Experimente und Studien

Ansprechpartner

Dr.-Ing. Heiko Müller

eMail: heiko.mueller@uni-oldenburg.de
Telefon: +49 (0) 441 - 97 22 138
Raum: OFFIS E 108

Michael Chamurnowa

eMail: michael.chamurnowa@uni-oldenburg.de

 

Experimente und Studien

Kursinhalte

Vorlesung und Übung Experimente und Studien (Fundamental Competences in Psychology III)

Der Kurs führt in die Grundlagen der Planung, Durchführung und Ergebnisberichterstattung von HCI-Experimenten ein. Die Vorlesungen werden als interaktive Seminare durchgeführt, in denen die Studierenden ausgewählte wissenschaftliche Publikationen lesen, analysieren und diskutieren. Durch diesen Ansatz wird sichergestellt, dass die Studierenden ein praktisches Verständnis für den typischen Aufbau von Experimenten erlangen. Zusätzlich werden während der Vorlesungen mehrere theoretische Aspekte wissenschaftlicher Experimente vermittelt, um den praktischen Charakter des Kurses zu ergänzen. Um den Studierenden zu zeigen, dass Experimente und Studien nicht nur Teil der akademischen Welt sind, sondern weitreichende Anwendungen in der Industrie haben, werden auch reale Fallstudien als Teil des Kurses diskutiert.

Lernziele

Am Ende des Kurses sollen die Studenten in der Lage sein, den Zweck eines akademischen Textes zu lesen und zu verstehen. Darüber hinaus werden die Studierenden in der Lage sein, ein wissenschaftliches Experiment vorzuschlagen, durchzuführen und darüber zu berichten, entweder für interne oder externe Peer-Reviews.

Fachwissen

Die Studierende können: 

  • experimentelle Forschungsstudien auswerten. 
  • selbstständig Experimente planen, um Hypothesen zu testen 
  • selbstständig Experimente mit Teilnehmern durchführen 
  • Statistik anwenden, um Ergebnisse zu interpretieren und zu berichten 

Methodenkompetenz

Die Studierende

  • können aus der Durchführung von Literaturrecherchen offene Studienbereiche identifizieren 
  • verbessern die Problemlösungskompetenz, indem sie selbstständig Entscheidungen über denVerlauf einer Studie treffen
  • können erkennen, ob ein Experiment einen quantitativen oder qualitativen Ansatz verfolgt  
  • können Forschungsfragen formulieren und Hypothesen aus der identifizierten Forschungsfrage ableiten
  • können selbstständig die Schritte planen und dokumentieren, die zur Beantwortung der Forschungsfrage notwendig sind
  • können die quantitative Analyse zur Interpretation der Versuchsergebnisse nutzen ODER die qualitative Analyse zur Formulierung weiterer Fragen und Hypothesen nutzen. 


 

Soziale Fähigkeiten

Die Studierende

  • können Fragen stellen und Daten auf akademische Weise kritisieren 
  • können die Ergebnisse ihrer Arbeit prägnant präsentieren und gut auf Kritik und Fragen reagieren.

Selbstkompetenz

Die Studierende

  • können nachvollziehen, dass Experimente und Studien iterativ sein können und dass die Ergebnisse nicht immer in die Vorstellungen der Experimentatoren passen. 

Literatur

 Empfohlene Lektüre:

  • Andy Field and Graham Hole – How to design and report experiments, Sage 2010.

Ergänzende Literatur:

 

  • Jonathan Lazar, Jinjuan Heidi Feng and Harry Hochheiser – Research methods in Human Computer Interaction Cambridge 2017.
  • Interaction Design: Beyond Human-Computer Interaction -  Helen Sharp, Yvonne Rodgers and Jenny Preece.

Anmeldung zum Modul

Die Anmeldung zum Modul erfolgt in den ersten Semesterwochen über das Lernmanagementsystem Stud.IP. Detaillierte Informationen zu Belegung, Teilnahme, zu erbringenden Leistungen und Terminen erhalten die Studierenden in der ersten Veranstaltung zu Beginn des Semesters sowie im Lernmanagementsystem.

(Stand: 09.06.2021)