Navigation

Leitorientiertes Integriertes Roadmapping

Publikationen

Severin Beucker, Urte Brand, Klaus Fichter, Arnim von Gleich (2011): Leitorientiertes integriertes Roadmapping. Konzeptionelle Grundlagen und Methode für die Entwicklung von Klimaanpassungs-innovationen. nordwest2050, Werkstattbericht Nr. 10

Leitorientiertes integriertes Roadmapping

Konzeptionelle Grundlagen und Methode für die Entwicklung von Klimaanpassungsinnovationen

Der Werkstattbericht Nr. 10 „Leitorientiertes integriertes Roadmapping“ widmet sich der Frage, wie im Rahmen von ‚nordwest2050’ Innovationen in Richtung Klimaanpassung konkret unterstützt und umgesetzt werden können. Dabei werden Ansätze aus dem Technologie-Roadmapping mit Ansätzen zur leitbildorientierten Technik- und Systemgestaltung miteinander verknüpft. Zentrales Ergebnis ist ein Leitfaden für die Erstellung von ‚leitorientierten integrierten Roadmaps‘. Die vor dem Hintergrund der Ergebnisse der Vulnerabilitätsanalyse und der Innovationspotenzialanalyse ausgewählten exemplarischen Innovationsprojekte in den einzelnen Clustern sollen mit Hilfe dieser Roadmaps gemeinsam mit den Praxispartnern umgesetzt werden.

Im Bericht werden zunächst die beiden Ansätze ‚Integriertes Roadmapping‘ sowie ‚Leitbildorientierte Technik- und Systemgestaltung‘, ihre konzeptionellen Grundlagen, die bisher vorliegenden empirischen Erkenntnisse und praktischen Erfahrungen vorgestellt und weiterentwickelt. Im zweiten Teil geht es dann um die Möglichkeiten der Zusammenführung dieser Ansätze und die daraus entwickelte Methode „Leitorientiertes integriertes Roadmapping“. Die einzelnen Schritte dieser Methode sowie entscheidende Erfolgsfaktoren werden aufgezeigt und konkrete Handlungsempfehlungen gegeben. Den Abschluss bilden Überlegungen zur Übertragbarkeit der gewonnenen Erkenntnisse auf die geplante „Roadmap of Change“.

Webmp3asterg/ss (anne.seeoq2krla@uol.de) (Stand: 07.11.2019)