Navigation

Publikationen

Kontakt

Sekretariat

Bärbel Harings

0441-798-4588

0441-798-2850

A06 5-513

Bärbel Harings - Sekretariat -
Fakultät I - Institut für Pädagogik
AG Pädagogische Psychologie
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
26111 Oldenburg

 

Publikationen

Schmidt, C., Brandenburg, J. Busch, J., Büttner, G., Grube, D., Mähler, C. & Hasselhorn, M. (in press).
Developmental trajectories of phonological information processing in upper elementary students with reading or spelling disabilities.
Reading Research Quarterly.
DOI: 10.1002/rrq.299

Roden, I. Früchtenicht, F., Kreutz, G., Linderkamp, F. & Grube, D. (2019).
Auditory stimulation training with technically manipulated musical material in preschool children with specific language impairments: An explorative study.
Frontiers in Psychology, 10, 2026.
DOI: 10.3389/fpsyg.2019.02026

Busch, J., Schmidt, C., Studte, S. & Grube, D. (2019).
Kognitive Merkmale rechenschwacher Kinder in Abhängigkeit vom Cut-off Kriterium.
Lernen und Lernstörungen, 8, 167-178.
DOI: 10.1024/2235-0977/a000258

Mähler, C. & Grube, D. (2018).
Lernstörungen.
In W. Schneider & U. Lindenberger (Hrsg.), Entwicklungspsychologie (8. Aufl., S. 623-636).
Weinheim: Beltz/PVU.

Haller, B., Grube, D. & Linderkamp, F. (2018).
Spezifische Sprachentwicklungsstörung.
In G. W. Lauth & F. Linderkamp (Hrsg.), Verhaltenstherapie mit Kindern und Jugendlichen (4. vollst. überarb. u. erw. Aufl., S. 312-322).
Weinheim: Beltz/PVU.

Klesczewski, J., Brandenburg, J., Fischbach, A., Schuchardt, K., Grube, D., Hasselhorn, M. & Büttner, G. (2018).
Development of working memory from grade 3 to 5: Differences between children with and without mathematical learning difficulties.
International Journal of Disability, Development and Education.
DOI: 10.1080/1034912X.2017.1419555

Mähler, C. & Grube, D. (2018).
Lernschwierigkeiten.
In D. H. Rost, J. R. Sparfeldt & S. R. Buch, Handwörterbuch Pädagogische Psychologie (5., überarb. und erweit. Aufl., S. 456-466).
Weinheim: Beltz.

Jörns, C., Schuchardt, K., Grube, D., Barkam, L. V. & Mähler, C. (2017).
ZIKZAK – Profitieren Kindergartenkinder von Gesellschaftsspielen zur Förderung numerischer Kompetenzen und phonologischer Bewusstheit? Unterrichtswissenschaft, 45(3), 220-238.

Mähler, C., Grube, D. & Schuchardt, K. (2017).
Interindividuelle Unterschiede kognitiver Kompetenzen als Herausforderung für die frühkindliche Bildung. Pädagogische Rundschau, 71, 349-366.

Schmidt, H. K., Grube, D. & Rothgangel, M. (2017).
The relevance of prior content knowledge regarding bioethical dilemmas: Religious education in dialogue with empirical studies of educational psychology.
Journal of Empirical Theology, 30, 68-86.

Grube, D., Busch, J., Schmidt, C. (2017).
Kognitive Bedingungen der Rechenschwäche.
In A. Fritz, S. Schmidt & G. Ricken (Hrsg.), Handbuch Rechenschwäche – Lernwege, Schwierigkeiten und Hilfen bei Dyskalkulie (3. vollst. überarb. und erw. Aufl., S. 126-140). Weinheim: Beltz.

Schmidt, H. K., Rothgangel, M. & Grube, D. (2017).
Does prior domain-specific content knowledge influence students' recall of arguments surrounding interdisciplinary topics?
Journal of Adolescence, 61, 96-106. DOI: 10.1016/j.adolescence.2017.10.001

Lohbeck, A., Grube, D. & Moschner, B. (2017).
Academic self-concept and causal attributions for success and failure amongst elementary school children.
International Journal of Early Years Education, 25, 190-203.

