Navigation

Unser Konzept für den Schwerpunkt Biometrische Methoden besteht aus drei essentiellen Säulen: Anwendungsorientierte Forschung, kompetente Beratung und tiefgreifende Lehre.

Unsere Forschung findet in enger Kooperation mit örtlichen Universitätskliniken und statistischen Instituten statt. Zu unseren DFG geförderten Forschungsprojekten gehören "Verteilungsregression für Ereigniszeiten" und "Strukturiert Additive Verteilungsregression". Weiterhin forschen wir im Projekt "Wiederholte Messungen und Imputation", mit Relevanz für Fehlwerte bei Longitudinaldaten. Eine Übersicht über unsere Publikationen finden sie hier.

Die Weitergabe unserer Expertise in Beratung und Lehre ist uns wichtig. Wir beraten die medizinische Ethikkommission der Universität Oldenburg ehrenamtlich. Weitere Beratungs- und Schulungsangebote an Angehörige der Universität wurden leider auf Veranlassung des Dekanats eingestellt. Für wissenschaftliche Kooperationen stehen wir jedoch weiterhin zur Verfügung.

Unsere Lehre beinhaltet die statistische und biometrische Grundausbildung der Studenten der Humanmedizin sowie Studenten anderer Fakultäten. Hierzu zählt die Lehrveranstaltung "Statistics and Programming" im Master Engineering of Socio-technical Systems. Mit Projekten wie unserem Datenanalyseprojekt für Studenten der Humanmedizin stehen wir für die Vermittlung von fundiertem Wissen und für Innovation.

Webslslhmaster (dasufxzvi6t2td.sasr0ff+s@uoltyam+.demic) (Stand: 15.01.2020)