Navigation

EMB184

Die Expedition EMB184 wurde durchgeführt, um den Einfluss der Luft-Meeres-Grenzfläche auf die Produktion von Meeresaerosolpartikeln sowie auf den CO2-Gasaustausch zu untersuchen. Wir setzten einen ferngesteuerten Katamaran zur Analyse und Probenahme der obersten Wassersäule und eine frei treibende Boje zur Bestimmung des CO2-Flusses ein. Parallel dazu entnahmen wir Proben von Aerosolpartikeln aus der Umgebung, um diese mit aufkeimenden Aerosolpartikeln zu vergleichen, die in einer mit Oberflächenwasser gefüllten Aerosolkammer im Labor erzeugt wurden. Zur Charakterisierung und Beprobung der Wassersäule wurden täglich mehrere CTD-Abgüsse durchgeführt.

ICBM-Webmasterzyhp9 (sibe433i8t.0igtriexinger@ussolbed.de7mp) (Stand: 11.03.2020)