Roden, I., Zepf, F., Kreutz, G., Grube, D. & Bongard, S. (2016).
Effects of music and natural science training on aggressive behavior.
Learning and Instruction, 45, 85-92.

Grube, D. & Ricken, G. (2016).
Rechenschwäche und Dyskalkulie.
In K. Seifried, S. Drewes & M. Hasselhorn (Hrsg.), Handbuch Schulpsychologie (2. Aufl., S. 208-218). Stuttgart: Kohlhammer.

Busch, J., Schmidt, C. & Grube, D. (2015). 
Arithmetic fact retrieval: Are there differences between children with developmental dyscalculia and those with mathematical difficulties? 
Zeitschrift für Psychologie, 223(2), 110-119.
DOI: 10.1027/2151-2604/a000209

Klesczewski, J., Brandenburg, J., Fischbach, A., Grube, D., Hasselhorn, M. & Büttner, G. (2015). 
Working memory functioning in children with poor mathematical skills: 
Relationships to IQ–achievement discrepancy and additional reading and spelling difficulties. 
Zeitschrift für Psychologie, 223(2), 83-92.
DOI: 10.1027/2151-2604/a000206

Schmidt, H. K., Rothgangel, M. & Grube, D. (2015). 
Prior knowledge in recalling arguments in bioethical dilemmas. 
Frontiers in Psychology, 6, 1292. 
DOI: 10.3389/fpsyg.2015.01292.

Schuchardt, K., Brandenburg, J., Fischbach, A., Büttner, G., Grube, D., Mähler, C. & Hasselhorn, M. (2015). 
Die Entwicklung des akademischen Selbstkonzeptes bei Grundschulkindern mit Lernschwierigkeiten. 
Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 18, 513-526. 
DOI: 10.1007/s11618-015-0649-z.

Grube, D., Schuchardt, K., Balke-Melcher, C., von Goldammer, A., Piekny, J. & Mähler, C. (2015). 
Entwicklung numerischer Kompetenz im Kindergartenalter: Verläufe, interindividuelle Unterschiede und Einflüsse von Arbeitsgedächtnis und häuslicher Umwelt. 
In P. Cloos, K. Koch & C. Mähler (Hrsg.), Entwicklung und Förderung in der frühen Kindheit. Interdisziplinäre Perspektiven (S. 78-99). Weinheim: Juventa.

Mähler, C., Piekny, J., Goldammer, A. v., Balke-Melcher, C., Schuchardt, K. & Grube, D. (2015). 
Kognitive Kompetenzen als Prädiktoren für Schulleistungen im Grundschulalter. 
In P. Cloos, K. Koch & C. Mähler (Hrsg.), Entwicklung und Förderung in der frühen Kindheit. Interdisziplinäre Perspektiven (S. 60-77). Weinheim: Juventa.

Jörns, C., Schuchardt, K., Grube, D. & Mähler, C. (2014).
Spielorientierte Förderung numerischer Kompetenzen im Vorschulalter und deren Eignung zur Prävention von Rechenschwierigkeiten.
Empirische Sonderpädagogik, 2014-3, 243-259. 

Roden, I., Grube, D., Bongard, S. & Kreutz, G. (2014). 
Does music training enhance working memory performance? Findings from a quasi-experimental longitudinal study.
Psychology of Music, 42(2), 284–298. Verfügbar unter: 
http://pom.sagepub.com/content/early/2013/03/12/0305735612471239.full.pdf [01.11.2014]. 

Piekny, J., Grube, D. & Mähler, C. (2014). 
The development of experimentation and evidence evaluation skills at preschool age. 
International Journal of Science Education, 36(2), 334-354. 

