SpectralArgo-N

Zeitraum

01.10.2018 - 30.09.2021
Kontaktperson

Hendrik Bünger, B. Eng.

MSYS Team

Hendrik Bünger, B. Eng,
Daniela Voß, Dipl. Ing.
Rohan Henkel, Dipl. Ing.
Ahlem Jemai, M. Sc.

Fördermittelgeber BMBF – Bundesministerium für Bildung und Forschung

SpectralArgo-N

Optische Messverfahren stellen ein wesentliches Element moderner autonomer Observationsmethoden dar, so auch im internationalen ARGO Programm. Neben den Kernparametern Temperatur, Leitfähigkeit und Druck (auch als Core-ARGO bezeichnet) haben sich radiometrische, photometrische und fluorometrische Sensoren etabliert, die der Erfassung biogeochemischer Zustandsgrößen dienen (als BGC-ARGO oder Bio-ARGO bezeichnet). Ziel dieses Vorhabens ist es, neue hochauflösende spektrale Messverfahren auf Bio-ARGO Floats zu integrieren und etablieren. Hierdurch werden neue Möglichkeiten zur Messung biogeochemischer und radiometrischer Parameter geschaffen, welche u.a. der Validierung von Satellitenfernerkundungsverfahren dienen. Gleichzeitig werden neue Märkte für die Innovationen aus Deutschland eröffnet und die Sichtbarkeit des deutschen ARGO im internationalen Bio-ARGO Programm erhöht.

(Stand: 05.08.2021)