Navigation

Studium

Veranstaltungsangebot

Das aktuelle Veranstaltungsangebot finden Sie hier.

Studium

Modulangebot

Das Zertifikatsprogramm umfasst drei Module (PM 1-3), die sich jeweils über zwei Semester oder bei Bedarf auch mehr erstrecken (können), um Ihnen eine möglichst große Flexibilität bei der Studienorganisation zu ermöglichen.

PM 1: Sprache und Literatur des Judentums (12 KP)

  • modulverantwortlich: Dr. Kim Strübind
  • Typ: zweisemestriges Pflichtmodul
  • Veranstaltungen: 2 Seminare UND 2 Übungen
  • Prüfungsformen: 2 Klausuren ODER 2 mdl. Prüfungen
  • Inhalte: Vermittlung grundlegender Sprachkompetenzen (wie z.B. Schrift, Grammatik, Grundwortschatz); Übersetzungs- und Konversationsübungen; Quellen- und Literaturstudien
  • Ziele und Kompetenzen: Erwerb der für eine Profilbildung im Bereich der Interkulturellen Jüdischen Studien unablässigen hebräischen Sprachkenntnisse in alttestamentlichem Hebräisch und / oder Iwrith

PM 2: Jüdische Lebenswelten in interkultureller Perspektive (6 KP)

  • modulverantwortlich: Prof. Dr. Dagmar Freist / Prof. Dr. Andrea Strübind
  • Typ: zweisemestriges Pflichtmodul
  • Veranstaltungen: 1 Blockseminar " Christlich-jüdisch-islamische Beziehungs- und Verflechtungsgeschichte" UND 1 Praktikum (3 Wochen)
  • Prüfungsformen: Erfolgreiche Teilnahme (Blockseminar) und Praktikumszeugnis
  • Inhalte: Einblicke in gegenwärtige jüdische Einrichtungen und jüdisches Leben (Praktikum im In- oder Ausland); Diskussion und Analyse aktueller interkultureller und interreligiöser Problem- und Forschungsfelder
  • Ziele und Kompetenzen: Entwicklung interkultureller und interreligiöser Kompetenz; Ausbildung theoretisch und praktisch geschärfter Analyseinstrumente (insbesondere: Fähigkeit zu vergleichender Betrachtung)

PM 3: Jüd. Geschichte, Religion und Philosophie im interkulturellen Kontext (12 KP)

  • modulverantwortlich: Prof. Dr. Dagmar Freist / Prof. Dr. Andrea Strübind
  • Typ: zweisemestriges Pflicht-/Wahlpflichtmodul
  • Veranstaltungen: insgesamt vier Veranstaltungen, die für das Modul ausgewiesen sind (frei kombinierbar)
  • Inhalte: Vertiefung von Kenntnissen in den Bereichen Geschichte und Gesellschaft sowie Religion und Philosophie des Judentums
  • Ziele und Kompetenzen: Eigenständige Erarbeitung resp. Erprobung von Quellenmaterial und Forschungsansätzen; Fähigkeit, Jüdische Studien in ihren europäischen interkulturellen Verflechtungen und Beziehungen zu durchdringen und als integrativen Bestandteil europäischer Kultur zu begreifen; Fähigkeit, die gegenwärtigen interreligiösen Herausforderungen mit dem Wissen um ihre historischen Dimensionen und als "interkulturelle Mittler" mit zu gestalten.

Leistungsnachweise

Die erfolgreiche Teilnahme an den für das Zertifikat notwendigen Veranstaltungen ist durch eine entsprechende Bescheinigung nachzuweisen.
Eine differenzierte Benotung der Leistungen ist auf Wunsch möglich. Im Normalfall belegen die Scheine jedoch nur die "erfolgreiche Teilnahme".

Wenn bereits im Bachelor einschlägige Sprachmodule belegt wurden, werden diese für PM 1 anerkannt.
Prüfungsleistungen, die im Rahmen des regulären Masterstudiums im Rahmen einer auch für das Programm geöffneten Veranstaltung erbracht werden, werden auch für das Programm verbucht.

Webmast6wxjaer (inteauvdrnet@uol.vcdo9de) (Stand: 07.11.2019)