Telefonsprechzeiten
Dienstags 10–12.30 und 14.30–16.30 Uhr

Donnerstags 10–12.30 Uhr

Online-Sprechstunde
Dienstags von 10–11 Uhr
: Beratung zu (Erasmus+) Auslandsaufenthalten innerhalb Europas und Finanzierungsmöglichkeiten.
Donnerstags von 10–11 Uhr: Beratung zu Auslandsaufenthalten außerhalb Europas

Kontakt

Beratung zu Auslandsaufenthalten in Afrika, Asien, Australien, Naher Osten, Russland und Zentralasien

Roman Behrens

+49 (0)441-798-4266

Südkorea, Incheon: Inha University

Bewerbung

Das Studienjahr an der Inha University  ist in mehrere Terms unterteilt. Term 1 (März bis Juni) und Term 2 (September bis Dezember). Bewerben können sich Studierende aller Fakultäten, um für ein Semester studiengebührenbefreit an der Inha University zu studieren. Einen großen fachlichen Fokus mit tollen Angeboten bietet die Inha University für Musikstudierende oder Studierende des Studiengangs Integrated Media.

Eine Bewerbung für das Austauschprogramm ist immer im Mai/Juni eines Jahres für das darauf folgende (kalendarische) Jahr möglich. 

Im Rahmen der Bewerbung muss auf jeden Fall ein Sprachnachweis Englisch (mindestens Niveau B2) eingereicht werden.

Studium

Das Studienjahr an der Inha University  ist in mehrere Terms unterteilt. Term 1 (März bis Juni) und Term 2 (September bis Dezember). Bewerben können sich Studierende aller Fakultäten, um für ein Semester studiengebührenbefreit an der Inha University zu studieren. Einen großen fachlichen Fokus mit tollen Angeboten bietet die Inha University für Musikstudierende oder Studierende des Studiengangs Integrated Media.

Alltägliches Leben

Mit 2,8 Millionen Einwohnern ist Incheon eine der größten Städte in Südkorea. Durch den internationalen Flughafen sowie den Seehafen eröffnet sich von hier aus ein Tor nach ganz Südostasien. Die Stadt selber ist sehr geprägt von kulturellem und wirtschaftlichen Aufschwung. Sehr deutlich ist eine Entwicklung hin zu einem globalen Anlaufpunkt für Geschäftszentren ganz unterschiedlicher Branchen zu erkennen.

Der Lebensstandard in Incheon ist recht hoch. Studierende sollten mit monatlichen Ausgaben von 400 – 600 Euro rechnen.

Studierende können in Wohnheimen des Campus wohnen, diese sind günstig gelegen und fußläufig erreichbar. Alle internationalen Studierenden erhalten eine hohe Priorität bezüglich der Unterbringung auf dem Campus, die Kosten müssen von den Studierenden selber getragen werden. Ein Antrag auf Unterbringung auf dem Campus sollte im Idealfall mit der Bewerbung eingereicht werden.

Formalia & Wissenswertes

Alle internationalen Studierenden, die in Korea studieren möchten, müssen ein Studentenvisum (D-2) bei der Koreanischen Botschaft beantragen und dort ebenfalls in Empfang nehmen. Für die Beantragung des Visums ist eine Zulassungsbescheinigung der Universität vorzulegen, welche von ebendieser ausgestellt wird.

Innerhalb von 90 Tagen nach der Ankunft in Korea muss sich jeder Austauschstudierende bei der koreanischen Einreisebehörde melden. Es wird bei diesem Besuch eine Registrierungskarte beantragt. Das International Office der Inha University wird zu Beginn des Semesters Gruppenbesuche abhalten, an denen jeder Austauschstudierende teilnehmen kann und sollte.Informationen zum Student Service der Inha University

Im Rahmen eines Auslandssemesters an der Inha University ist es verpflichtend, eine Krankenversicherung vorzuweisen. Diese muss die medizinischen Kosten in Korea decken können. Es kann aber eine Versicherung aus Deutschland mitgebracht werden.
Informationen zur Krankenversicherung

Der Abschluss einer zusätzlichen Auslands- oder Reisekrankenversicherung wird dringend angeraten. Zudem empfiehlt sich die Überprüfung möglicherweise bestehender anderer Versicherungen (Unfall- sowie Haftpflichtversicherung).

Die Anrechnung von studienrelevanten Leistungen für das eigene Studium in Deutschland ist ganz bequem über das Akademische Prüfungsamt der Universität Oldenburg durchführbar. Informationen zur Anrechnung für das Studium in Oldenburg

Finanzierung

Alle Studierenden, die an einem Austauschaufenthalt in Südkorea interessiert sind, sollten sich das DUO-Scholarship anschauen, das nicht nur gut dotiert ist, sondern auch vergleichsweise arbeitsunaufwändig zu erhalten ist.

Die Inha University bietet eine gute Übersicht für Studierende.

(Stand: 01.12.2020)