Navigation

Kontakt

Volker Burggräf
Internetkoordinator

Beispiel: Einzelperson

Stud.IP-Plugin verwenden. Bei Verwendung in der linken Spalte nur die eigentlichen Kontaktdaten auswählen, also OHNE Name, Foto ("Avatar"), Schwerpunkte, Lehrveranstaltungen und Publikationen:

Kontakt

Presse & Kommunikation  (» Postanschrift)

https://uol.de/presse#c283133

V02 2-206 (» Adresse und Lageplan )

8-16:30 Uhr nach Vereinbarung

+49 441 798-5539  (F&P

+49 441 798-195539

Beispiel: Mehrere Personen

Wenn mehrere Personen genannt werden sollen, erfolgt dies durch manuelle Eingabe, also nicht mit dem Stud.IP-Plugin. Dabei werden nur noch die Personennamen genannt und mit den Popup-Visitenkarten der Personen verlinkt:

Kontakt

Dezernent

Alexander Busk 

Stellvertretung

Marie Kristin Garbers

Geschäftsstelle

Ina Abeler

Elke Tebelmann-Wiese

Anschrift

Dezernat 2 Finanzen
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Ammerländer Heerstraße 114-118
26129 Oldenburg

Kontaktdaten formatieren

Wenn Kontaktdaten manuell eingegeben werden, sollten sie passend formatiert werden. Dafür gibt es entsprechende Symbole im Stil-Menü des Editormoduls, die einem jeweiligen Absatz zugewiesen werden können:

Person

Team

Telefon

Fax

Web

Adresse
Meine Straße
PLZ Ort

Gebäude/Raum

Lageplan

Sprechstunde

Kontaktdaten sind wichtig!

Es gehört zum Konzept unserer Webseiten, dass zu den Inhalten grundsätzlich auch eine Kontaktmöglichkeit angeboten werden soll. Diese soll einheitlich links oben (in der Seitenspalte) erscheinen und als Überschrift das Wort "Kontakt" bzw. "Contact" enthalten.

Besonderheit: Wird auf einer Webseite der Inhaltsbereich Kontakt (links oben) nicht gefüllt, dann erbt die Seite die Kontaktinformation von ihrer übergeordneten Seite.

⇒ Erscheinen auf einer Webseite also unbeabsichtigt Kontaktdaten, dann wurden diese offensichtlich von der übergeordneten oder über-übergeordneten Seite geerbt.

Einbetten statt neu schreiben

Wenn Kontaktdaten einer oder mehrerer Personen in eine Webseite eingesetzt werden, sollten diese nicht manuell eingegeben werden, sondern stattdessen aus Stud.IP importiert werden. Wenn sich die Daten dann einmal ändern, muss dies nur noch zentral in Stud.IP geschehen, und überall, wo die Daten in Webseiten eingebettet sind, aktualisieren sie sich dann von selbst!

Voraussetzungen:
Die entsprechenden Datenfelder müssen zuvor in Stud.IP
1. ausgefüllt und
2. für die öffentliche Darstellung freigegeben sein,
siehe https://uol.de/kontaktdaten

Für das Einbetten der Stud.IP-basierten Kontaktdaten steht in TYPO3 ein eigenes Erweiterungsmodul (Plug-In) zur Verfügung, mit welchem die Daten von Einzelpersonen und Personengruppen eingefügt werden können.

Wie Kontaktdaten platziert werden

In der Seitenspalte verwenden Sie bei Einzelpersonen das Stud.IP-Plugin und aktivieren darin die Felder, welche die eigentlichen Kontaktdaten enthalten - siehe Beispiel im oberen Teil der Seitenspalte.
Bei mehreren Personen erzeugen Sie ein normales Text&Medien-Element, geben ihm den Titel "Kontakt" (bzw. auf engl. Seiten "Contact") und erzeugen darin manuell die Liste der Personen - siehe Beispiel im unteren Teil der Seitenspalte.

In der Hauptinhaltsspalte verwenden Sie zur Darstellung der Kontaktdaten einer Person das Stud.IP-Plugin und aktivieren darin die Felder "Avatar" und "Schwerpunkte" sowie ggf. den "Namen", falls er nicht mit dem Seitentitel identisch ist:

Volker Burggräf

Internetkoordinator für die Universität

  • Website- und TYPO3 CMS-Administration
  • TYPO3-Schulungen und -Support
  • Beratung zum Aufbau von Webseiten
  • Bedienung der universitären E-Mail-Verteiler

Das Stud.IP-Plugin in eine Seite einsetzen

Diese Anleitung verwendet die Variante "Einzelne Person".

