Navigation

Projektgruppe Visual Analytics

Projektgruppe Visual Analytics

Konzepte und Technologien zur Explorativen Datenanalyse und zum Datamining werden eingesetzt, um Strukturen und Muster in großen Datenbeständen zu entdecken. Es werden Visualisierungstechniken wie Diagramme und thematische Karten eingesetzt, die verschiedene Blickwinkel auf die Daten ermöglichen. Zur Visualisierung komplexer Zusammenhänge (z.B. zwischen mehreren sozio-ökonomischen Kennzahlen) besteht Bedarf an der Entwicklung neuer innovativer Visualisierungsformen, die mit zunehmenden Datenvolumina umgehen können.

Die visuelle Datenanalyse (Visual Analytics) soll Analysten ermöglichen, die Struktur von Daten schnell zu erfassen, explorativ in Daten zu navigieren und geeignete Schlussfolgerungen zu ziehen. Dafür sind neue Darstellungs- und Eingabemethoden erforderlich. Denkbar sind, über die visuelle Darstellung der Daten hinaus, auch taktile und akustische Darstellungen der Daten, um dem Analysten möglichst viele Informationen in einer intuitiv zu erfassenden Form bereit zu stellen.

 Beispiele für innovativen Visualisierungsformen sind der GapMinder (http://www.gapminder.org/world/)  und der Worldmapper (http://www.worldmapper.org/).

 

Ziele des Moduls

Die Projektgruppe Visual Analytics hat die Entwicklung eines Werkzeuges zur interaktiven Datenanalyse und Auswertung von multidimensionalen Daten mit Hilfe von innovativen Darstellungs- und Eingabemethoden zum Ziel. Der Schwerpunkt liegt auf der dynamischen Visualisierung der Daten in zweidimensionaler und dreidimensionaler Form und beispielsweise durch ablaufende Sequenzen zeitlich veränderlicher Daten. Hierbei soll sowohl die Möglichkeit vorgesehen werden, die Daten semi-automatisch auszuwerten (Visual Datamining), als auch Daten interaktiv zu explorieren. Die Exploration der Daten soll mit Blick auf innovative Eingabekonzepte erfolgen, beispielsweise bewegungssensorische Eingabegeräte wie dem Controller der Wii-Konsole (http://www.cs.cmu.edu/~johnny/projects/wii/) oder mit Hilfe von Multitouch Eingabegeräten (http://www.perceptivepixel.com/).

 

Im Rahmen der Projektgruppe sollen verschiedene interaktive Darstellungsmöglichkeiten untersucht und in einem agilen Software-Entwicklungsprozess implementiert werden. Als Zielsystem ist die .NET-Plattform mit der WPF (Windows Presentation Foundation) vorgesehen. Ein selbstentwickeltes Multitouch-Eingabegerät zur interaktiven Exploration der Daten ist bereits vorhanden und kann im Rahmen der Projektgruppe genutzt oder auch weiterentwickelt werden. Wii-Controller werden zur Nutzung durch die Projektgruppe bereitgestellt und können über bestehende Bibliotheken angesprochen werden.

 

Für die Entwicklung werden öffentlich verfügbare Daten zu Staaten oder Bundesländern herangezogen, wie z.B. volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen.

 

Literatur

1. Visualisierung komplexer Strukturen, Lothar Krempel, campus Verlag 2005, ISBN 3-593-37813-2

2. Gapminder, ein Werkzeug zur visuellen Datenanalyse: www.gapminder.org

3. Diffusion-based method for producing density equalizing maps, 2004, Michael T. Gastner und M. E. J. Newman, aps.arxiv.org/pdf/physics/0401102

4. Worldmapper, Beispiel für die Anwendung verzerrter Karten: www.worldmapper.org

 

Ansprechpartner

OFFIS Bereich Gesundheit vertreten durch Stefan Flöring (flobfjdnering@of3hk2fis.de) und Martin Rohde (rohdup3e@ovx8tffikm+ms.de4pg).

 

Webmaster (marceauo.grawunder@uol.det4+6a) (Stand: 07.11.2019)