Robonatives

Kontakt

Prof. Dr. Peter Röben

Tel.: +49 (0)441 798-2931
Fax: +49 (0)441 798-2967
E-Mail:  
Büro: A04 - Raum 0-008

Sekretariat

Beate Nordbruch 

Tel.: +49(0)441 798-2966
Fax: +49(0)441 798-2967 
E-Mail:  
Raum: A4 0-007 

ANSCHRIFT

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Fakultät V
Institut für Physik
Technische Bildung
D - 26111 Oldenburg 


Copyright und Haftung

Eckdaten

Projektbeginn:
Oktober 2021

Laufzeit:
2 Jahre

Beteiligte Personen:
Prof. Dr. Peter Röben | Dr. Jan Landherr | Henrike Haverkamp M. Ed.

Beteiligte Institutionen:
Jade Hochschule | Universität Hannover | Universität Osnabrück

Robonatives

Robonatives

Die Digitalisierung betrifft immer mehr Bereiche des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens. Neben dem Internet der Dinge, ubiquitärem Computing, der Anwendung von Virtual und Augmented Reality (VR/AR), Big Data und Künstlicher Intelligenz spielt auch das Thema Robotik eine immer größere Rolle. Dieser gesellschaftlichen Entwicklung soll nun auch an Schulen Rechnung getragen werden. Im Zuge des Masterplans Digitalisierung des Landes Niedersachsen wird daher das Bildungsprojekt „Mensch-Roboter-Kollaboration — Robonatives" durchgeführt. Dazu werden allgemeinbildende Schulen mit Robotik-Technologielaboren ausgestattet und an berufsbildenden Schulen Innovations- und Zukunftszentren zum Thema „Robotik und Pflege“ entstehen.

Im Rahmen dieses Gesamtprojektes werden Maßnahmen zur Lehrkräftefortbildung im Themenbereich Robotik landesweit durchgeführt, die von den drei Standorten Universität Hannover, Oldenburg, hier kooperieren Jade-Hochschule und Universität, und Hochschule Osnabrück durchgeführt werden. Die Arbeitsgruppe Technische Bildung übernimmt dabei einen Teil der Fortbildungen und berät die Jade-Hochschule in Bezug auf didaktische Umsetzungen des Robotik-Themas. Das Projekt ist im September angelaufen und wird bis 2023 laufen.

Inhaltliche Schwerpunkte sind Anschluss und Programmierung der Robotik-Systeme, das Erlernen der Bedienung und die Einordnung in gesellschaftliche Kontexte, z.B. die Geschichte der Robotik und ihre Auswirkung auf die Produktion. Aber auch Themen, die für Schülerinnen und Schüler alltagsnah sind, wie die Darstellung von Robotern in Medien (Filmen, Literatur, Videospielen) sollen Inhalt der Fortbildungen sein.

Bei Fragen oder Anmerkungen können Sie über folgende Mail-Adresse mit uns Kontakt aufnehmen: .

 

 

(Stand: 26.10.2021)