Navigation

Christin Sajons

GINT-Doktorandinnen und Doktoranden

 

Christin Sajons

NameChristin Sajons
Universität
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Institut, ArbeitsgruppeInstitut für Physik
AG Didaktik und Geschichte der Physik
BetreuerInProf. Dr. Michael Komorek
RaumW2 1-118
Telefon

+49 441 798-3537

E-Mail-Adressechristin.sajons@uol.de
Wissenschaftliche Vita
  • Seit  08/2017: Begleitung eines Pilotprojektes zur Vernetzung Außerschulischer Lernorte in Wilhelmshaven
  • Seit 03/2016: Lehrtätigkeiten in der Physikdidaktik der Universität Oldenburg in den Modulen: „Experimentalpraktikum mit Berufsbezug“, „Moderne Physik und ihre didaktische Umsetzung“, Betreuung verschiedener physikdidakti¬scher Bachelor- und Masterarbeiten
  • 11/2016: Vierwöchiger Aufenthalt an der Kagoshima University in Japan zum Thema Schülerlabore als Lehr-Lern-Labore; gefördert durch das DAAD Programm für Partnerschaften mit Japan und Korea
  • 06/2016: Auszeichnung der Fakultät V für die Masterarbeit „Konstruktion und Erprobung eines Epochenunterrichts zur Ambivalenz von Kunststoffen – Schwerpunkt: Entwicklung einer Lehrerhandreichung“
  • 10/2015: Abschluss des Studiums mit dem Master of Education in Physik und Anglistik (Gymnasium) an der Universität Oldenburg
Arbeitstitel des PromotionsvorhabensModellierung von Angebots-Nutzungs-Prozessen im Schülerlabor
Abstract

Die komplexe Angebots-Nutzungs-Dynamik in MINT-Schülerlaboren ist kaum untersucht, denn bisher wurden meist einzelne Aspekte wie die Interessenentwicklung untersucht (Guderian, 2007; Pawek, 2010), nicht aber komplexe Interaktionsprozesse. Hierzu müssen die Perspektiven der Anbieter, die Ausprägungen des Angebots selbst und Prozesse, die auf Seiten der Besucher/innen in Schülerlabo­ren ablaufen, systematisch aufeinander bezogen werden. Es besteht zudem ein Defizit bei Interven­tionen, die Angebote z. B. bzgl. Selbstbestimmung und Autonomieerleben (Deci & Ryan, 2000) verän­dern. Insgesamt fehlen empirische Erkenntnisse, die zur Theorieentwicklung der Dynamik außer­schulischen, informellen Lernens (Rohs, 2016; Harring et. al., 2016) in Schülerlaboren beitra­gen. Es stellt sich somit die Forschungsfrage, welche Angebots-Nutzungs-Prozesse in Schülerlaboren statt­finden? Und wie sich konkrete Angebote empiriebasiert so variieren lassen, dass erkannte Schwä­chen ausgeglichen und Ableitungen für die generelle Entwicklung von Schülerlaboren gewonnen werden können?

Im Promotionsprojekt werden die drei beteiligten Schülerlabore entlang eines Rasters potentiell lernförderlicher Facetten analysiert. Lernortbetreibende werden zu ihren Zielen und ihrem Vorgehen befragt. Schüler/innen werden beim Besuch im Schülerlabor engmaschig begleitet, beobachtet und per Interview und Fragebogen befragt. Alle Daten werden zur Evaluation und Entwicklung der Ange­bote der beteiligten Schülerlabore und zur Gewinnung generalisierbarer Erkenntnisse ausgewertet.DLR_School_Lab in Bremen
Zentrum für Natur und Technik (ZNT) in Aurich
Lernort für Technik und Natur in Wilhelmshaven
Kooperationspartner

DLR_School_Lab in Bremen
Zentrum für Natur und Technik (ZNT) in Aurich
Lernort für Technik und Natur in Wilhelmshaven

