Kontakt

Presse & Kommunikation

+49 (0) 441 798-5446

Land modernisiert Lehrerfortbildung

Landesweit entstehen neun neue Kompetenzzentren. Der Name des Oldenburger Fortbildungszentrums (OFZ) bleibt bestehen. Für die Veränderungen stand das eng mit dem Didaktischen Zentrum verbundene OFZ Modell.

Landesweit entstehen neun neue Kompetenzzentren. Der Name des Oldenburger Fortbildungszentrums (OFZ) bleibt bestehen. Für die Veränderungen stand das eng mit dem Didaktischen Zentrum verbundene OFZ Modell. 

In Oldenburg wird aus dem bereits bestehenden Fortbildungszentrum OFZ ein Kompetenzzentrum für Lehrerfortbildung. Der Name des OFZ bleibt dabei bestehen. Eng verzahnt mit dem Zentrum für Lehrerbildung – dem Didaktischen Zentrum - stand das OFZ dem Niedersächsischen Kultusministerium für ein Neuausrichten der Lehrerfortbildung Modell. Künftig finden Schulungen landesweit in neun Kompetenzzentren statt. Ziel der Veränderungen ist es, die Qualität der Lehrerfortbildung zu steigern und diese beispielsweise stärker an wissenschaftlichen Erkenntnissen zu orientieren.
 
„Die Lehrerbildung hat an der Universität eine lange Tradition, und Oldenburg gilt hier als ausgewiesener Standort“, sagte Universitätspräsidentin Prof. Dr. Babette Simon. „Es freut mich daher, dass das Oldenburger Fortbildungszentrum eine Vorbildfunktion für die landesweite Neuausrichtung der Lehrerfortbildung hatte.“
 
Der Niedersächsische Kultusminister Dr. Bernd Althusmann und die PräsidentInnen der lehrerbildenden Universitäten unterzeichneten kürzlich die Verträge zur Einrichtung der Kompetenzzentren. Dr. Jens Winkel, Geschäftsführer des Didaktischen Zentrums, betonte: „Im OFZ profitieren Lehrerinnen und Lehrer von der großen Expertise der Hochschullehrenden, die sich mit den Anforderungen des Berufsfeldes auseinandersetzen. Das OFZ wird auch weiterhin daran arbeiten, diese Vorreiterstellung auszubauen.“

Das könnte Sie auch interessieren:

Top-Thema Studium und Lehre

Wo wir gerne und gut lernen

Um „Lernräume der Zukunft” geht es beim Tag des Lehrens und Lernens. Mitorganisatorin Susanne Haberstroh über Räume zum Experimentieren abseits der…

mehr
Campus-Leben Studium und Lehre Theologie

In einer anderen Zeit

Ab Sonnenaufgang Schicht um Schicht Teile einer antiken Stadt freilegen, mittags im Jordan baden, nachmittags Keramik „lesen”: Was derzeit undenkbar…

mehr
Auf dem Innenhof sitzen an Tischen und Bänken einige PErsonen locker herum, im Vordergrund die Brunnen, im Hintergrund die Glasfassade.
Campus-Leben Studium und Lehre Hochschulsport

Campus als Wohlfühlort gestalten

Mit den Gesundheitsangeboten der Uni sind 78 Prozent der Studierenden zufrieden, so ein Umfrageergebnis vom Frühsommer. Es gibt auch Wünsche an die…

mehr
(Stand: 20.06.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page