DynaCom

Zeitraum

2019 - 2021

Kontaktperson

Prof. Dr. Helmut Hillebrand

MSYS Team

Daniela Pieck, Dipl. Ing. (FH)
Prof. Dr. Oliver Zielinski

Fördermittelgeber

Deutsche Forschungsgemeinschaft - DFG

Webseite

https://uol.de/dynacom

 

DynaCom

Spatial community ecology in highly dynamic landscapes: from island biogeography to metaecosystems

Mehr als ein halbes Jahrhundert nachdem die Ökologen Robert H. MacArthur und Edward O. Wilson ihre wegweisende Theorie der Inselbiogeographie veröffentlichten, möchte die DFG-Forschungsgruppe DynaCom das Verständnis der Artenvielfalt auf Inseln um ein neues Kapitel erweitern. Inseln faszinieren Ökologen schon lange, da sie eine Art natürliches Labor darstellen. Hier können Wissenschaftler die Interaktionen zwischen lokalen Prozessen (z.B. die Konkurrenz von Arten) und regionalen Entwicklungen (z.B. Einwanderung, Verteilung oder Aussterben) untersuchen. Die Forschungsgruppe DynaCom soll nicht nur ermitteln, wie viele Arten es gibt, sondern auch welche und was sie tun. Es wird außerdem untersucht, wie sich Biodiversität auf Inseln durch die Geographie, Kolonisierung und lokale Umweltbedingungen erschafft und entwickelt. Insbesondere wird sich dabei auf die Eigenschaften von marinen und terrestrischen Organismen konzentriert und wie diese Ökosystemprozesse beeinflussen. Bereits 2014 wurden im Rückseitenwatt der Insel Spiekeroog zwölf experimentelle Inseln errichtet sowie dazugehörige experimentelle Flächen in der Salzwiese angelegt. Anhand dieser speziellen Infrastruktur sollen einige dieser Forschungsfragen beantwortet werden.

(Stand: 17.11.2021)