Navigation

Zugangsfragen

Slavische Studien

Zugangsfragen

Zu den Studiengängen, die den Zugang zum Master of Arts „Slavische Studien“ im beschriebenen Sinne ermöglichen, gehören die Studiengänge „Slavistik“ bzw. „Slavische Philologie“ und Osteuropastudien. Ferner wird der Zugang ermöglicht, wenn die Abschlussarbeit eines fachlich verwandten Studiengangs, z.B. („Integrierte“) „Europastudien“, „Geschichte“ eine thematische Orientierung auf den slavischen Raum aufweist. Über die fachliche Verwandtschaft anderer Studiengänge entscheidet der ZA.

Es sind Sprachkenntnisse in Polnisch oder Russisch erforderlich, die mindestens dem Niveau B1 des Europäischen Referenzrahmens für Sprachen entsprechen. Auf gesonderten Antrag kann auch auf der Grundlage von entsprechenden Kenntnissen in einer anderen slavischen Sprache zum Studium zugelassen werden. Für einen Studienbeginn zum Sommersemester ist der Nachweis von Sprachkenntnissen in Russisch oder Polnisch auf dem entsprechenden nächst höheren Niveau erforderlich.

Als Zweitsprache stehen Ihnen neben Polnisch und Russisch auch andere Sprachen wie Ukrainisch oder Weißrussisch zur Verfügung. Wenn Sie die Zweitsprache ohne oder mit geringfügigen Vorkenntnissen beginnen, beachten Sie bitte, dass vor Beginn des Wintersemesters ein auf das Einstiegsniveau der Sprachkurse vorbereitendes Propädeutikum angeboten wird. Über das aktuelle Sprachangebot, insbesondere die Propädeutika, sowie Einstufungstests informieren Sie sich bitte auf der Homepage des Instituts.

Webtpkxzmaster (anasl/vy6tasiazzx.reis1@uol.deli) (Stand: 21.08.2020)