Navigation

Projektgruppe Visuelle Analyse auf Surface Computern

Visuelle Analyse auf Surface Computern

Moderne Fahrzeuge enthalten ein breites Spektrum an Funktionalitäten, die gestützt auf eine große Anzahl elektronischer Steuergeräte und Rechner bereitgestellt werden. Diese kommunizieren untereinander über eine Anzahl verschiedener Bus-Systeme (LIN,CAN, MOST, FlexRay). Mit der wachsenden Anzahl an Steuergeräten und Komfortelektroniksystemen, die über diese Bus-Systeme miteinander kommunizieren, steigt gleichfalls die Datenmenge auf den Bus-Systemen stark an. Die Entwicklung und die Erprobung neuer Funktionalitäten im Fahrzeug wird dadurch zunehmend zu einer Herausforderung.

 

Ziel der Projektgruppe "Visuelle Analyse auf Surface Computern" ist es neuartige Werkzeuge und Methoden zur interaktiven visuellen Datenanalyse zu entwickeln, die es den Entwicklungsingenieuren ermöglicht die Prozesse der In-Car-Kommunikation zu visualisieren und zu analysieren um so Optimierungsmöglichkeiten zu entdecken.

 

 

Konzepte und Technologien zur Explorativen Datenanalyse und zum Datamining werden eingesetzt, um Strukturen und Muster in großen Datenbeständen zu entdecken. Es werden Visualisierungstechniken wie Diagramme, Scatterplots, parallele Koordinaten, Graph-Visualisierungen u.A. in Kombination eingesetzt, um so verschiedene Blickwinkel auf die Daten zu ermöglichen. Zur Visualisierung komplexer Zusammenhänge besteht Bedarf an der Entwicklung neuer innovativer Visualisierungsformen, die mit zunehmenden Datenvolumina skalieren.

 

Aufbauend auf den Ergebnissen der Projektgruppe "Visual Analytics" (http://tap.informatik.uni-oldenburg.de) sollen in Zusammenarbeit mit Entwicklungsingenieruen der BMW Group neuartige Techniken zur visuellen Analyse von Fahrzeugdaten entwickelt werden, die bei der Erprobung neuer Fahrzeuge durch Datenlogger auf Versuchsfahrten aufgezeichnet wurden.

Die Anforderungen an die Analysetechniken sollen zu Beginn der Projektgruppe in einem Workshop vor Ort mit den Entwicklungsingenieuren der BMW Group in München erhoben werden. Die Techniken sollen anschließend auf Basis vorhandener Plattformen zur multidimensionalen Datenhaltung- und -analyse in das Analysesystem TaP integriert werden.

TaP ist ein System zur Analyse multidimensionaler Daten, welches gestengesteuert auf einem großformatigen multitouch Surface Computer betrieben wird und es so ermöglicht, dass mehrere Analysten gleichzeitig Sachverhalte begutachten: www.youtube.com/watch

 

Webmastwqber6wrtz (marco.gyprawundbzzn3er@uz2mhaol.dehx) (Stand: 07.11.2019)