Forschungspool-Projekt CAWIP

Projektleiterin und Ansprechpartnerin

Dr. rer. nat. Verena Uslar

(+49) 441 229-1490

Postanschrift: Pius-Hospital, Universitätsklinik für Viszeralchirurgie, Georgstr. 12, 26121 Oldenburg

Besucheranschrift: Grüne Str. 6, 26121 Oldenburg

Forschungspool-Projekt CAWIP

Projektziele CAWIP

Im Rahmen des Projektes CAWIP  (Clinical Anatomy for Well-Informed Patients) soll eine Smartphone-App zur Patientenaufklärung und zur persönlichen Information im heimischen Umfeld von Darmkrebsoperationen entwickelt und evaluiert werden. Die Ärztinnen und Ärzte nutzen die App zur verbesserten Kommunikation in Verbindung mit patientengerecht und patientenindividuell aufgearbeiteten CT- oder MRT-Bildern, indem sie basierend auf den anatomischen Zusammenhängen die konservative und/oder operative klinische Behandlung auf dem Körper der Patientin oder des Patienten veranschaulichen. Die App soll mittels Visualisierung den Patientinnen und Patienten helfen Ausmaß der Krankheit und Therapieansatz sowie potentielle Behandlungsrisiken besser einschätzen zu können. Im gemeinsamen Gespräch wird dazu ein Foto gemacht und mit der App können die aufbereiteten individuellen CT Scans der Organe auf den fotografierten Körper projiziert werden und passend dazu anatomische/klinische Erklärungen usw., auch mit Bezug auf das individuelle Krankheitsbild aufgerufen werden. Zusätzlich können Ärztinnen und Ärzte in der App veranschaulichende, noch im Rahmen des Projektes aufzuzeichnende Videos freischalten, die sich die Patient*innen auf dann auch zu Hause in Ruhe mit Angehörigen anschauen können.

Projektförderung

Das Projekt wird mit insgesamt 149.320€ für einen Gesamtzeitraum von 36 Monaten aus Mitteln des Forschungspools der medizinischen Fakultät Oldenburg gefördert. Die Förderung startet im Herbst 2021.

(Stand: 20.09.2021)