio-emotionalen Schulerfahrungen, wie Emotionen beim Erlernen der Schriftlichkeit, Selbstkonzept und Soziale Integration sowie den Schreibkompetenzen der Schüler:innen in Form eines Interventions-Kontrollgruppen-Studiendesigns durchgeführt.

Beteiligte Schulen

An dem Projekt nehmen 200 Schüler:innen von vier Grundschulen im Nordwesten Niedersachsen teil. Dazu zählen die Christhopherus-Grundschule in Bad Zwischenahn, die Junker-Harke-Grundschule in Barßel, die Grundschule Osterscheps in Edewecht sowie die Grundschule Achternmeer in Wardenburg.

https://www.christophorus-gs.de/

https://www.junker-harke-grundschule.de/

https://www.gs-osterscheps.de/

https://gs-achternmeer.de/

 

Projektleitung

Die Projektleitung erfolgt durch Dr. Juliane Schlesier aus dem Arbeitsbereich der Empirischen Lehr-Lern-Forschung der CvO Universität Oldenburg.

Projektumsetzende und Kontakt

Das Projekt wird unterstützt durch die studentischen Hilfskräfte Lilith Rothmund und Jana-Maria Hauschild, welche ihr Studium derzeit an der Universität Oldenburg absolvieren, sowie Daniela Eckhoff, welche derzeit ihr Studium an der Universität Vechta absolviert. Weiterhin werden Lehramtsstudierende, welche ein Seminar im Modul „Lehren und Lernen” bei Dr. Juliane Schlesier belegen, schulpraktische Erfahrungen im Rahmen dieses Projekts sammeln können.

Sie erreichen uns unter:

„Ich heiße Lilith. Nach meinem Abitur in Hamburg habe ich ein FSJ gemacht und festgestellt, dass mich die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen begeistert. In meiner Freizeit habe ich mich am liebsten mit Tieren umgeben und mich mit dem Thema Nachhaltigkeit und eigenen Erzeugnissen beschäftigt. In Oldenburg hatte ich die Möglichkeit meine Träume mit einem Lehramt Studium an der Universität Oldenburg und dem Leben mit vielen verschiedenen Tieren auf einem Selbstversorger Hof zu verwirklichen.“

„Ich heiße Jana. In meiner Freizeit bin ich gerne draußen unterwegs, lese oder setze eigene kreative Ideen um. Daher freue ich mich schon sehr auf die gestalterischen Projekte mit den Kindern. Ich wusste schon früh, dass ich im pädagogischen Bereich arbeiten möchte. Meine Fächer sind Kunst, Textiles Gestalten und Deutsch.”

„Mein Name ist Daniela. Ich studiere Germanistik und Sachunterricht mit dem Bezugsfach Poltikwissenschaft an der Universität Vechta. In meiner Freizeit betreue ich eine Kinderfeuerwehr und versuche somit einige Erfahrungen im Umgang mit Kindern zu sammeln. Dies ist mir ebenfalls bei der Arbeit im Projekt „Grundschule der Zukunft“ möglich, weshalb es mich sehr freut, ein Teil dessen zu sein.”

Kooperationspartner

Eine Unterstützung erfolgt durch (lokale) Partner, welche abhängig von der Ausrichtung des jeweiligen gemeinnützigen Projektes sind. Dazu erfolgt eine inhaltliche Unterstützung durch das LdE-Kompetenzzentrum M-V.

Zudem beteiligen sich Expert:innen anderer Universitäten wie Dr. Frances Hoferichter der Universität Greifswald, Prof. Dr. Stephanie Lichtenfeld der Universität Hamburg und Dr. Simon Meyer der FAU Erlangen-Nürnberg an der Entwicklung der eingesetzten Messinstrumente sowie an der Auswertung und der möglichen Publikation der Ergebnisse.

Förderer

Der Hauptförderer des Projektes ist die Barthelstiftung, welche in Varel ansässig ist. Der Förderschwerpunkt der Barthelstiftung liegt im Bereich der Bildungs- Kultur- und Umwelthemen – Bildung ist Voraussetzung für eine chancengleiche Gesellschaft und der Schutz der Umwelt gelebte Verantwortung für zukünftige Generationen.

Außerdem wird das Projekt durch die in Oldenburg ansässige EWE-Stiftung gefördert. Diese strebt an, Bildung und Erziehung, Wissenschaft und Forschung sowie Kunst und Kultur zu fördern.

Förderzeitraum: 01.07.2023 - 30.06.2025.

(Stand: 10.04.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page