Tagungsbeiträge und Publikationen
Tagungsteilnahmen
• Nov. 2017    Teilnahme an der Nachwuchskonferenz Wissenschaftliche Erforschung und Evaluation von Schülerlaboren an der Ruhr-Universität Bochum mit Poster „Lernprozesse im Schülerlabor – Bedingungsfaktoren und Modellierung“
• Nov. 2017    Teilnahme an der 2. TUD-SYLBER-Konferenz Regionale Vernetzung in der Lehrerbildung an der TU Dresden mit Vortrag „Komplementäre Vernetzung von außerschulischen Lernorten“ und Leitung eines Workshops zum gleichen Thema
• Sep. 2017    Teilnahme an der GDCP Tagung Qualitätsvoller Chemie- und Physikunterricht- normative und empirische Dimensionen in Regensburg mit Vortrag „Lernprozesse im Schülerlabor - Bedingungsfaktoren und Modellierung“ und Poster „Zielstrukturen, Charakteristika und Abläufe in Schülerlaboren“
• Juni 2017    Teilnahme an der Tagung Außerschulische Lernorte – Aneignungspraktiken an außerschulischen Lernorten an der PH Luzern mit Vortrag „Lernprozesse und Bedingungsfaktoren in Schülerlaboren“
• Mär. 2017    Teilnahme an der 12. Lernort Labor e.V. Jahrestagung Lernen und lehren im Schülerlabor mit Poster „Prozesse und Bedingungen fachlichen Lernens in Schülerlaboren empirisch untersuchen“
• Sep. 2016    Teilnahme und Mitwirkung an der GDCP Tagung Implementation fachdidaktischer Innovation im Spiegel von Forschung und Praxis in Zürich, 2016.
• Feb. 2016    Teilnahme und Mitwirkung an der Tagung Inklusion und Physik- bzw. Naturwissenschaftslernen in Flensburg.
• Feb. 2016    Teilnahme und Mitwirkung an der DPG-Tagung, Sektion Didaktik der Physik in Hannover.
Publikationen
• Freckmann, J., Sajons, C., Bliesmer, K., Roskam, A., Komorek, M. (2017). Nachhaltigkeit im Lehr-Lern-Labor physiXS. Tagungsband zur Jahrestagung der Gesellschaft für die Didaktik der Chemie und Physik, Luzern, 2017. 552-555.
• Gorr, C., Richter, C., Sajons, C., Michelsen, C. & Komorek, M. (eingereicht). Vernetzung außerschulischer GINT-Lernorte. Tagungsband zur Jahrestagung der Gesellschaft für die Didaktik der Chemie und Physik, Regensburg, 2017. Münster: Lit, xxx.
• Sajons, C. & Komorek, M. (eingereicht). Charakterisierung von Schülerlaborangeboten als Grundlage zur Analyse von Angebot-Nutzungs-Prozessen. Tagungsband zur 5. Tagung Außerschulisches Lernen an der PH Luzern, Juni 2017. Münster: Lit, xxx. 
• Sajons, C. & Komorek, M. (eingereicht). Lernprozesse im Schülerlabor – Bedingungsfaktoren und Modellierung Tagungsband zur Jahrestagung der Gesellschaft für die Didaktik der Chemie und Physik, Regensburg, 2017. Münster: Lit, xxx.
• Sajons, C. (2016). Kompetenzraster im Praxiseinsatz - Das Beispiel der Gemeinschaftsschule Harksheide in Norderstedt. Schulmanagement – Die Fachzeitschrift für Schul- und Unterrichtsentwicklung 4/18. 
• Stiefs, D., Sajons, C. & Komorek, M. (eingereicht). Zielstrukturen, Charakteristika und Abläufe in Schülerlaboren. Tagungsband zur Jahrestagung der Gesellschaft für die Didaktik der Chemie und Physik, Regensburg, 2017. Münster: Lit, xxx.

diz-Webmaduster (diz@uneojni-oldenburgkoayq.deth) (Stand: 07.11.2019)