Schuchardt, K., Piekny, J., Grube, D. & Mähler, C. (2014). 
Einfluss kognitiver Merkmale und häuslicher Umgebung auf die Entwicklung numerischer Kompetenzen im Vorschulalter.
Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 46(1), 24-34. 

Schuchardt, K., Grube, D. & Mähler, C. (2013).
"Schwierige Kinder" von Anfang an? - Aufmerksamkeitsprobleme als Risikofaktor für die Schulfähigkeit. 
Kindheit und Entwicklung, 22(4), 217-223. 

Busch, J., Oranu, N., Schmidt, C. & Grube, D. (2013). 
Rechenschwäche im Grundschulalter: Reduzierte Verfügbarkeit basalen arithmetischen Faktenwissens und Belastung des Arbeitsgedächtnisses bei Drittklässlern. 
Lernen und Lernstörungen, 2(4), 217-227. 

Brandenburg, J., Klesczewski, J., Fischbach, A., Büttner, G., Grube, D., Mähler, C. & Hasselhorn, M. (2013). 
Arbeitsgedächtnisfunktionen bei Kindern mit Minderleistungen in der Schriftsprache: Zur Dissoziation von Lese- und Rechtschreibfertigkeiten und zur Relevanz des IQ-Diskrepanzkriteriums. 
Lernen und Lernstörungen, 2(3), 147-159. 

Piekny, J., Grube, D. & Mähler, C. (2013). 
The relation between preschool children's false-belief understanding and domain-general experimentation skills.
Metacognition and Learning, 8(2), 103-119. Verfügbar unter: 
http://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2Fs11409-013-9097-4.pdf [19.06.2013]. 

Fischbach, A., Schuchardt, K. Brandenburg, J., Klesczewski, J., Balke-Melcher, C., Schmidt, C. Büttner, G., Grube, D., Mähler, C. & Hasselhorn, M. (2013). 
Prävalenz von Lernschwächen und Lernstörungen: Zur Bedeutung der Diagnosekriterien. 
Lernen und Lernstörungen, 2(2), 65-76. 

Jörns, C., Schuchardt, K., Mähler, C. & Grube, D. (2013). 
Alltagsintegrierte Förderung numerischer Kompetenzen im Kindergarten. 
Frühe Bildung, 2(2), 84-91. 

Grube, D. & Oranu, N. (2013). 
Diagnostisches Inventar zu Rechenfertigkeiten im Grundschul-alter (DIRG): Erfassung grundlegender arithmetischer Fakten und Routinen. 
In M. Hasselhorn, A. Heinze, W. Schneider & U. Trautwein (Hrsg.), Diagnostik mathematischer Kompetenzen (Tests und Trends - Jahrbuch der pädagogisch-psychologischen Diagnostik, N.F., Bd. 11, S. 137-148). Göttingen: Hogrefe. 

Piekny, J., Grube, D. & Mähler, C. (2012).
Die Vorhersage des kindlichen Verständnisses für Experimente aus vorschulischen kognitiven Kompetenzen und häuslichen Einflussfaktoren.
In K. Fröhlich-Gildhoff, I. Nentwig-Gesemann & H. Wedekind (Hrsg.), Forschung in der Frühpädagogik V – Schwerpunkt: Naturwissenschaftliche Bildung – Begegnung mit Dingen und Phänomenen (Reihe: Materialien zur Frühpädagogik, Band 10, S. 135-154). Freiburg: Forschung Entwicklung Lehre. 

Mähler, C. & Grube, D. (2012). 
Lernstörungen. 
In W. Schneider & U. Lindenberger (Hrsg.), Entwicklungspsychologie (7. Aufl., S. 605-618). Weinheim: Beltz/PVU.

Seitz-Stein, K., Schumann-Hengsteler, R., Zoelch, C., Grube, D., Mähler, C. & Hasselhorn, M. (2012). 
Diagnostik der Funktionstüchtigkeit des Arbeitsgedächtnisses bei Kindern zwischen 5 und 12 Jahren: Die Arbeitsgedächtnistestbatterie AGTB 5-12. 
In M. Hasselhorn & C. Zoelch (Hrsg.), Funktionsdiagnostik des Arbeitsgedächtnisses (Tests und Trends - Jahrbuch der pädagogisch-psychologischen Diagnostik, N.F., Bd. 10, S. 1-22). Göttingen: Hogrefe.

