Ausbildung

Frank Donat

Ausbildung

Tel.: +49-(0)441-798-3457
Fax: +49-(0)441-798-3404
E-Mail:

 

Dr. Sven Rohde

Projekte

Tel.: +49-(0)4421-944-215 
Fax: +49-(0)4421-944-140

E-Mail: 

 

Ausbildung

Forschungstauchausbildung am ICBM

 

 

Ausbildungsbetriebe in Deutschland

 

In Deutschland gibt es sieben von der DGUV zugelassene Ausbildungsbetriebe. Neben dem ICBM als einziger niedersächsischer Ausbildungsstätte bieten die Universitäten Rostock, Kiel und München, das AWI auf Helgoland und das ZMT in Bremen sowie ein archäologischer Forschungsbetrieb in Konstanz (teraqua) diese intensive Ausbildung an.

Ausbildung am ICBM in Oldenburg

 

Die Ausbildung zum_zur Forschungstaucher_in wird jährlich durchgeführt und bringt in Form dreier Module auch Kreditpunkte

Anfang Oktober findet eine Informationsveranstaltung (Online) statt. Im Anschluss daran müssen sich alle Interessenten  anmelden und an einem Probetraining (ca. 45 Min Schwimmen und Schnorcheln im Universitätsschwimmbad) teilnehmen.
Anschließend werden max. 16 Teilnehmer*innen für die Teilnahme an der Veranstaltung „Ausbildung zum Forschungsstaucher I“ ausgewählt. Studierende und Mitarbeitende der Universität Oldenburg, schwerpunktmäßig aus den feldforschenden naturwissenschaftlichen Studiengängen bzw. Instituten, werden bevorzugt.

Die Ausbildung läuft über zwei Semester. Abschließend findet eine Prüfung vor der Prüfungskommission für Forschungstaucher*innen der DGUV statt

Ablauf der Ausbildung

WS „Ausbildung zum Forschungstaucher I“, max. 16 TN (Modul: mar466, KP6)
Semesterbegleitend: 1x wöchentliches Schwimm- & Schnorcheltraining im Oldenburger Unischwimmbad, endet mit praktischer Zwischenprüfung

Erste Hilfekurs (9 Unterrichtseinheiten) in Ausbildung integriert (meist im Dezember)
Block (ca. Mitte März): siebentägiges Theorieseminar
Prüfungsform: Klausur 2h

Ende WS & SoSe „Ausbildung zum Forschungstaucher II“max. 12 TN (mar467, 6 KP)
Ausbildung am autonomen Leichttauchgerät (aLTG)
Block (ca. Mitte bis Ende März): zweiwöchige Intensivphase im Unischwimmbad am aLTG

Semesterbegleitend im Sommersemester:
regelmäßig 1x wöchentliches Training im Oldenburger Unischwimmbad

Block (Anfang/Mitte Juni): fünf Tage Intensivphase mit aLTG im Freiwasser

4-5 Einzeltermine (ab Mitte Juni) bis Ende VL-Zeit: 1x wöchentlich ein Tag: Tauchen mit aLTG im Freiwasser (Mittwoch)
SoSe-Ferien 6 Wochen Endausbildung mit abschließender externe Prüfung an 1 ½ Tagen (vor der Prüfungskommission der DGUV)

1 Woche der Endausbildung: „Meeresbiologische Geländeübung in Gammel Albo, Dänemark“ (mar468, 6 KP)

Voraussetzungen

Studium oder Anstellung an der Uni Oldenburg (praktische naturwissenschaftliche Fachrichtung), freie Plätze können an Externe Bewerber*innen vergeben werden, die letzten Jahre war das aber aufgrund des hohen Andrangs nicht möglich

Gesundheitszeugnis über die Eignung zum Schwimmen und Schnorcheln im Schwimmbad (nicht älter als 2 Jahre)

Deutsches Rettungsschwimmabzeichen Silber oder höher, nicht älter als 2 Jahre (kann auch parallel zur Ausbildung von Oktober an bis zum Jahresende absolviert werden)

Bereitschaft und Fähigkeit, sich im und unter Wasser körperlich fordernden Situationen auszusetzen, sowie eine gewisse Grundsportlichkeit und die nötige Zeitverfügbarkeit

Vorige Taucherfahrung hilfreich, aber nicht nötig!

 

Ausrüstung


Zu Beginn nicht nötig - die Grundausstattung für das Schnorcheln kann geliehen werden. Anschaffung eigener Ausrüstung zu günstigen Konditionen möglich.

Für die Veranstaltung „Ausbildung zum Forschungstaucher II“ braucht jede*r Teilnehmende:

•Trockentauchanzug, gfs mit passendem Unterzieher

•Handschuhe

•Freiwasserflossen

Sämtliche weitere Ausrüstung wird gestellt.

