Navigation

Studienleitung

Prof. Dr. med. Tania Zieschang

Kontakt

Dr. Jessica Koschate

Michel Hackbarth 

Teilnahme Information

Erfassung altersabhängiger Unterschiede des dynamischen Gleichgewichts beim Gehen als Sturzprotektion-
Zusammenhänge mit funktionellen Parametern (EDDY-PRO)

Stürze sind ein wesentlicher Kostenfaktor für das Gesundheitswesen. Es ist wichtig, die Gründe für Stürze zu analysieren, um sie durch körperliches Training oder Anpassungen im täglichen Leben entsprechend verhindern zu können. Einer der Hauptfaktoren für ein erhöhtes Sturzrisiko ist ein vermindertes Gleichgewicht. Störungen auf einem Laufband können zur Analyse des reaktiven dynamischen Gleichgewichts verwendet werden, das im Alltag häufig erforderlich ist (Glätte, Anfahrt eines Busses). Mithilfe eines Perturbationslaufbands können Patient/innen unter sicheren Bedingungen standardisiert und wiederholbar getestet und trainiert werden.

Bislang fehlen Untersuchungen zu älteren Personen mit Sturzhistorie hinsichtlich ihres dynamischen reaktiven Gleichgewichts auf einem Perturbationslaufband und der Vergleich zu älteren oder jungen gesunden Erwachsenen. Bisherige Studien zielten lediglich auf den Vergleich zwischen Älteren und Jüngeren gesunden Personen ab. Zwischen diesen Gruppen konnten keine signifikanten Unterschiede festgestellt werden.

Ziel der EDDY-PRO-Studie ist es nun festzustellen, ob Unterschiede zwischen einer Gruppe von Älteren (70+) mit Sturzhistorie und älteren (70+) und jüngeren (18-30 Jahren) noch nicht gestürzten Personen bestehen.

Die Probanden werden hinsichtlich ihrer Medikamenten-Einnahme sowie verschiedener weiterer Aspekte des individuellen Sturzrisikos befragt. Des Weiteren werden funktionelle Tests mit den Teilnehmer/innen durchgeführt sowie ihr statisches und dynamisches reaktives Gleichgewicht mittels Perturbationslaufband erfasst.

Webmaster (dahhsvid.s4+msats2jksswntf@uolwr9p8.dejznnk) (Stand: 20.07.2020)