Allgemeine Tipps

Dr. Susanne Quintes
Projekt participate@UOL

Fakultät 6 Dekanat  (» Postanschrift)

V03-3, B312 (» Adresse und Lageplan )

+49 441 798-4060  (F&P

Allgemeine Tipps

 

Die Erstellung effektiver Lernvideos setzt eine gute Planung voraus. Folgende allgemeine Tipps sollen Ihnen hierbei helfen (Quelle Thriving Online: A Guide for Busy Educators – Simple Book Publishing (pressbooks.pub), Kapitel 29).

  1. Wählen Sie einen aussagekräftigen Titel und ordnen Sie das Video klar in die Lernziele Ihrer Veranstaltung ein.
  2. Erstellen Sie ein (grobes) Skript, indem Sie zum Beispiel die kritischen Stichpunkte notieren oder den Ablauf des Videos als Skizze festhalten. Je organisierter Sie hier vorgehen, desto schneller können Sie das Video anschließend aufzeichnen.
  3. Vermeiden Sie Perfektion. Sie möchten ein gutes Video aufnehmen und werden dafür wahrscheinlich mehrere Durchläufe benötigen. Es muss aber am Ende kein perfektes oder gar hochprofessionelles Video sein. Sie können z.B. kleinere Pausen oder Füllwörter belassen, das wirkt natürlicher und beeinträchtigt die Qualität nicht. Sprechen Sie in einem entspannten Konversationston als ob Sie Ihren ZuschauerInnen gegenüber säßen.
  4. Nehmen Sie kurze Videos auf (2-6 Minuten).  Nach sechs Minuten nimmt die Aufmerksamkeit beim Anschauen eines Lernvideos drastisch ab. Nehmen Sie daher lieber mehrere kurze Clips auf als ein langes Video. Sie können Ihr Video auch durch interaktive Elemente unterbrechen und so auflockern.
  5. Nutzen Sie eher visuelle Elemente und wenig Text. Textbasierte Informationen können anders vermittelt werden. Die Stärke eines Videos liegt in visuellen Informationen, sodass die Studierenden diese anschauen und gleichzeitig Ihren Erklärungen folgen können.
(Stand: 14.06.2022)