OLA - Oldenburger Logopädie-App

Projektleiterin und Ansprechpartnerin

Dr. rer. nat. Verena Uslar

(+49) 441 229-1490

Postanschrift: Pius-Hospital, Universitätsklinik für Viszeralchirurgie, Georgstr. 12, 26121 Oldenburg

Besucheranschrift: Grüne Str. 6, 26121 Oldenburg

OLA - Oldenburger Logopädie-App

Entwicklung einer App zur Stimm-Therapieunterstützung nach Schilddrüsen-Operation

Es ist immer noch unklar, wie weitreichend Stimmveränderungen nach Schilddrüsen-Operationen sind. In Kooperation mit der Arbeitsgruppe Assistenzsysteme und Medizintechnik soll daher eine App entwickelt werden, mit der Patient*innen nach der Operation gezielt verschiedene Aspekte der Stimme trainieren können. Die Studie wird gefördert durch den Forschungspool der Fakultät VI der Universität Oldenburg. Zur Evaluierung der Anwendbarkeit läuft derzeit eine erste Machbarkeits-Studie, bei der Stimmqualität von Patient*innen im Laufe der Therapie mehrfach objektiv gemessen wird. Eine Gruppe von Patient*innen trainiert im Rahmen der Studie zu Hause mit der App, die andere Gruppe erhält die Standardtherapie. Erste Ergebnisse, welche die Nutzung der App durch die Patient*innen betreffen, sind sehr vielversprechend.

Ansprechpartnerin für weitere Fragen: Dr. rer. nat. Verena Uslar

Momentaner Stand

Im Rahmen des Forschungspool-Projekts wurde ein einfach zu bediendes Layout entwickelt und 15 Übungen aufgenommen (s.u.). Hier können Sie beispielhaft zwei der Übungen aschauen:

Weiteres Ziel im Rahmen von Folgeprojekten ist der Ausbau der Übungen, um ein breiteres Patient*innen-Kollektiv anzusprechen, und die Entwicklung und Erforschung von Funktionen zur besseren Überwachung des Therapieverlaufs, z.B Aufnahme der Stimme bei den Übungen, Erkennung von Fehlern in der Haltung und interaktives Feedback an die Patient*innen.

(Stand: 10.05.2021)