Bewerbung und Zulassung

Beratung und Kontakt

Anneke Koch
Verwaltung und Finanzen
T +49(0)441 798-2589    
E

Bewerbung und Zulassung

Voraussetzungen

Mit folgenden Voraussetzungen können Sie sich für das berufsbegleitende Kontaktstudium bewerben:

  • In der Regel Hochschul- oder Fachhochschulabschluss im Bereich der Humanwissenschaften, eine juristische Ausbildung (2. Staatsexamen) oder eine vergleichbare Qualifikation (Ausnahmen sind in begründeten Fällen möglich, z.B. bei qualifiziertem Berufsabschluss im psychosozialen Bereich und mind. 3-jähriger Praxiserfahrung)
  • Möglichkeit während der Weiterbildung im Bereich Mediation bzw. Konfliktmanagement praktisch tätig zu sein bzw. Praxisfälle zu akquirieren.
  • Bei bereits vorliegender Anerkennung als „Systemische/r Therapeut*in (DGSF)", „Systemische/r Berater*in (DGSF)", „Systemische/r Supervisor*in (DGSF)“ oder „Systemische/r Coach*in (DGSF)“ können Anteile der Weiterbildung vorab anerkannt werden. (Gesamt: Max. 5 Tage/50 UE für Systemische Berater*innen und Therapeut*innen, max. 3 Tage/30 UE für Systemische Supervisor*innen und Coaches.)

Zulassung

Über die Zulassung zum Kontaktstudium wird nach folgenden Kriterien entschieden:

  • Fachliche und persönliche Eignung
  • Motivation für die Teilnahme am Kontaktstudium
  • Möglichkeiten für Anwendungsfelder im Praxisfeld Mediation und Konfliktmanagement

Bewerbung

Die berufsbegleitende Weiterbildung „Mediation und Systemisches Konfliktmanagement“ startet voraussichtlich wieder im Frühjahr 2022. Für Ihre Bewerbung verwenden Sie bitte unser

Bewerbungsformular (PDF-Datei)

und reichen es mit folgenden Unterlagen ein:

  • Nachweise über Studien- und Ausbildungsabschlüsse
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Stellungnahme zur Teilnahmemotivation (ca. 2 Seiten)
  • Beschreibung Ihrer Möglichkeiten, während des Kontaktstudiums im Bereich Mediation bzw. Konfliktmanagement praktisch tätig sein bzw. Praxisfälle akquirieren zu können

Das Bewerbungsformular sowie ein gesamtes PDF-Dokument mit allen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an:

Nächster Start voraussichtlich im Frühjahr 2022

Die berufsbegleitende Weiterbildung „Mediation und Systemisches Konfliktmanagement“ startet voraussichtlich im Frühjahr 2022.

Download

Informationsflyer

Curriculum

Bewerbungsformular

(Stand: 09.09.2021)