Archiv 2015

Archiv 2015

Projekt: „Grüner Ring Bremen“

Leitung: Prof. Dr. Ingo Mose, Dr. Peter Schaal, Christian Aden

Mitarbeiter: Jonas Zimmermann

Kurzdarstellung: Mit dem Projektvorhaben verbinden sich zwei Zielsetzungen: Zum Ersten soll der Status quo des „Grünen Rings Bremen“, einem dreiteiligen Ring-Radwegenetz durch die Landschaftsräume des Bremer Umlandes erfasst und auf notwendige Verbesserungsmaßnahmen (Beschilderung, Informationsmaterial etc.) untersucht werden. Zum Zweiten sollen mögliche Potenziale für die Weiterentwicklung des „Grünen Rings“ zu einem flächenhaften Konzept der Grün- und Freiraumsicherung sowie der Erholungsplanung im Bremer Umland identifiziert und geeignete Wege zu deren Erschließung erarbeitet werden.

Laufzeit: 2014 - 2015

Finanzierung: Kommunalverbund Niedersachsen-Bremen e.V., Eigenmittel der Arbeitsgruppe

Projekt: Parks of the future

Leitung: Prof. Dr. Ingo Mose

Mitarbeiter: B.Sc. Christel von Hammel

Kurzdarstellung: Im Rahmen des Jean Monnet Chairs „Europäisierung und nachhaltige Raumentwicklung“ wird in einem Teilprojekt der Frage nachgegangen, inwieweit große Schutzgebiete, insbesondere Biosphärenreservate, Nationalparke und Naturparke (sowie andere Schutzgebietstypen auf europäischer Ebene), eine mögliche Vorbildrolle für den Umgang und die Lösung zentraler gesellschaftlicher Herausforderungen am Beginn des 212. Jahrhunderts spielen können. Bedrohung der Biodiversität, Klimawandel, demographischer Wandel und Verluste von Freiraum und Landschaft stellen ausgewählte Problemfelder dar, zu deren Bewältigung Schutzgebiete möglicherweise einen gezielten Beitrag leisten können. Ausdrücklich wird z.B. für die Biosphärenreservate seitens der UNESCO sowie der Gesetzgeber die Modellfunktion dieser Gebiete für die Umsetzung einer nachhaltigen Raumentwicklung reklamiert. Im Rahmen eines internationalen Workshops werden ExpertInnen aus neun europäischen Ländern vom 25. – 27. Februar 2014 am Hanse Wissenschafts Kolleg in Delmenhorst über diesen Fragenkomplex diskutieren. Es ist beabsichtigt, Ergebnisse der Veranstaltung im Rahmen einer gemeinsamen Buchpublikation der Workshop-TeilnehmerInnen zu veröffentlichen.

Laufzeit: 2012  - 2015

Finanzierung: Jean Monnet-Programm zur europäischen Integration. Europäische Union

Projekt: Zukunftsperspektiven ländlicher Peripherien in Europa

Leitung: Prof. Dr. Ingo Mose

Mitarbeiter: B.Sc. Christel von Hammel

Kurzdarstellung: Im Rahmen des Jean Monnet Chairs „Europäisierung und nachhaltige Raumentwicklung“ wird in einem Teilprojekt der Fragestellung nachgegangen, welche Konzepte und Strategien und Instrumente geeignete Voraussetzungen für eine nachhaltige Entwicklung peripherer ländlicher Räume in Europa bieten.Eine Grundlage des Vorhabens bilden die Ergebnisse des DFG-Projektes „Regional Governance in peripheren ländlichen Regionen Europas“ (2006 – 2008), die als Ausgangspunkt weiterer gezielter Untersuchungen im Rahmen einzelner regionaler Fallstudien, u.a. auf den Western Isles in Schottland, dienen. Hierzu liegen inzwischen erste wissenschaftliche Veröffentlichungen vor. Es ist geplant, im Herbst 2014 in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Ländlicher Raum in der Deutschen Gesellschaft für Geographie eine Fachtagung zu diesem Thematik an der Universität Oldenburg durchzuführen.

Laufzeit: 2012  - 2015

Finanzierung: Jean Monnet-Programm zur europäischen Integration. Europäische Union

(Stand: 21.08.2020)