Grube, D. & Seitz-Stein, K. (2012). 
Arbeitsgedächtnis und Rechnen. 
In M. Hasselhorn & C. Zoelch (Hrsg.), Funktionsdiagnostik des Arbeitsgedächtnisses (Tests und Trends - Jahrbuch der pädagogisch-psychologischen Diagnostik, N.F., Bd. 10, S. 145-157). Göttingen: Hogrefe.

Holstermann, N., Ainley, M., Grube, D., Roick, T. & Bögeholz, S. (2012). 
The specific relationship between disgust and interest: Relevance during biology class dissections and gender differences. 
Learning and Instruction, 22(3), 185-192.

Aust, K., Watermann, R. & Grube, D. (2012).
Leistungsentwicklungen in Schwerpunktklassen des Gymnasiums im ersten Schuljahr nach dem Grundschulübergang. 
Psychologie in Erziehung und Unterricht, 59(1), 21-31.

Hasselhorn, M., Schumann-Hengsteler, R., Gronauer, J., Grube, D., Mähler, C., Schmid, I., Seitz-Stein, K. & Zoelch, C. (2012). 
Arbeitsgedächtnistestbatterie für Kinder von 5 bis 12 Jahren (AGTB 5-12).
Göttingen: Hogrefe.

Grube, D. (2011).
Gedächtnisentwicklung. 
In K.-H. Horn, H. Kemnitz, W. Marotzki & U. Sandfuchs (Hrsg.), Klinkhardt Lexikon Erziehungswissenschaft (Band 1, S. 448-449). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.

Ruhmland, M. & Grube, D. (2011). 
Grundlagen zu Gesprächsführung und Beratung im Kontext frühkindlicher Bildung
(Studienbrief zum Studiengang Frühkindliche Inklusive Bildung der Hochschule Fulda). Koblenz: Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen.

Kreutz, G. & Grube, D. (2010).
Gedächtnis. 
In H. de la Motte, H. von Lösch, G. Rötter & C. Utz (Hrsg.), Lexikon der Systematischen Musikwissenschaft (Reihe Handbuch der Systematischen Musikwissenschaft, Band 6). Laaber: Laaber-Verlag.

Aust, K., Watermann, R. & Grube, D. (2010). 
Selbstkonzeptentwicklung und der Einfluss von Zielorientierungen nach dem Übergang in die weiterführende Schule. 
Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 24(2), 95-109.

Schumann-Hengsteler, R., Grube, D., Zoelch, C., Mähler, C., Seitz-Stein, K. Schmid, I., Gronauer, J. & Hasselhorn, M. (2010). 
Differentialdiagnostik der Funktionstüchtigkeit des Arbeitsgedächtnisses bei Kindern mit der AGTB 5-12. 
In H.-P. Trolldenier, W. Lenhard & P. Marx (Hrsg.), Brennpunkte der Gedächtnisforschung: Entwicklungs- und pädagogisch-psychologische Perspektiven (S. 305-319). Göttingen: Hogrefe.

Hasselhorn, M., Mähler, C., Grube, D., Büttner, G. & Gold, A. (2010). 
Die Rolle von Gedächtnisdefiziten bei der Entstehung schulischer Lern- und Leistungsstörungen. 
In H.-P. Trolldenier, W. Lenhard & P. Marx (Hrsg.), Brennpunkte der Gedächtnisforschung: Entwicklungs- und pädagogisch-psychologische Perspektiven (S. 247-262). Göttingen: Hogrefe.

Grube, D., Weberschock, U., Blum, M. & Hasselhorn, M. (2010). 
Diagnostisches Inventar zu Rechenfertigkeiten im Grundschulalter (DIRG). 
Göttingen: Hogrefe.

