Kontakt

Irina Dannenberg

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Promotionsprogramm "Gestalten der Zukunft"
Ammerländer Heerstraße 114-118
26129 Oldenburg

Irina Dannenberg

Promotionsprojekt

Klangobjekte in der Science-Fiction – Imaginationen von den Kräften der Zukunft (Arbeitstitel)

Abstract

Klangobjekte in Science-Fiction-Filmen sind nicht nur Teil der Inszenierungen sozio-technischer Zukunftsbilder, sondern können selbst auch als Wissensbestände mit realitätkonstituierender Wirkung verstanden werden. Gleichzeitig sind sie nur im Rahmen eines diskursiven Geflechtes lesbar, denn Klangobjekte sollen nicht authentisch sein, sondern plausibel. Wovon wollen wir uns bei der audio-visuellen Gestaltung selbstverständlicher Science-Fiction-Gestalten also überzeugen?Die Analysen dieser Arbeit fragen sowohl nach den diskursiven Wissensfeldern, die bei der Decodierung der Klangobjekte bemüht werden, als auch nach konsensfähigen Imaginarien physikalischer Kräfte, die in die Zukunft hinein artikuliert werden.

Kurzbiografie

seit 05/2020
Stipendiatin im MWK-Promotionsprogramm ‚Gestalten der Zukunft. Transformation der Gegenwart durch Szenarien der Digitalisierung‘ an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

2019
M.A. Musik- und Tanzwissenschaften, Universität Salzburg, Thema der Abschlussarbeit: „‘NOT A BIGGER SOUND OUT THERE‘ Folgen der Digitalisierung für die auditive Gestaltung zeitgenössischer Blockbuster Trailer am Beispiel des Hans Zimmer BRAAAM“ an der Fakultät“    

2019
Vorjury des Filmfestivals JUVINALE

2018
Technische und redaktionelle Leitung des „KULTmagazins“ im Auftrag des Dachverbandes der Salzburger Kulturstätten

2017 – 2019
Filmschnitt bei TV-Sendeanstalten und Theatern in Österreich

2017
Schnitt und Live-Regie beim Salzburger Filmfestival JUVINALE

2015 – 2017
Archivarbeit in den „Derra de Moroda Dance Archives“ der Universität Salzburg

2016
Produktion des Dokumentarfilmes „Derra“

2016
Regieassistenz bei Theirry Bruehl (Taschenopernfestival 2016)

2013 – 2015
Studienassistentin im Fachbereich Kunst-, Musik- und Tanzwissenschaft und am Institut für Wissenschaft und Kunst der Universität Salzburg

(Stand: 28.09.2022)