Navigation

Kontakt

Frank Marquardt


Frank Marquardt studierte bis 2016 Anglistik/Amerikanistik und Geschichtswissenschaften an der Universität Oldenburg. Seit 2015 betreute er als wissenschaftliche Hilfskraft immer wieder Projekte im Kontext des Lehr-Lernlabors „Villa GeistReich“. Als DFG-Stipendiat begann er 2016 seine Promotion zur Verstrickung der Herrnhuter Mission in koloniale Machtdynamiken auf den Dänisch west-indischen Inseln.

Zu seiner Forschungsarbeit gehört die mikrohistorische Analyse von missionarischen Selbstzeugnissen. Die Positionierung der Missionarinnen und Missionare in kolonialen (Macht-) Dynamiken zu untersuchen heißt wechselseitige Beeinflussungen des Alltäglichen sichtbar zu machen. Ziel ist es, ein besseres Verständnis dafür zu bekommen, wie diese Impulse auch den alltäglichen Umgang mit afro-karibischen Mitgliedern der Gemeine beeinflussten. Wiederkehrende Aspekte in der Wahrnehmung der Missionarinnen und Missionare, welche unter den Schlagwörtern Zugehörigkeit, Familie, Raum, Disziplinierung und natürlich auch die Reflexion der „Anderen“ zusammengefasst werden können, werden dabei in Verbindung zueinander gesetzt und gegenseitige Beeinflussungen analysiert. 

Webmuuaster (sa.n00eumwkbnannc5wai@uol.dmywnbe) (Stand: 19.12.2019)