Navigation

VPP 2.0

VPP 2.0 - Konzeption des Datenaustauschs zwischen Anlagencontrollern und Fahrplanmanager

Laufzeit: 1.6.2008 bis 31.12.2009

Ziel des Projekts war die Entwicklung formaler Methoden zur Repräsentation und Kompression von Mengen realisierbarer und zu realisierender Lastgänge bzw. Einspeisungsverläufe für die effiziente Übertragung zwischen dezentralen Erzeugern – beispielsweise KWK-Anlagen – sowie dezentralen, steuerbaren Verbrauchern – beispielsweise Kühlhäusern – auf der einen Seite und einem zentralen Fahrplanmanager auf der anderen Seite. Hierzu wurden bidirektionale Transformationen entwickelt, in der die dezentralen Anlagen in möglichst kompakter Form ihre möglichen Lastgänge für ein vorgegebenes Zeitintervall beschreiben, so dass die Auswahl eines konkreten, zu realisierenden Lastgangs aus diesem Raum in Abstimmung mit einem Fahrplanmanager nach zentralen Optimierungskriterien erfolgen kann.

Das Projekt wurde im Auftrag der EWE AG durchgeführt.

Webmaster (vogujelzo5@informatik.uni-oldenbur2llg.de) (Stand: 07.11.2019)