Auf den Spuren Ossietzkys

Auf den Spuren Ossietzkys

Auf den Spuren Carl von Ossietzkys

Teil 1/3: Die Geschichte der Emslandlager 1933 bis 1945
mit Kurt Buck (Emslandlager Esterwegen)

Vortragsreihe mit Exkursion
Dienstag, 23. September, 10.15 Uhr
Lifelong Learning Campus, V03 0-E005

Am 4. Mai 1938 starb in Berlin der Journalist und Pazifist Carl von Ossietzky an den Folgen der im Konzentrationslager Esterwegen erlittenen gesundheitlichen Schäden. Wenige Stunden nach dem Reichstagsbrand wird Ossietzky in seiner Wohnung verhaftet. Im Mittelpunkt des ersten Vortrags stehen Zeugnisse seiner Inhaftierung in Gefängnissen und Konzentrationslagern. Im zweiten Vortrag kommen andere Lagerinsassen zu Wort und am dritten Termin findet eine Exkursion nach Esterwegen statt.

Teil 2 und 3 am 30. September und 10. Oktober

Gesamtgebühr: 28,- €; 18,- € (ermäßigt); Anmeldung: oder Telefon (0441) 798-2276/-2275
Veranstalter: Center für lebenslanges Lernen (C3L)

Internetkoordinator (Stand: 21.08.2020)