Holstermann, N., Grube, D. & Bögeholz, S. (2010). 
Hands-on activities and their influence on students' interest. 
Research in Science Education, 40(5), 743-757. Published online. www.springerlink.com/index/y03t155241705585.pdf (18.12.2009, open access).

Aust, K., Watermann, R. & Grube, D. (2009).
Konsequenzen von Leistungsgruppierungen für die Entwicklungsverläufe des allgemeinen und fachspezifischen Fähigkeitsselbstkonzepts nach dem Übergang in die Sekundarstufe. 
Zeitschrift für Erziehungswissenschaft, 12 (Sonderheft "Bildungsentscheidungen"), 328-351.

Grube, D. (2009). 
Gedächtnis und Lernen im Kindesalter.
Physiopraxis, 11-12/09, 40-43. 
[Nachdruck von Grube, 2009, in Ergopraxis]

Holstermann, N., Grube, D. & Bögeholz, S. (2009).
The influence of emotion on students' performance in dissection exercises. 
Journal of Biological Education, 43(4), 164-168.

Grube, D. (2009). 
Gedächtnis und Lernen im Kindesalter. 
Ergopraxis, 7-9/09, 20-23. 

Grube, D. (2009). 
Kognitive Bedingungen der Rechenschwäche. 
In Fritz, A., Ricken, G. & Schmidt, S. (Hrsg.), Handbuch Rechenschwäche - Lernwege, Schwierigkeiten und Hilfen bei Dyskalkulie (S. 181-196). Weinheim: Beltz.

Grube, D., Lingen, M. & Hasselhorn, M. (2008).
Entwicklung des phonologischen Arbeitsgedächtnisses: Zur Rolle von Rehearsal und Lexikalität für den Ähnlichkeitseffekt.
Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 40, 200-207.

Hasselhorn, M. & Grube, D. (2008). 
Individuelle Voraussetzungen und Entwicklungsbesonderheiten des Lernens im Vorschul- und frühen Schulalter. 
Empirische Pädagogik, 22, 113-126.

Grube, D. (2008). 
Rechenschwäche. 
In W. Schneider & M. Hasselhorn (Hrsg.), Handbuch der Pädagogischen Psychologie (Reihe Handbuch der Psychologie, Bd. 10, S. 642-652). Göttingen: Hogrefe.

Hasselhorn, M., Mähler, C. & Grube, D. (2008). 
Lernstörungen in Teilleistungsbereichen. 
In R. Oerter & L. Montada (Hrsg.), Entwicklungspsychologie (6. Aufl., S. 769-778). Weinheim: Beltz/PVU.

Mähler, C., Hasselhorn, M. & Grube, D. (2008). 
Schulversagen. 
In F. Petermann & W. Schneider (Hrsg.), Angewandte Entwicklungspsychologie (Enzyklopädie der Psychologie, Serie Entwicklung, Bd. 7, S. 413-447). Göttingen: Hogrefe.

Hasselhorn, M. & Grube, D. (2007).
Was hat das Arbeitsgedächtnis mit dem Erwerb des Lesens, Schreibens und Rechnens zu tun?
In K. Rosenberger & M. Ochoko-Stastny (Hrsg.), Mit Sprache wachsen: Die Bedeutung der Sprache und ihrer Grundlagen für den Erwerb der Kulturtechniken (Reihe Sprachheilpädagogik: Wissenschaft und Praxis, Band 2, S. 43-59). Wien: Lernen mit Pfiff.

Hasselhorn, M., Grube, D., Mähler, C. & Roick, T. (2007). 
Experimentelle Forschung: Was leistet sie für die Sonderpädagogik? 
In J. Walter & F. B. Wember (Hrsg.), Sonderpädagogik des Lernens (Handbuch Sonderpädagogik, Band 2, S. 897-910). Göttingen: Hogrefe.

