Navigation

Lehre im Curriculum Humanmedizin

Konzept und Inhalte unserer Lehre im Medizinstudiengang Oldenburg haben wir auf einem Lehrposter zusammengestellt, das Sie hier herunterladen können.

Epidemiologie und Biometrie (EuB) sind wesentliche Grundlagenfächer für eine sichere und wissenschaftsbasierte ärztliche Tätigkeit. Die klinische Epidemiologie, die Themen der Epidemiologie und Biometrie vereinigt, versteht sich als Methodenlehre einer evidenzbasierten Medizin. Sie ist unabdingbar zum Verständnis der Ergebnisse klinischer Forschung und deren Kommunikation und Umsetzung. Darüber hinaus prägen Methoden und Inhalte der EuB wesentlich verwandte Bereiche in Public Health /Prävention und Versorgungsforschung.

Über die Lehre vor Ort hinaus beteiligen uns aktiv an der Fortentwicklung der ärztlichen Ausbildung im nationalen Kontext, sowie an Lehrveranstaltungen unserer Partneruniversität in Groningen. Wir arbeiten und lehren in enger Abstimmung mit der Abteilung MI.

Bei Interesse an einem Forschungsprojekt in unserer Abteilung vgl. weitere Hinweise.

 

Hinweis Longitudinaler Forschungspfad (LFC): Das LFC wird derzeit zwar über den Q1 Schein (EuB-MI) angerechnet, liegt jedoch in der Zuständigkeit der zuständigen AG bzw. des Dekanats. Wir haben keinen Einfluss auf Modalitäten, Betreuung und Qualitätssicherung im LFC. Dies betrifft ausdrücklich auch die Betreuung & Beratung epidemiologischer und biometrischer Aspekte der Forschungsarbeiten, die das Dekanat anderweitig organisiert hat.

Bitte wenden Sie sich daher für Rückfragen zum LFC direkt an das Studiendekanat oder den Dekan.

 

 

 

 

 

 

Webmkdastnfp4er8bkf (david.ijsassitqgj@uolgijkp.de) (Stand: 15.01.2020)