Navigation

Kontakt

Leitung

Prof. Dr.-Ing. Jorge Marx Gómez

Sekretariat

Sekretariat Julia Franke 

+49 (0) 441 / 798 - 44 78

+49 (0) 441 / 798 - 44 72 

A4 - 3. Stock

alle Kontakte im Überblick

News 2020

04.03.2020: NEMo und NiMo veranstalten gemeinsamen Arbeitskreis

Im Rahmen eines gemeinsamen Arbeitskreistreffens zur Mobilität im ländlichen Raum haben NEMo und NiMo (Netzwerk für intelligente Mobilität) einen interdisziplinären Austausch gestartet. An der Universität Vechta trafen dabei kürzlich verschiedenste Projekte und Initiativen aus dem gesamten Bundesgebiet zusammen, um über diverse Herangehensweisen in der Mobilität abseits urbaner Zentren zu diskutieren. Die VLBA Mitarbeiter Johannes Schering und Ali Akyol berichteten dabei im Rahmen eines Impulsvortrages ausführlich über die Ergebnisse des NEMo-Projektes und diskutierten über Weiterführungsmöglichkeiten der gesammelten Erkenntnisse in der Praxis. 

Die weiteren Vorträge ermöglichten neue spannende Perspektiven und Einblicke in die Aktivitäten anderer Akteure. So stellte die Deutsche Bahn einen mobilen Medibus vor, der als fahrbare Arztpraxis Patienten im ländlich geprägten Nordhessen versorgt. Die Firma WSM präsentierte mit der nachhaltigen Wartehalle ein neues Produkt für den ÖPNV der Zukunft. Weitere Ansätze von der Universität Vechta und Hochschule Osnabrück sowie aus der Samtgemeinde Hoya zeigten diverse Lösungmöglichkeiten der Verkehrsproblematik in ruralen Gebieten auf. Der Austausch bot insgesamt eine gute Plattform, um weiter auf NEMo aufmerksam zu machen und neue Initiativen in neuer Zusammensetzung anzustoßen.  

Das NiMo-Netzwerk verfolgt das Ziel, durch interdisziplinäres Zusammenwirken verschiedenster Akteure aus dem Mobilitätsbereich und darüber hinaus, sowie im Austausch mit Interessierten aus allen Bereichen der Gesellschaft eine realistische und umfassende Vorstellung von der Mobilität der Zukunft zu entwickeln. Auf dieser Grundlage erarbeiten NiMo und seine Mitglieder Konzepte, Produkte und Dienstleistungen für eine „Intelligente Mobilität“ und verbreiten diese. Dem Netzwerk gehören unterschiedlichste Akteure mit Bezug zum Thema nachhaltige Mobilität aus der Wirtschaft (Startups, Großunternehmen wie z.B. die Deutsche Bahn), Verwaltung und Forschung aus dem gesamten Bundesgebiet an. 

Weitere Informationen sind zu finden unter https://www.nimo.eu/de/.

null
Teilnehmende aus dem gesamten Bundesgebiet konnten sich im Rahmen des NiMo Arbeitskreistreffens zur Mobilität im ländlichen Raum an der Universität Vechta aus erster Hand über die Ergebnisse von NEMo informieren. [Bild: NiMo]

07.02.2019: Stefan Wunderlich im Rahmen von CENIT@EA am NM-AIST

Stefan Wunderlich hat im Rahmen des Projekts CENIT@EA an der Nelson Mandela African Institution for Science and Technology (Arusha, Tanzania) ein einwöchiges Modul zum Thema Prototyping mobiler Anwendungen durchgeführt. Die Studierenden am NM-AIST haben dabei eigene Ideen für mobile Apps entwickelt, dazu passende Geschäftsmodelle definiert und schließlich Prototypen entwickelt. 

null


 

14.01.2020: Kick-Off-Meeting zum Forschungsprojekt WiSA big data - Wind farm virtual Site Assistant for O&M decision support – advanced methods for big data analysis

In einer dreijährigen Forschungskooperation zwischen unterschiedlichen Institutionen, Industriepartnern und der VLBA wird im Rahmen des Projektes WiSA big data die Entwicklung einer Hard- und Software-Plattform, um zeitlich hochaufgelöste Betriebsdaten von Windkraftanlagen zu analysieren und neue Potenziale in den Daten zu erschließen.  

Das Kick-Off-Meeting fand am 14.01.2020 statt. Während des Meetings wurde die Projekt- sowie die Organisationsstruktur und die Arbeitspakte vorgestellt, die Zusammenarbeit konkretisiert und vor allem wurden zwei parallel verlaufende Workshops durchgeführt mit dem Ziel die ersten Aufgaben und Ergebnisse zu definieren.

null


 

06.01.2020 – 10.01.2020: VLBA meets HICSS 2020

Im Rahmen der 53rd Hawaii International Conference on System Sciences 2020 (HICSS 2020) stellten Hauke Precht (Projekt HAPTIK), Felix Kruse und Jan-Philipp Awick (beide Projekt TRACE) ihre Konferenzpaper vor. 
Felix und Jan-Philipp präsentierten den Beitrag „A Qualitative Literature Review on Linkage Techniques for Data Integration“ (Download). Hauke Precht stellte den Beitrag „Applying Software Quality Criteria to Blockchain Applications: A Criteria Catalog“ (Download) vor. 
Mit über 800 eingereichten Beiträgen waren zahlreiche internationale Fachexperten anwesend, mit denen konstruktiv diskutiert wurde.  

null
(v.l.n.r.: Felix Kruse, Jan-Philipp Awick, Hauke Precht)


 

VLBA-r2s1vWebmgcasatwtertyz (vlba-admin@auguol.de) (Stand: 12.03.2020)