Grube, D. & Krajewski, K. (2007). 
Vorläuferkompetenzen von mathematischem Denken. Wissen & Wachsen, Schwerpunktthema Mathematik und mathematische Förderung, Wissen
(Themenportal zur frühkindlichen Bildung im Internet). Verfügbar unter:
http://www.wl-lang.de/Lernbereich%20Mathematik/Lernbereich%20Ma%20Vorlaeuferfaehigkeiten%20Mathe.pdf [19.06.2013].

Schuchardt, K., Kunze, J., Grube, D. & Hasselhorn, M. (2006).
Arbeitsgedächtnisdefizite bei Kindern mit schwachen Rechen- und Schriftsprachleistungen.
Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 20, 261-268.

Grube, D. & Hasselhorn, M. (2006). 
Längsschnittliche Analysen zur Lese-, Rechtschreib- und Mathematikleistung im Grundschulalter: Zur Rolle von Vorwissen, Intelligenz, phonologischem Arbeitsgedächtnis und phonologischer Bewusstheit. 
In I. Hosenfeld & F.-W. Schrader (Hrsg.), Schulische Leistung: Grundlagen, Bedingungen, Perspektiven (S.87-105). Münster: Waxmann.

Weberschock, U. & Grube, D. (2006). 
Zur Spezifität von Einflüssen der Arbeitsgedächtniskapazität und des arithmetischen Faktenwissens auf Rechenleistungen von Viertklässlern. 
Psychologie in Erziehung und Unterricht, 53, 291-302.

Grube, D. (2006). 
Einführung in das Themenheft "Determinanten und Prädiktoren von Rechenkompetenzen bei Kindern". 
Psychologie in Erziehung und Unterricht, 53, 233-235.

Hasselhorn, M. & Grube, D. (2006). 
Gedächtnisentwicklung (Grundlagen). 
In W. Schneider & B. Sodian (Hrsg.), Enzyklopädie der Psychologie: Themenbereich C Theorie und Forschung, Serie V Entwicklung, Band 2 Kognitive Entwicklung (S. 271-325). Göttingen: Hogrefe.

Grube, D. (2006). 
Entwicklung des Rechnens im Grundschulalter: Basale Fertigkeiten, Wissensabruf und Arbeitsgedächtniseinflüsse (Reihe Pädagogische Psychologie und Entwicklungspsychologie). 
Münster: Waxmann. [peer reviewed]
http://www.waxmann.com/kat/1572.html

Hasselhorn, M., Mähler, C. & Grube, D. (2005).
Theory of mind, working memory, and verbal ability in preschool children: The proposal of a relay race model of the developmental dependencies. 
In W. Schneider, R. Schumann-Hengsteler & B. Sodian (Eds.), Young children's cognitive development: Interrelationships among executive functioning, working memory, verbal ability, and theory of mind (pp. 219-237). Mahwah, NJ: Lawrence Erlbaum Associates.

Grube, D. (2005). 
Entwicklung des Rechnens im Grundschulalter. 
In M. Hasselhorn, W. Schneider & H. Marx, Diagnostik von Mathematikleistungen (Tests und Trends - Jahrbuch der pädagogisch-psychologischen Diagnostik, N.F., Bd. 4, S. 105-124). Göttingen: Hogrefe.

Grube, D. & Barth, U. (2004).
Rechenleistung bei Grundschülern: Zur Rolle von Arbeitsgedächtnis und basalem Faktenwissen.
Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 18, 245-248.

Hasselhorn, M., Grube, D., Mähler, C., Zoelch, C., Gaupp, N. & Schumann-Hengsteler, R. (2003).
Differentialdiagnostik basaler Funktionen des Arbeitsgedächtnisses.
In G. Ricken, A. Fritz & C. Hofmann (Hrsg.), Diagnose: Sonderpädagogischer Förderbedarf (S. 277-291). Lengerich: Pabst.

Hasselhorn, M. & Grube, D. (2003).
The phonological similarity effect on memory span in children: Does it depend on age, speech rate, and articulatory suppression?
International Journal of Behavioral Development, 27, 145-152.

