Kontakt

Beratung zu Auslandsaufenthalten in Afrika, Asien, Ozeanien, Naher Osten, Russland und Zentralasien

Roman Behrens

+49 (0)441-798-4266

Sprechzeiten

Telefonsprechzeiten
Montags: 9-12:00 Uhr und 14-15:30 Uhr
Donnerstags: 14 Uhr -15:30 Uhr

Präsenzsprechzeiten im SSC
Dienstags: 14:00-16:30 Uhr
Donnerstags: 10:00 Uhr-12:30 Uhr

Japan, Fukuoka: University of Teacher Education Fukuoka

Bewerbung

Bewerben können sich Studierende aller Fachrichtungen auf Bachelor- und Masterniveau (mindestens 3. Bachelorsemester). Das Studium findet in englischer oder japanischer Sprache statt. Der fachliche Fokus des Austauschs liegt auf der Pädagogik und Sonderpädagogik, aber auch Studierende anderer Fächer können sich auf einen Austausch bewerben. Ein Sprachnachweis in Englisch ist notwendig. Der akademische Kalender der UTEF folgt im Allgemeinen dem landesweiten Hochschulkalender, beginnend im Oktober und endend im März bzw. April bis August.

Eine Bewerbung für das Austauschprogramm ist immer im Mai/Juni eines Jahres für das darauf folgende (kalendarische) Jahr möglich.

Im Rahmen der Bewerbung muss auf jeden Fall ein Sprachnachweis Englisch (mindestens Niveau B2) eingereicht werden.

Japanisch-Kenntnisse sind nicht notwendig, aber dennoch hilfreich.

Studium

Die University of Teacher Education in Fukuoka, auch bekannt als Fukuoka Kyoiku Daigaku, ist eine renommierte Bildungseinrichtung in der Region Kyushu, Japan. Gegründet im Jahr 1949, hat sie sich zu einer führenden Institution in der Ausbildung von zukünftigen Lehrer*innen und Bildungsfachleuten entwickelt. Die Universität, an der gegenwärtig ca. 12.000 Studierende eingeschrieben sind, hat eine vielfältige Auswahl an Studiengängen und Programmen im Bereich der Lehramtsausbildung. Dazu gehören Bachelor- und Masterstudiengänge in verschiedenen Fachbereichen wie Grundschulbildung, Sekundarschulbildung, Sonderpädagogik und Bildungsmanagement. Die Universität legt großen Wert darauf, dass ihre Absolvent*innen nicht nur über fundierte Kenntnisse in ihren jeweiligen Fachgebieten verfügen, sondern auch über pädagogische Fähigkeiten und ein tiefes Verständnis für die Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler. Ein herausragendes Merkmal der University of Teacher Education in Fukuoka ist ihr Engagement für praxisorientierte Lehrmethoden und Lehrerfahrung. Die Studierenden haben die Möglichkeit, in Schulen und Bildungseinrichtungen in der Umgebung praktische Erfahrungen zu sammeln und ihr pädagogisches Wissen unter Anleitung erfahrener Lehrkräfte anzuwenden. Dieser praktische Ansatz bereitet die Studierenden optimal auf ihre zukünftige Karriere als Lehrerinnen und Lehrer vor und stärkt ihre Fähigkeiten im Umgang mit den Herausforderungen des modernen Klassenzimmers.

Alltägliches Leben

Die Stadt Fukuoka hat eine lange Geschichte, die bis in das 7. Jahrhundert zurückreicht, als sie unter dem Namen Hakata gegründet wurde. Hakata war ein bedeutender Hafen und ein wichtiger Handelsposten, der mit China und anderen asiatischen Ländern Handel trieb. Heute ist Hakata ein Stadtbezirk von Fukuoka und ein Zentrum für Handel, Geschäft und Unterhaltung. Ein Höhepunkt für Besucher*innen in Fukuoka ist zweifellos die Tenjin-Gegend. Hier pulsiert das Herz der Stadt mit modernen Einkaufszentren, Restaurants und Unterhaltungsmöglichkeiten für die fast 1.6 Mio. Einwohner*innen. Die Einkaufsstraße Tenjin dori ist ein Paradies für Shopaholics und bietet eine Vielzahl von Geschäften, von Luxusmarken bis hin zu lokalen Boutiquen, in denen man einzigartige Souvenirs und Geschenke finden kann.

Neben dem Einkaufsvergnügen bietet Fukuoka auch eine Fülle kultureller Sehenswürdigkeiten. Das Fukuoka Castle, eine Rekonstruktion des 17. Jahrhunderts, bietet einen Einblick in die faszinierende Geschichte der Region. Der Ohori Park, ein malerischer Park mit einem großen Teich inmitten der Stadt, ist ein beliebter Ort zum Entspannen und Spazierengehen. Die nahegelegene Insel Nokonoshima ist ein beliebtes Ausflugsziel, die für ihre atemberaubenden Blumenfelder bekannt ist, besonders während der Kirschblütensaison im Frühling. Die Insel bietet auch großartige Wanderwege und einen malerischen Blick auf das Meer und die umliegenden Berge. Fukuoka ist eine Stadt, die alt und neu perfekt miteinander verbindet. Während moderne Wolkenkratzer den Himmel säumen, bewahren historische Tempel und Schreine die reiche kulturelle Vergangenheit der Stadt. Die Menschen in Fukuoka sind bekannt für ihre Freundlichkeit und Gastfreundschaft und heißen Besucher*innen herzlich willkommen.

Formalia & Wissenswertes

Für die Einreise nach Japan ist ein Visum erforderlich. Dieses kann bei der japanischen Botschaft beantragt werden. In den Flughäfen Narita, Haneda, Chubu und Kansai, New Chitose, Hiroshima, Fukuoka und Tokio wird bei der Einreise nach Japan eine Aufenthaltskarte ausgestellt. Die Krankenversicherung (NHI), die alle Studierenden, die mehr als 3 Monate in Japan bleiben, abschließen müssen, beträgt pro Monat circa 13 Euro. Bei Ärzt*innen oder im Krankenhaus werden dafür 70% der Kosten übernommen. Der Abschluss einer zusätzlichen Auslands- oder Reisekrankenversicherung wird dringend angeraten. Zudem empfiehlt sich die Überprüfung möglicherweise bestehender anderer Versicherungen (Unfall- sowie Haftpflichtversicherung). Die Anrechnung von studienrelevanten Leistungen für das eigene Studium in Deutschland ist ganz bequem über das Akademische Prüfungsamt der Universität Oldenburg durchführbar. Informationen zur Anrechnung für das Studium in Oldenburg

Der Abschluss einer zusätzlichen Auslands- oder Reisekrankenversicherung wird dringend angeraten. Zudem empfiehlt sich die Überprüfung möglicherweise bestehender anderer Versicherungen (Unfall- sowie Haftpflichtversicherung).

Die Anrechnung von studienrelevanten Leistungen für das eigene Studium in Deutschland ist ganz bequem über das Akademische Prüfungsamt der Universität Oldenburg durchführbar. Informationen zur Anrechnung für das Studium in Oldenburg

(Stand: 16.04.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page