Weitere Varianten, z.B. "Gruppe", sind möglich, setzen aber voraus, dass in Stud.IP innerhalb der ausgewählten Einrichtung Personengruppen definiert wurden.

1.) Erzeugen Sie ein neues Inhaltselement vom Typ "Stud.IP: Person (Visitenkarte) aus der Rubrik "Typischer Seiteninhalt.

2.) In den Optionen, die Sie nun einstellen müssen, wird nach dem Stud.IP-Usernamen der anzuzeigenden Person gefragt. Diesen können Sie mittels der Uni-Suchmaschine ermitteln (Bild 1):
Öffnen Sie ein neues (zusätzliches) Browserfenster, während TYPO3 geöffnet bleibt, und suchen Sie in der Uni-Suchmaschine die gewünschte Person, so dass diese im Bereich Namenregister als Treffer angezeigt wird. Halten Sie nun den Mauszeiger auf den Treffereintrag, ohne(!) zu klicken, und lesen Sie unten aus der Infozeile das Wort hinter username= heraus (im Bild 3 ist dies z.B. VBurggraef1).

3.) Wechseln Sie nun zurück zum TYPO3-Fenster, und geben Sie den ermittelten Usernamen im zugehörigen Feld (Bild 2, Marke 1) ein.

4.) Wählen Sie dann die Darstellung (Bild 2, Marke 2: Volles Layout - mit/ohne QRcode- und vCard-Symbol - oder Kurzdarstellung).
In der Kurzdarstellung wird das Personenbild (sofern vorhanden) linksbündig dargestellt, im Vollen Layout rechtsbündig. Außerdem sind in der Kurzdarstellung manche Elemente kompakter formatiert. Ggfs. können weitere Layouts angeboten werden.

5.) Nun geben Sie noch an, welche Felder (= Daten zur Person) tatsächlich angezeigt werden sollen (Bild 2, Marke 3). Entweder aktivieren Sie das oberste Kästchen Zeige alle Felder, oder Sie setzen entsprechende Haken bei den jeweiligen Merkmalen.

6.) Schließlich speichern Sie die Einstellungen wie gewohnt mittels Diskettensymbol in der Kopfleiste.

Sonderfall: Mehrere Einrichtungen?
Ist eine Person zu mehreren Einrichtungen zugehörig, so kann nach dem ersten Abspeichern im Feld [Wähle Einrichtung] ausgewählt werden, dass nur die Kontaktdaten einer bestimmten Einrichtung hier angezeigt werden sollen.

Alternative: Link mit Popup-Visitenkarte

Die Kontaktdaten einer Person müssen nicht immer sichtbar in einer Webseite erscheinen, sondern es genügt oft schon, lediglich den Namen einer Person zu nennen und diesen zu verlinken. Beim Anklicken erscheint dann die Popup-Visitenkarte der Person:

Möglich ist dies bei Uni-Beschäftigten, die auch über die Uni-Suchmaschine gefunden werden. 

Zum Erzeugen eines solchen Links:

  1. Öffnen Sie ein neues Browserfenster, und suchen Sie nach der betreffenden Person in der Uni-Suchmaschine (z.B. https://uol.de/suche/?q=burggr).
  2. Kopieren Sie dann den Namen der Person aus der Trefferliste in der Rubrik "Namenregister" heraus (s. Bild), indem Sie den Namen mit der Maus markieren und anschließend die Tastenkombination Strg-c drücken.
  3. Wechseln Sie anschließend zu TYPO3 und fügen mittels der Tastenkombination Strg-v den Inhalt der Zwischenablage in einem Inhahtselement vom Typ Text wieder ein.

Der Personenname erscheint dann in der Seite, und auch die Verlinkung bleibt erhalten.

Den Text des Personennamens können Sie natürlich anschließend noch bearbeiten, um z.B. aus <Nachname, Vorname> ein <Vorname Nachname> zu machen.

Webtpmast9ler8gmrn (internet@uol.dknyegf) (Stand: 18.05.2020)