Hasselhorn, M. & Grube, D. (2003). 
Das Arbeitsgedächtnis: Funktionsweise, Entwicklung und Bedeutung für kognitive Leistungsstörungen.
Sprache - Stimme - Gehör, 27, 31-37.

Hasselhorn, M., Grube, D. & Mähler, C. (2000). 
Theoretisches Rahmenmodell für ein Diagnostikum zur differentiellen Funktionsanalyse des phonologischen Arbeitsgedächtnisses. 
In M. Hasselhorn, W. Schneider & H. Marx, Diagnostik von Lese-Rechtschreibschwierigkeiten (Tests und Trends - Jahrbuch der pädagogisch-psychologischen Diagnostik, N.F., Bd. 1, S. 167-181). Göttingen: Hogrefe.

Grube, D. (1999). 
Arbeitsgedächtnis und Zeitverarbeitung im Alter (Reihe Pädagogische Psychologie und Entwicklungspsychologie). 
Münster: Waxmann. [peer reviewed] 
http://www.waxmann.com/kat/739.html 

Grube, D. (1998). 
Die Kapazität des phonetischen Speichers des Arbeitsgedächtnisses als 'auditive Präsenzzeit' und ihr Einfluss auf die Reproduktion von Zeitmustern. 
In U. Kotkamp & W. Krause (Hrsg.), Intelligente Informationsverarbeitung (S. 223-231). Wiesbaden: Deutscher Universitäts Verlag.

Grube, D., Hasselhorn, M. & Weiß, J. (1998). 
Altersdefizite im phonologischen Arbeitsge­dächtnis: Spielt die Verarbeitungspräzision des phonetischen Speichers eine Rolle? 
Zeitschrift für Gerontopsychologie und -psychiatrie, 11, 3-11.

Hasselhorn, M. & Grube, D. (1997). 
Entwicklung der Intelligenz und des Denkens: Literaturüberblick.
In F. E. Weinert & A. Helmke (Hrsg.), Entwicklung im Grundschulalter (S. 15-26). Weinheim: Psychologie Verlags Union.

Grube, D. (1996). 
Verarbeitung akustisch dargebotener Zeitintervalle im Sekundenbereich: Eine Leistung der phonologischen Schleife des Arbeitsgedächtnisses? 
Zeitschrift für Experimentelle Psychologie, 43, 527-546.

Grube, D. & Hasselhorn, M. (1996). 
Children's freelisting of animal terms: Developmental changes in activating categorical knowledge.
Zeitschrift für Psychologie, 204, 119-134.

Hasselhorn, M., Mähler, C. & Grube, D. (1995). 
Entwicklungsveränderungen und -stabilitäten im Metagedächtnis während der Grundschuljahre.
Empirische Pädagogik, 9, 33-53.

Hasselhorn, M. & Grube, D. (1994). 
Erstassoziationen von Kindern und Erwachsenen zu 53 konkreten Substantiven.
In W. Hager und M. Hasselhorn (Hrsg.), Handbuch deutschsprachiger Wortnormen (S. 59-64). Göttingen: Hogrefe.

Hager, W., Asmuss, M., Grube, D. & Heupst, C. (1994). 
Bedeutungshaltigkeit (m') von 229 der 233 Substantive von Offe, Anneken und Kessler sowie von 100 besonders kurzen und von 100 besonders langen Substantiven. 
In W. Hager und M. Hasselhorn (Hrsg.), Handbuch deutschsprachiger Wortnormen (S. 206-211). Göttingen: Hogrefe.

Grube, D. & Hasselhorn, M. (1994). 
Fünf Minuten Aufzählen von Tierexemplaren: Eine Studie mit Grundschulkindern. 
In W. Hager und M. Hasselhorn (Hrsg.), Handbuch deutschsprachiger Wortnormen (S. 115-119). Göttingen: Hogrefe.

Weblysmaspqynater: Bbeettouinaaobu Me/dyerzzyg (reinerps.e+gr8mkes@uol.defgstf) (Stand: 21.08.2020)