Kontakt

Presse & Kommunikation

+49 (0) 441 798-5446

Mehr zum Thema

Universitätsbibilothek Oldenburg

Kontakt

Heike Andermann
Bibliotheks- und Informationssystem Oldenburg
Tel: 0441-798/4610

Ausstellung zum Thema Folter

Ursachen, Formen und Folgen von Folter stehen im Mittelpunkt einer Ausstellung in der Universitätsbibliothek am Uhlhornsweg, die noch bis zum 6. November zu sehen ist.

Ursachen, Formen und Folgen von Folter stehen im Mittelpunkt einer Ausstellung in der Universitätsbibliothek am Uhlhornsweg, die noch bis zum 6. November zu sehen ist. Die Schau ist Teil der Kampagne „Stop Folter“ der Menschenrechtsorganisation Amnesty International (AI).

Die Universitätsbibliothek hat die Wanderausstellung gemeinsam mit Oldenburger AI-VertreterInnen sowie der AI-Koordinationsgruppe gegen Folter entwickelt. Zwei Begleitveranstaltungen im Bibliothekssaal widmen sich Hintergründen und Positionen zum Thema. Am Montag, 26. Oktober, um 19.00 Uhr beleuchtet eine Podiumsdiskussion mit verschiedenen VertreterInnen der Universität und Gaby Stein, der Vorstandssprecherin von Amnesty International Deutschland, unterschiedliche Perspektiven auf Folter. Am Donnerstag, 29. Oktober, um 19.00 Uhr hält der Sprecher der AI-Koordinationsgruppe gegen Folter, Prof. Dr. Smail Rapic, einen Vortrag mit dem Titel „Stop Folter“.

Die Ausstellung ist bis zum 6. November montags bis freitags zwischen 8.00 und 24.00 Uhr und am Wochenende von 10.00 bis 19.00 Uhr zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Kultur Weitere Meldungen

Universität würdigt Verleger Peter Suhrkamp zum 125. Geburtstag

Mehrere intime, langjährige Kenner von Leben und Werk Peter Suhrkamps sind im Oktober an an der Universität zu Gast. Diese widmet dem in Kirchhatten…

mehr
Forschung Weitere Meldungen

Oldenburger Wissenschaftler erforschen Meeresoberfläche im Indischen Ozean und Pazifik

„Falkor“-Expedition: Erstmals heben unbemannte Flugzeuge von einem Forschungsschiff ab

mehr
Kultur Weitere Meldungen

Öffentliches Podiumsgespräch: Oldenburg und Breslau

Breslau, die aktuelle „Kulturhauptstadt Europas“, ist mit Oldenburg und der umgebenden Region auf vielfältige Weise verbunden. Was können diese beiden…

mehr
(Stand: 18.06.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page