Mehr zum Thema

Internationale Tagung "Kleine Literaturen"

Kontakt

Prof. Dr. Gun-Britt Kohler
Institut für für Slawistik
Tel: 0441-798/2309
gun.b.kohler@uni-oldenburg.de

Internationale Tagung: „Kleine Literaturen“ im Vergleich

„Kleine Literaturen“ entstehen zumeist in ethnischen, religiösen und sprachlichen Randlagen. Auf der internationalen Tagung „Specifics and Typology of ‚small‘ Literatures“ am 8. und 9. Juni beschäftigen sich LiteraturwissenschaftlerInnen mit diesem Thema.

„Kleine Literaturen“ entstehen zumeist in ethnischen, religiösen und sprachlichen Randlagen. Auf der internationalen Tagung „Specifics and Typology of ‚small‘ Literatures“ am 8. und 9. Juni beschäftigen sich LiteraturwissenschaftlerInnen mit diesem Thema.

Im Zentrum steht die Spezifik kleinerer slavischer (Belarus, Ukraine, Kroatien) und niederländischer Literaturen sowie der Literatur aus Australien und Südafrika. Gemeinsam sind ihnen ein relativ kleiner Sprachkreis sowie Besonderheiten in der literaturgeschichtlichen Entwicklung.
Veranstalter sind die Institute für Slavistik (Prof. Dr. Gun-Britt Kohler) und für Niederlandistik (Prof. Dr. Ralf Grüttemeier). Die Tagung wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert.

„Die vergleichende Untersuchung ,kleiner Literaturen’ ermöglicht es, nicht nur Spezifika weniger oder kaum bekannter Literaturen zu erfassen, sie ermöglicht es auch allgemeine Entwicklungsprozesse von Literatur nachzuvollziehen“, so die Oldenburger Slavistin Prof. Dr. Gun-Britt Kohler. Ziel der Tagung sei es, die Typologie ,kleiner Literaturen’ entscheidend zu verfeinern.

Das könnte Sie auch interessieren:

Kultur Weitere Meldungen

Universität würdigt Verleger Peter Suhrkamp zum 125. Geburtstag

Mehrere intime, langjährige Kenner von Leben und Werk Peter Suhrkamps sind im Oktober an an der Universität zu Gast. Diese widmet dem in Kirchhatten…

mehr
Forschung Weitere Meldungen

Oldenburger Wissenschaftler erforschen Meeresoberfläche im Indischen Ozean und Pazifik

„Falkor“-Expedition: Erstmals heben unbemannte Flugzeuge von einem Forschungsschiff ab

mehr
Kultur Weitere Meldungen

Öffentliches Podiumsgespräch: Oldenburg und Breslau

Breslau, die aktuelle „Kulturhauptstadt Europas“, ist mit Oldenburg und der umgebenden Region auf vielfältige Weise verbunden. Was können diese beiden…

mehr
(Stand: 21.02.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page