Kosten (Stand März 2024)

100,00 €  Ausbildung zum Forschungstaucher I (zu zahlen: Anfang November)
Praktisches Training mit Betreuung, Erste Hilfekurs

160,00 €   Ausbildung zum Forschungstaucher II: Intensivphase aLTG im Bad (zu zahlen: Anfang Februar)
Praktisches Training mit Betreuung, Leihausrüstung

420,00 €  Ausbildung zum Forschungstaucher II: Freiwasserphase (zu zahlen: Mitte April)
Praktisches Training mit Betreuung, Leihausrüstung

960,00 €   Endausbildung / Meeresbiologische Geländeübung: Freiwasser, oft in externen Gewässern (zu zahlen: Anfang Juli)
Praktisches Training mit Betreuung, Leihausrüstung, Kosten für Materialtransport, Unterkünfte und Eintrittsgebühren, Prüfungsgebühr (160 €) für DGUV

Historie

Das ICBM ist seit 1999 offizielle Ausbildungsstätte - in 24 Kursen wurden bislang 222 Studierende und Wissenschaftler:innen erfolgreich ausgebildet. Viele der in Oldenburg ausgebildeten und geprüften Forschungstaucher*innen  haben ihre Qualifikation für verschiedene Abschlussarbeiten oder Aushilfsjobs oder Projekte und zum Teil in Festanstellungen nutzen können.

Ausbildung 2023

Alle 12 Teilnehmer:innen haben die Endausbildung 2023 erfolgreich durchlaufen und die Prüfung vor der Prüfungskommission der DGUV mit guten bis sehr guten Ergebnissen bestanden. Herzlichen Glückwunsch!

Informationen zum aktuellen Kurs

 

Ausbildung 2023/2024 – alle 12 Plätze sind belegt!

Mitte Oktober 2023 erfolgte die Auswahl von 16 Teilnehmer*innen, die alle zum Ende der Vorlesungszeit die Zwischenprüfung erfolgreich abgelegt haben

04.-11.03.2024 (+ weitere Einzeltermine nach Absprache)
Theorieseminar 08:30 bis ca. 18:30 in W15-0-027

12.-26.03.2024
Intensivphase am autonomen Leichttauchgerät (aLTG) im Universitätsschwimmbad am Uhlhornsweg, 08:00-ca. 18:00

VL-Zeit SoSe 2024 (02.04.-05.07.2024)
wöchentliches Schwimmbadtraining am aLTG
Jeweils Donnerstag oder Freitag, Wasserzeit: 14:00-16:00 mit ca. ja 2h Vor- und Nachbereitung

 

27.-31.05.2024, 08:00-ca. 18:00 Intensivphase im Freiwasser (Kleiner Bornhorster See, Oldenburg)

 

14.08.-04.10.2024 Endausbildung 2024 (KW 37 frei)
14.-23.08.24 (Mi-Fr, Mo-Fr): Banter See, Wilhelmshaven & Zetel (Übernachtung bei einem Tauchverein in Whv)

25.-31.08.24 (So-Sa) Meeresbiologische Exkursion nach Gammel Albo, Dänemark
02.-06.09.24 (Mo-Fr): Kleiner Bornhorster See (tageweise vor Ort)

KW 37 frei (07.-15.09.24)

16.-20.09.24 (Mo-Fr) Kleiner Bornhorster See/Kreidesee Hemmoor (tiefe Tg)

23.-27.09.24 (Mo-Fr): Kleiner Bornhorster See, Generalprobe Unibad

31.09.-02.10.24 (Mo-Mi): Generalprobe Freiwasser, Di/Mi Prüfungen vor der Prüfungskommission der DGUV

04.10.24 (Fr): Aufräumen am Kleinen Bornhorster See

Informationen zum nächsten Kurs

Informationen zum nächsten Kurs
Ausbildung 2024-2025

Vorbesprechung als Online-Meeting 10.10.2024, 18:00 – ca. 19:30

Anmeldung bis ca. 15.10.2024

Probetraining (ca. 45 Min) Do oder Fr 17./18.10.2024, 14:00-16:00

Vergabe von max. 16 Plätzen bis 21.10.2024  , dann:

Regelmäßiges Schwimm- und Schnorcheltraining 24.10.24-31.01.2025, jeweils Do oder Fr 14:00-16:00 (Wasserzeit)
Zusätzlich einen Abend nach Absprache als Onlinemeeting (Mi 18:30- ca. 20:30): Vorbesprechung zu den Trainingsinhalten (bis ca. Ende November 2024)

Im Januar 2025: Zwischenprüfung (Schwimm- und Schnorchelleistungen im Schwimmbad)

Voraussichtlich 6-7 Tage Anfang März 2025: Theorieseminar

Im Februar 2025 Vergabe der max. 12 Plätze in der aLTG-Ausbildung

Mitte-Ende März 2025 (3 Wochen): Intensivphase am aLTG im Unischwimmbad

Von 02.04.-11.07.2025 Sommersemester 2025:

regelm. Badtraing am aLTG (Do, oder Fr, 14:00-16:00 Wasserzeit, mit je ca. 2h Vor- und Nachbereitung)

Ende Mai/Anfang Juni 2025: 1 Woche Intensivphase aLTG im Freiwasser

Juni bis Ende VL-Zeit: wöchentlich einen Tag mit aLTG im Freiwasser (Mittwoch)

Endausbildung Mitte August – Anfang Oktober 2025 (inkl. einer einwöchigen Pause)

(Stand: 29.05.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page